MBH Corporation Plc

  • WKN: A2JDGJ
  • ISIN: GB00BF1GH114
  • Land: Großbritannien

Nachricht vom 29.05.2020 | 12:31

MBH Corporation PLC: Dividende von 0,5 Cent EUR pro Aktie, nachdem sich der Jahresüberschuss 2019 fast verdreifacht hat

DGAP-News: MBH Corporation Plc / Schlagwort(e): Jahresergebnis
29.05.2020 / 12:31
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

MBH Corporation PLC: Dividende von 0,5 Cent EUR pro Aktie, nachdem sich der Jahresüberschuss 2019 fast verdreifacht hat
 

  • Geprüfte Finanzzahlen bestätigen vorläufige Ergebnisse
  • Umsatz um 306 % und Jahresüberschuss um 190 % gestiegen
  • Dividendenvorschlag von 0,5 Cent EUR pro Aktie entspricht einer Dividendenrendite von rund 1 %
  • Solide Finanzlage mit einer Netto-Cash-Position von 2,7 Mio. GBP
  • Einführung einer neuen schlanken Struktur des Verwaltungsrats
     

London, 29. Mai 2020 - Die Direktoren der MBH Corporation PLC ("MBH"), einer diversifizierten Investment-Holdinggesellschaft, freuen sich, heute den Geschäftsbericht für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr zu veröffentlichen, der den Erfolg der Wachstums- und Diversifizierungsstrategie des Unternehmens unterstreicht. Mit dieser Veröffentlichung bestätigt MBH die Ende April veröffentlichten vorläufigen Zahlen. Das Unternehmen erzielte ein Umsatzwachstum von 306 % auf 50,8 Mio. GBP (2018: 12,5 Mio. GBP) und einen Jahresüberschuss von 3,6 Mio. GBP - eine Steigerung von 190 % gegenüber dem Vorjahr (2018: 1,3 Mio. GBP). Die Finanzzahlen umfassen die Ergebnisse von vier Unternehmen für das Gesamtjahr (Acacia, Parenta, Du Boulay und Cape), anteilig vier Unternehmen, die im Laufe des Jahres erworben wurden (UK Sports, KS Training, Guildprime und Gaysha) und zwei Übernahmen von Vermögenswerten (Beauty College und Apprentice Supermarket).

Einschließlich der Gesamtjahresergebnisse der im Laufe des Jahres 2019 erworbenen Unternehmen beläuft sich der annualisierte Pro-Forma-Umsatz aller MBH-Portfoliounternehmen auf ca. 59 Mio. GBP und entspricht einer Steigerung von rund 59 % (31. Dezember 2018: annualisierter Pro-Forma-Umsatz von 37 Mio. GBP). Einschließlich der beiden bisherigen Akquisitionen im Jahr 2020 (Samuel Hobson House (Segment Gesundheit) und Robinson's Caravans (Segment Freizeit)) stieg der annualisierte Pro-forma-Umsatz weiter auf ca. 78 Mio. GBP.

Erste Dividende von 0,5 Cent EUR entspricht einer Dividendenrendite von 1 %[1]
Der Verwaltungsrat schlägt der Jahreshauptversammlung, die am 30. Juni 2020 stattfinden soll, eine Dividende von 0,5 Cent EUR pro Aktie vor. Dies entspricht einer Dividendenrendite von rund 1 %. Als Unternehmen mit starkem Cashflow und Gewinnen ist MBH bestrebt, Gewinne durch Dividendenausschüttungen oder Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurückzuführen.

Callum Laing, Mitbegründer und CEO der MBH Corporation PLC: "Wir sind sehr stolz auf das unglaubliche Wachstum und darauf, dass wir innerhalb nur eines Jahres nach unserer Börsennotierung in der Lage sind, unsere erste Dividende auszuschütten - und wie wir schon immer erklärt haben, ist es unsere Absicht, dies auch in Zukunft zu tun. Obwohl wir gerne eine Dividende in der Größenordnung von 2-3 Cent EUR angeboten hätten und ursprünglich auch beabsichtigten, haben wir beschlossen, dass es angesichts des aktuellen Umfelds besser ist, einen reduzierten Betrag zu zahlen und die Gewinne für bisher unbekannte Eventualitäten einzubehalten."

Solide Finanzlage
Die Bilanz der Gruppe bleibt mit einer Nettovermögensposition von 43,3 Mio. GBP zum 31. Dezember 2019 stark. Die Cash-Position betrug 4,5 Mio. GBP, und die Netto-Cash-Position (nach Abzug der Schulden) belief sich auf 2,7 Mio. GBP. Der operative Cashflow betrug 5 Mio. GBP. Die zugrunde liegende Eigenkapitalquote lag bei 96 %. Die Gesamtzahl der ausstehenden Aktien belief sich Ende 2019 auf 39,2 Mio., gegenüber 30,3 Mio. Ende 2018. Die neuen Aktien wurden hauptsächlich als Gegenleistung für Akquisitionen ausgegeben. Für in der Vergangenheit abgeschlossene Übernahmen sollen noch etwa 3 Mio. Aktien ausgegeben werden.

