MEDIQON Group AG

  • WKN: 661830
  • ISIN: DE0006618309
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.11.2018 | 20:48

medical columbus AG: medical columbus AG beschließt Namensänderung in MEDIQON Group AG

DGAP-News: medical columbus AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Strategische Unternehmensentscheidung

02.11.2018 / 20:48
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Der von der außerordentlichen Hauptversammlung am 21. September 2018 beschlossene Kauf- und Übernahmevertrag mit der GHX Europe GmbH wurde am 31. Oktober 2018 vollzogen. Die Zahlung des Kaufpreises ist bereits auf dem Konto der Gesellschaft eingegangen. Über den im Jahr 2019 vertraglich vorgesehenen Earn-Out gibt es darüber hinaus keine Neuigkeiten.

Im Rahmen der strategischen Neuausrichtung haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, den Aktionären auf einer außerordentlichen Hauptversammlung möglichst noch in diesem Jahr vorzuschlagen, die medical columbus AG in MEDIQON Group AG umzubenennen. Gleichzeitig steht die Tochtergesellschaft MEDIQON in Hannover in finalen Verhandlungen über eine Akquisition, die das Geschäftsmodell der Tochtergesellschaft ergänzen und deren Geschäftsumfang schon in 2019 erheblich erweitern würde.

Der Vorstand Herr Isenberg kommentiert: "Mit der Umbenennung der medical columbus AG in MEDIQON Group AG öffnen wir ein völlig neues Kapitel in unserer Unternehmensgeschichte. Wir sind begeistert vom Team um Frau Razavi und Herrn Dr. Elmhorst und haben in den vergangenen Monaten zahlreiche und wichtige strategische Weichen gestellt. Das Team hat die bisherigen gesetzten Meilensteine erfüllt und zukünftig große Ziele. Wir werden die Chancen, die sich der MEDIQON bieten, wahrnehmen und mit der geplanten Akquisition in die Zukunft investieren."

Die Gesellschaft geht davon aus, dass nach einer erfolgreichen Akquisition durch die Tochtergesellschaft MEDIQON noch ein beträchtlicher Teil des Kapitals aus dem Verkaufserlös vorhanden sein wird, welcher der Gesellschaft aus dem Kauf- und Übernahmevertrag mit der GHX Europe GmbH zugeflossen ist. Vorstand und Aufsichtsrat befürworten daher die Gründung einer weiteren Tochtergesellschaft, der MEDIQON Beteiligungsgesellschaft GmbH, um das über den laufenden Geschäftsbetrieb der MEDIQON hinaus aktuell nicht benötigte Kapital unternehmerisch zu reinvestieren. Hierzu sollen verschiedene Beteiligungsoptionen geprüft werden. Die Gesellschaft möchte daher die außerordentliche Hauptversammlung auch um eine Erweiterung ihres Unternehmensgegenstandes im Wege einer Satzungsänderung ersuchen, um künftig Beteiligungen eingehen zu können.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Mathias Saggau kommentiert: "Nach der geplanten Akquisition durch die MEDIQON werden wir noch Kapital zur Verfügung haben, welches wir zur Sicherung der langfristigen Eigenkapitalfinanzierung nicht ausschütten wollen. Die Gründung der MEDIQON Beteiligungsgesellschaft GmbH wird sicherstellen, dass das Kapital der MEDIQON Group AG vernünftig reinvestiert und die Gesellschaft somit langfristig auf eine solide Basis gestellt wird. Die aus den Beteiligungen erzielten Erträge sollen die strategischen Ziele der MEDIQON dauerhaft unterstützen."



02.11.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

22nd Annual Needham Growth Conference

15. Januar 2020

Aktuelle Research-Studie

amalphi AG

Original-Research: amalphi AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

17. Januar 2020