MBB SE

  • WKN: A0ETBQ
  • ISIN: DE000A0ETBQ4
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.07.2019 | 15:25

MBB SE schließt Akquisition von Friedrich Vorwerk ab

DGAP-News: MBB SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme

30.07.2019 / 15:25
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


MBB SE schließt Akquisition von Friedrich Vorwerk ab

Berlin, 30. Juli 2019 - MBB SE (ISIN DE000A0ETBQ4), ein mittelständisches Familienunternehmen, hat heute die Akquisition von 60 % der Anteile an der Friedrich Vorwerk KG (GmbH & Co.) und ihren Tochtergesellschaften (nachfolgend "Vorwerk") abgeschlossen.

Vorwerk ist ein führender Anbieter im Bereich des Gas-, Ölpipeline-, Stromtrassen-, Rohrleitungs- und Gasanlagenbaus. Das Unternehmen profitiert vom steigenden Investitionsbedarf in die deutschen Gas- und Stromnetze und wird mit MBB als neuem Gesellschafter seinen Wachstumskurs fortsetzen. Neben MBB bleiben Irene Vorwerk, die Witwe des Unternehmensgründers, und Torben Kleinfeldt, Geschäftsführender Gesellschafter, am Unternehmen beteiligt.

Zusammen mit Vorwerk hätte MBB im vergangenen Geschäftsjahr mit über 3.000 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von über 600 Mio. EUR bei einer EBITDA Marge von mehr als 10 % erwirtschaftet.

Über die MBB SE:

Die MBB SE ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das seit seiner Gründung im Jahr 1995 durch organisches Wachstum und Kauf von Unternehmen nachhaltig wächst. Kern des Geschäftsmodells ist die langfristige Wertsteigerung der einzelnen Unternehmen und der Gruppe als Ganzes. Seit Anbeginn war das Geschäftsmodell überdurchschnittlich profitabel - substanzielles Wachstum und nachhaltige Renditen sind auch zukünftig Ziel der MBB SE.

Weitere Informationen über die MBB SE finden sich im Internet unter www.mbb.com.

MBB SE
Joachimsthaler Straße 34
10719 Berlin
Tel +49 30 844 15 330
Fax +49 30 844 15 333
anfrage@mbb.com
www.mbb.com

Geschäftsführende Direktoren
Dr. Christof Nesemeier (CEO)
Dr. Constantin Mang
Klaus Seidel

Vorsitzender des Verwaltungsrats
Gert-Maria Freimuth

Registergericht
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, Registernummer: HRB 165458



30.07.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.