Neue schlanke Struktur des Verwaltungsrats
Der MBH-Verwaltungsrat hat beschlossen, dass mit dem Erfolg unseres ersten vollen Betriebsjahres, dem gut funktionierenden Geschäftsmodell und einer soliden Pipeline für künftige Akquisitionen eine schlankere Verwaltungsratsstruktur eingeführt werden soll. Mit der Aufnahme von mehr Unternehmen und damit mehr Geschäftsführern in das Principals Board kann ein Großteil der täglichen Arbeit auf dieser Ebene erledigt werden, wobei die Entscheidungen je nach Bedarf bis in den Verwaltungsrat stattfinden können.

Die Anzahl der Direktoren im Verwaltungsrat wird somit von sechs auf drei reduziert, wobei ein möglicher vierter Sitz später hinzukommen könnte. Allan Presland, nicht-geschäftsführender Vorsitzender, der Chief Financial Officer (CFO) Victor Tan und die nicht-geschäftsführenden Mitglieder David Hallam und Toby Street werden den Verwaltungsrat mit Wirkung zum 29. Mai 2020 verlassen. Allan Presland wird dem Unternehmen als Aktionär und als Geschäftsführer des MBH-Portfoliounternehmens Parenta eng verbunden bleiben. Victor Tan wird seine Rolle als CFO fortsetzen, aber nicht mehr im Verwaltungsrat sitzen. David Hallam wird dem Unternehmen als Berater verbunden bleiben.

Vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre auf der Jahreshauptversammlung 2020 hat der Verwaltungsrat Lana Coronado mit Wirkung zum 1. Juni zur neuen nicht-geschäftsführenden Vorsitzenden ernannt. Lana Coronado lebt in den Vereinigten, ist Partnerin bei Stone Peak Private Equity und verfügt über umfangreiche unternehmerische Erfahrung, insbesondere im Bereich der IT-Beratung, und hat auch in der Finanzindustrie - mit Stationen unter anderem bei Credit Suisse und Merrill Lynch - gearbeitet.

Callum Laing: "Ich möchte dem Verwaltungsrat für die unglaubliche Arbeit danken, die er geleistet hat, um ein so erfolgreiches erstes Jahr zu ermöglichen. Mit dem Wachstum der Unternehmen in der Gruppe sind wir nun in der Lage, zu einer schlankeren Struktur überzugehen, während die Fachkenntnisse derer, die den Verwaltungsrat verlassen, erhalten bleiben. Ich freue mich sehr darauf, Lana als neue Vorsitzende des Verwaltungsrats begrüßen zu dürfen. Lana verfügt über einen großen unternehmerischen Erfahrungsschatz in vielen Bereichen und wird von großem Wert sein, wenn weitere nordamerikanische Unternehmen und Investoren, die sich uns anschließen möchten, auf uns zukommen."

Ausblick 2020
Die Aussichten für 2020 sind unverändert. Die Unternehmen innerhalb von MBH verzeichneten im ersten Quartal ein Gewinnwachstum im Vergleich zum gleichen Quartal 2019. Aufgrund der sich ständig ändernden Situation mit der globalen Covid-19-Pandemie wird MBH vorerst keine Prognose für die Geschäftsentwicklung im Jahr 2020 veröffentlichen. MBH plant jedoch, seine Diversifizierungsstrategie im Jahr 2020 fortzusetzen und Unternehmen aus neuen Branchen zu erwerben.

Mit dem Abschluss der Übernahme von Samuel Hobson House (Segment Gesundheit) und der Übernahme von Robinson's Caravans (Segment Freizeit) hat MBH in diesem Jahr bereits zwei neue Segmente etabliert. Die Gruppe plant, weiterhin Unternehmen in bestehenden und neuen Branchen zu erwerben, und geht davon aus, eine ähnliche Anzahl von Unternehmen zu erwerben wie im Jahr 2019.

[1] Berechnung mit Xetra-Schlusskurs 21. Mai 2020
 

Entwicklung der MBH-Gruppe (geprüft)

in Tsd. GBP 2019 2018 Veränderung in %
Umsatz 50.780 12.511 306
EBITDA 5.234 1.662 215
EBIT 4.045 1.439 181
Jahresüberschuss 3.618 1.247 190
 

Der vollständige Geschäftsbericht 2019 ist auf der Website des Unternehmens verfügbar: https://www.mbhcorporation.com/de/financial-reports


Investoren-Webinar heute um 15 Uhr

Der CEO von MBH, Callum Laing, und der CFO, Victor Tan, werden heute um 15.00 Uhr ein Webinar für Investoren veranstalten, in dem die Ergebnisse für 2019 erläutert werden. Bitte benutzen Sie den folgenden Link, um sich für das Webinar anzumelden:
https://bit.ly/3gG77dE


Über MBH

Die MBH Corporation plc ist eine diversifizierte Beteiligungsgesellschaft, die an der Frankfurter und Düsseldorfer Börse notiert ist. Das Unternehmen erwirbt kleine und mittelgroße Unternehmen aus verschiedenen Regionen und Branchen, die gut etabliert, profitabel und skalierbar sind. Mit ihrer Agglomerationsstrategie ist die MBH Corporation plc in der Lage, durch den konsequenten Erwerb exzellenter Unternehmen, welcher sich positiv auf den Gewinn pro Aktie auswirkt, einen erheblichen Shareholder Value zu schaffen.

www.mbhcorporation.com

 

IR- und Pressekontakt

MBH Corporation plc, Charlotte Williams, charlotte@unity-group.com, +44 (0)770 396 3953

Kirchhoff Consult AG, Nicole Schüttforth, nicole.schuettforth@kirchhoff.de, +49 (0)40 609186 64

 



29.05.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.