Masterflex SE

  • WKN: 549293
  • ISIN: DE0005492938
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.05.2021 | 07:30

Masterflex SE mit Rückkehr zum Wachstumspfad im ersten Quartal 2021 - operatives EBIT +7,5 %

DGAP-News: Masterflex SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
12.05.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Masterflex SE mit Rückkehr zum Wachstumspfad im ersten Quartal 2021 - operatives EBIT +7,5 %

- Einige Branchen bereits wieder auf oder über Vorjahresniveau

- Konzern-Umsatz mit 19,5 Mio. Euro auf hohem Niveau

- Operatives Konzern-EBIT bei 2,2 Mio. Euro

- Umsetzung des B2DD-Programms zeigt Wirkung - EBIT-Marge mit 11,3 % zweistellig

Gelsenkirchen, 12. Mai 2021 - Die Masterflex Group verzeichnete im ersten Quartal 2021 trotz der in einzelnen Kundenbranchen nach wie vor spürbaren Auswirkungen durch die Corona-Pandemie einen soliden Geschäftsverlauf. Die Umsatzerlöse lagen bei 19,5 Mio. und damit 4,9 % unter dem Vorjahresquartal (20,5 Mio. Euro). Dabei ist zu berücksichtigen, dass das erste Quartal 2020 im Kernmarkt Europa noch kaum von den negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie beeinträchtigt war.

Im ersten Quartal 2021 setzte sich der positive Trend des zweiten Halbjahres 2020 weiter fort. Während insbesondere die Nachfrage vor allem in dem Produktbereich Luftfahrt weiterhin auf niedrigem Niveau stagnierte, verzeichnete die Gruppe mit Kunden aus den meisten Abnehmerbranchen - Medizintechnik, Lifescience, erneuerbare Energien, Prozessindustrie & Robotik - wieder Wachstum. Einige Gesellschaften lagen dabei sogar auf oder über dem Vorjahresniveau. Der nur langsame Impffortschritt und die zunehmende Verknappung bei den Rohstoffen dämpften noch das Wachstumspotenzial im Berichtszeitraum und auch den Ausblick auf die nächsten Monate.

Die konsequente Umsetzung des Optimierungsprogramms "Back to Double Digit" (B2DD) zeigte im ersten Quartal 2021 in einer gegenüber dem Vorjahresquartal gesteigerten Ertragskraft Wirkung. Das operative Konzern-EBIT lag mit 2,2 Mio. Euro trotz des rückläufigen Umsatzes um 7,5 % über der Vorjahresperiode (3M/2020: 2,1 Mio. Euro). Das entspricht einer EBIT-Marge von 11,3 % nach 10,0 % im Vorjahr. Das Konzern-EBITDA erreichte im Dreimonatszeitraum 3,4 Mio. Euro (3M/2020: 3,3 Mio. Euro) und das Konzernergebnis 1,5 Mio. Euro (3M/2020: 1,3 Mio. Euro).

Dr. Andreas Bastin, CEO der Masterflex Group: "Das primäre Ziel unseres Optimierungsprogramms, eine deutlich höhere Personalproduktivität auf dem Weg zu dem, was wir operative Exzellenz nennen, zu erzielen, haben wir erreicht. Das lässt sich bereits an der Ergebnisentwicklung im in einigen Branchen noch herausfordernden ersten Quartal ablesen. Wir registrieren aber, dass die Wirtschaft in den Startlöchern steht, allerdings hängt vieles vom Impffortschritt ab. Wir kommen langsam aus der Pandemie als Extremsituation heraus und gehen davon aus, dass alle Branchen in den nächsten Jahren tendenziell wachsen werden. 2021 sehen wir als das Startjahr für eine Fortsetzung unseres langjährigen Wachstumspfads bei deutlich höherer Profitabilität."

Angesichts der soliden Entwicklung im ersten Quartal, bestätigt das Management die Prognose für 2021, die einen Umsatzanstieg von 2 % bis 5 % vorsieht. Gleichzeitig soll das operative EBIT absolut und prozentual über dem Vorjahr liegen. Diese Erwartungen stehen unter dem Vorbehalt, dass es zu keinen weiteren harten COVID-19-Lockdowns kommt. Gleichzeitig bestätigt das Management das mittelfristige Ziel, über eine signifikant höhere Personalproduktivität sowie eine deutlich verbesserte Effizienz und Rentabilität des eingesetzten Kapitals die operative EBIT-Marge bis zum Jahr 2022 wieder nachhaltig in den zweistelligen Bereich zu führen.

Telefonkonferenz
Am 12. Mai 2021 um 10:00 Uhr findet für Vertreter der Presse, Analysten und institutionelle Investoren eine Telefonkonferenz statt. Die Quartalsmitteilung sowie eine aktuelle Unternehmenspräsentation zu den Geschäftszahlen zum ersten Quartal 2021 ist ebenfalls auf www.masterflexgroup.com im Bereich Investor Relations veröffentlicht.

Ausgewählte Kennziffern in T€ 31.03.2021 31.03.2020
Konzernumsatzerlöse 19.512 20.510
EBITDA 3.404 3.261
EBIT (operativ) 2.205 2.051
EBIT-Marge (operativ) 11,3% 10,0%
EBIT 2.205 1.968
Konzernergebnis 1.494 1.311
Konzernergebnis pro Aktie (€) 0,16 0,14
 
  31.03.2021 31.12.2020
Konzern-Eigenkapital 43.144 41.285
Konzern-Eigenkapitalquote 55,0% 54,1%
Konzern-Bilanzsumme 78.378 76.354
 

 

Über Masterflex SE:

Die Masterflex Group ist der Spezialist für die Entwicklung und Herstellung anspruchsvoller Verbindungs- und Schlauchsysteme. Mit 14 operativen Einheiten in Europa, Amerika und Asien ist die Gruppe nahezu weltweit vertreten. Wachstumstreiber sind die Internationalisierung, Innovation, operative Exzellenz und Digitalisierung. Seit dem Jahr 2000 ist die Masterflex-Aktie (ISIN DE0005492938, WKN 549293) im Prime Standard der Deutschen Börse zugelassen.

IR Kontakt:

CROSS ALLIANCE communication GmbH

Susan Hoffmeister

Investor Relations

Tel.: 089 125 09 03-33

sh@crossalliance.de

www.crossalliance.de



12.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

MPH Health Care AG

Original-Research: MPH Health Care AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

20. September 2021