MAX21 AG

  • WKN: A0D88T
  • ISIN: DE000A0D88T9
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.07.2020 | 09:41

MAX21 AG: MAX 21 VERÖFFENTLICHT VORLÄUFIGE ZAHLEN FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2020: ERWARTUNGEN BISLANG DEUTLICH ÜBERTROFFEN, INVESTORENKONFERENZ GEPLANT

DGAP-News: MAX21 AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Konferenz
02.07.2020 / 09:41
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

MAX 21 VERÖFFENTLICHT VORLÄUFIGE ZAHLEN FÜR DAS ERSTE HALBJAHR 2020: ERWARTUNGEN BISLANG DEUTLICH ÜBERTROFFEN, INVESTORENKONFERENZ GEPLANT

- Die MAX 21-Tochter Binect hat den Umsatz im ersten Halbjahr um ca. 40% gesteigert; das operative Ergebnis wird im Vergleich zum 1. Halbjahr 2019 voraussichtlich ähnlich deutlich steigen.

- Der Wachstumstrend bei den Sendungsmengen im Mittelstands-Segment wurde insbesondere im März und April durch einen zusätzlichen Corona-Effekt verstärkt.

- Die Prognose für das Gesamtjahr wird trotz der sehr guten Entwicklung vorerst beibehalten, weil im zweiten Halbjahr auch gegenläufige Effekte aus der Corona-Krise eintreten können.

- MAX 21 wird zum offiziellen Halbjahresergebnis ausführlich in einer Investorenkonferenz im August informieren.

- Die ordentliche Hauptversammlung findet 2020 im vierten Quartal statt, um eine Präsenzveranstaltung zu ermöglichen.

Weiterstadt, 02.07.2020. Die MAX 21 Gruppe hat das erste Halbjahr 2020 sehr erfolgreich abgeschlossen. Das operative Geschäft (100%-Tochter Binect GmbH) hat die Erwartungen in den ersten sechs Monaten mehr als bestätigt und liegt nach einem bereits sehr guten ersten Quartal auch im gesamten ersten Halbjahr deutlich über Plan. Der Umsatz konnte im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 um ca. 40% gesteigert werden, ein nochmaliger Anstieg gegenüber dem Plus im ersten Quartal. Für das Ergebnis wird auf Basis der zum heutigen Tag vorliegenden Zahlen mindestens eine ähnliche Wachstumsrate wie beim Umsatz erwartet.

Die guten Daten beruhen neben einem starken Neugeschäft zu Beginn des Jahres insbesondere in den Bereichen Gesundheit und öffentliche Verwaltung auf steigenden Sendungsmengen/Transaktionen im Kundenbestand. Hier sind besonders die im zweiten Halbjahr 2019 gewonnenen Kunden die Treiber der positiven Entwicklung. Wie bereits kommuniziert, wurde das Wachstum speziell im März und April durch eine Corona-induzierte stärkere Kommunikation, parallel aber auch von einem Trend zum verstärkten Einsatz digitaler (hybrider) Versandlösungen getrieben.

Die Prognose der Binect GmbH für das Gesamtjahr, die ein Umsatzwachstum von bis zu 10% vorsieht, wird zunächst weiterhin beibehalten, weil die Corona-Pandemie für Binect auch zu gegenläufigen Effekten geführt hat. So wurden im Frühjahr u.a. Kundentermine im Gesundheitssegment auf das zweite Halbjahr verschoben; der Auftragseingang blieb insgesamt unter den Erwartungen. Bei den Mittelstandsangeboten konnte diese Entwicklung durch die Ansprache anderer Zielsegmente teilweise kompensiert werden. Die Gesamtauswirkungen auf Umsatz und Ergebnis sind derzeit jedoch nicht hinreichend abschätzbar, so dass eine Validierung der Gesamtjahres-Prognose erst im Laufe des zweiten Halbjahres möglich sein wird. Das Management ist weiterhin sehr zuversichtlich, die für 2020 kommunizierten Ziele zu erreichen.

Die MAX 21 wird zu den Ergebnissen der ersten sechs Monate ausführlich mit Veröffentlichung des Halbjahresabschlusses informieren; diese wird im Rahmen einer Investorenkonferenz voraussichtlich am 12. August erfolgen. Die Einladung dazu erfolgt rechtzeitig via E-Mail-Verteiler und auf der Webseite "max21.de".

Die ordentliche Hauptversammlung wird in Anbetracht des Fortbestandes von Covid-19-Beschränkungen nach den vom Gesetzgeber gewährten Spielräumen so angesetzt, dass die Präsenz der Aktionäre mit einiger Sicherheit möglich sein sollte. Der Termin wird im vierten Quartal 2020 liegen und voraussichtlich auf den 29. Oktober fallen.

 

Ansprechpartner für Presse- und Investorenanfragen

MAX 21 AG

Dr. Frank Wermeyer
Vorstand
Robert-Koch-Straße 9
64331 Weiterstadt

E-Mail: investoren@max21.de Internet: www.max21.de

 

Über die MAX 21 AG

Die MAX 21 ist eine Technologie-Holding. Kernbeteiligung der MAX 21 AG ist die Binect GmbH. Die Binect GmbH bietet Softwarelösungen und Outsourcing-Dienstleistungen für die hybride und digitale Geschäftskommunikation und gehört zu den führenden Mittelstands-Anbietern im deutschen Markt.

Die MAX 21 AG ist im Handelssegment Open Market (Freiverkehr) an der Frankfurter Börse notiert (Börsenkürzel: MA1; Wertpapierkennnummer: A0D88T; ISIN: DE000A0D88T9).



02.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel mit robuster Geschäftsentwicklung trotz starker Belastungen durch COVID-19-Pandemie

06. August 2020, 07:34

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 Results 2020

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Adler Modemärkte AG

Original-Research: Adler Modemärkte AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

07. August 2020