MediClin AG

  • WKN: 659510
  • ISIN: DE0006595101
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.02.2022 | 14:56

MediClin AG: Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2021 - Ergebnis über den Erwartungen dank besserer Auslastung im 4. Quartal 2021

DGAP-News: MediClin AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
28.02.2022 / 14:56
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2021 - Ergebnis über den Erwartungen dank besserer Auslastung im 4. Quartal 2021


MEDICLIN erzielte im Geschäftsjahr 2021 einen Konzernumsatz in Höhe von 673,1 Mio. Euro (Vorjahr: 659,9 Mio. Euro) und ein Konzernbetriebsergebnis in Höhe von 11,6 Mio. Euro (Vorjahr: 0,2 Mio. Euro).

Konzern

Die positive Entwicklung beim Konzernumsatz - plus 13,3 Mio. Euro bzw. 2,0% - zeigt sich insbesondere dann, wenn man die Entwicklung ohne die zugeflossenen Schutzschirmleistungen und eines Desinvestments im Jahr 2020 betrachtet. Im Geschäftsjahr 2020 waren im Konzernumsatz Schutzschirmleistungen in Höhe von 37,6 Mio. Euro enthalten ebenso wie 14,4 Mio. Euro Umsatzerlöse einer zum 31. Dezember 2020 veräußerten Klinik. Im Geschäftsjahr 2021 betrugen die Schutzschirmleistungen aufgrund der besseren Geschäftsentwicklung 21,0 Mio. Euro. Somit erhöhte sich der Umsatz des Konzerns rein operativ gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 44,2 Mio. Euro bzw. 7,3%.

Was das Konzernbetriebsergebnis anbelangt, so liegt es mit 11,6 Mio. Euro um 11,4 Mio. Euro über dem Vergleichswert. Ursache für diese erfreuliche Entwicklung war eine deutlich über den Erwartungen liegende Auslastung im 4. Quartal 2021. Belastet haben das Ergebnis mit 9,5 Mio. Euro die höheren Materialaufwendungen. Die Personalaufwendungen stiegen moderat um 1,2 Mio. Euro. Das Konzernergebnis beträgt 1,5 Mio. Euro (Vorjahr: -9,0 Mio. Euro).

Segmente

Im Segment Postakut lag der Umsatz in Höhe von 410,8 Mio. Euro um 17,1 Mio. Euro oder 4,3 % über dem Vorjahreswert. Im Umsatz enthalten sind Leistungen aus dem Schutzschirm in Höhe von 12,9 Mio. Euro (Vorjahr: 22,4 Mio. Euro). Damit weist das Segment operativ ein Umsatzwachstum von 26,6 Mio. Euro oder 7,2% aus. Der Umsatz des Segments Akut in Höhe von 243,4 Mio. Euro verringerte sich gegenüber dem Vorjahr um 5,3 Mio. Euro oder 2,1 %. Enthalten sind hier Schutzschirmleistungen in Höhe von 6,8 Mio. Euro (Vorjahr: 15,0 Mio. Euro). Damit stieg der operative Umsatz (ohne Schutzschirmleistungen und Desinvestment) im Segment um 15,0 Mio. Euro bzw. 6,8%. Der Umsatz des dem Segment Sonstige Aktivitäten zugeordneten Geschäftsfelds Pflege stieg im Berichtsjahr auf 17,3 Mio. Euro (Vorjahr: 15,8 Mio. Euro). Im Segment Postakut wurde ein Ergebnis von 15,3 Mio. Euro erzielt (Vorjahr: 4,8 Mio. Euro). Im Segment Akut lag das Ergebnis bei -4,0 Mio. Euro (Vorjahr: -1,5 Mio. Euro). Belastend wirkten in beiden Segmenten die deutlich höheren Materialaufwendungen aus.

Investitionen und Mitarbeiter

Im Jahr 2021 beliefen sich die Bruttoinvestitionen in das Anlagevermögen auf 18,1 Mio. Euro (Vorjahr: 26,6 Mio. Euro). Die Zahl der Mitarbeiter, gerechnet in Vollzeitkräften, betrug im Berichtsjahr 2021 durchschnittlich 7.115 (Vorjahr: 7.471 Vollzeitkräfte).

Der Geschäftsbericht 2021 ist ab dem 30. März 2022 unter www.mediclin.de in Deutsch und Englisch abrufbar.

/

Über die MEDICLIN Aktiengesellschaft (Ticker: MED; WKN: 659 510)

Zu MEDICLIN gehören 35 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen und zehn Medizinische Versorgungszentren. Die Gruppe verfügt über rund 8.350 Betten/Pflegeplätze und beschäftigt rund 10.200 Mitarbeiter. In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN den Patientinnen und Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf.

MEDICLIN ─ ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.



28.02.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

Landi Renzo: GBC-Interview mit CEO Christiano Musi

„Der Lani Renzo-Konzern ist ein globaler Akteur, der sich auf die Energiewende entlang der gesamten Wertschöpfungskette spezialisiert hat und darauf abzielt, ein weltweiter Referenzpunkt für RNG- und Wasserstoffanwendungen bei Green Mobility und Clean-Tech-Lösungen zu werden. Bis 2025 erwarten wir Umsatzzuwächse von 15% (CAGR) und ein zweistelliges EBITDA-Wachstum von 25% (CAGR), dank ansteigender Umsätze in Segmenten, die im Vergleich zu unserem traditionellen Markt für leichte Nutzfahrzeuge höhere Margen aufweisen."

Events im Fokus

Termine 2022

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

Aktueller Webcast

Nordex SE

Conference Call 15.08.2022 (Webcast)

15. August 2022

Aktuelle Research-Studie

A.S. Création Tapeten AG

Original-Research: A.S. Création Tapeten AG (von Montega AG): Kaufen

12. August 2022