Masterflex SE

  • WKN: 549293
  • ISIN: DE0005492938
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 06.03.2020 | 09:30

Masterflex Group wächst 2019 nach vorläufigen Zahlen um 3,5 % auf 80,0 Mio. Euro Umsatz

DGAP-News: Masterflex SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
06.03.2020 / 09:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Masterflex Group wächst 2019 nach vorläufigen Zahlen um 3,5 % auf 80,0 Mio. Euro Umsatz

  • Operatives EBIT von 5,1 Mio. Euro und EBIT-Marge von 6,3 %
  • Angepasste Umsatzprognose erreicht, Ergebnisprognose leicht übertroffen


Gelsenkirchen, 6. März 2020 - Die Masterflex Group hat 2019 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 80,0 Mio. Euro erzielt. Das entspricht einem Plus von 3,5 % gegenüber dem Vorjahresumsatz von 77,2 Mio. Euro. Das 2019 erzielte operative EBIT lag bei 5,1 Mio. Euro nach 6,3 Mio. Euro im Vorjahr. Die operative EBIT-Marge erreichte einen Wert von 6,3 % (Vorjahr: 8,1 %). Damit hat die Masterflex Group die im November 2019 angepasste Prognose beim Umsatz erreicht und gemessen an der EBIT-Marge ergebnisseitig leicht übertroffen. Das Unternehmen hatte einen Konzernumsatz in einer Bandbreite von 79,0 bis 80,0 Mio. Euro und eine bereinigte operative EBIT-Marge in einer Bandbreite von 5 % bis 6 % prognostiziert.

Dr. Andreas Bastin, CEO der Masterflex Group: "2019 konnten wir das zehnte Jahr in Folge ein Umsatzwachstum erreichen - bei gleichzeitig durchgängig positiver Gewinnsituation. Wir arbeiten hart daran, dass uns dies auch 2020 wieder gelingt, aber die konjunkturellen Unsicherheiten und die Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie erschweren die Prognosen ungemein. Die 2019 erreichte Ertragskraft kann uns nicht zufriedenstellen, auch wenn sie leicht oberhalb der angepassten Prognose liegt."

Mit unverminderter Konsequenz weitergeführt wird das 2019 gestartete Optimierungsprogramm "Back to Double Digit" (B2DD), das zum Ziel hat, schrittweise bis zum Jahr 2022 die operative EBIT-Marge wieder nachhaltig in den zweistelligen Bereich zu führen. Erste Maßnahmen und Erfolge konnten bereits bei der Verbesserung der Personalproduktivität erzielt werden. Diese Effekte werden schrittweise in den nächsten Quartalen sichtbar werden. Aufgrund der konjunkturellen Eintrübung in einzelnen Zielbranchen wie Automotive und Maschinenbau, die sich insbesondere ab dem vierten Quartal 2019 bei Masterflex ausgewirkt hatten, wurden die Maßnahmen des B2DD-Programms bereits 2019 nochmals erweitert - nicht zuletzt, um auch im aktuellen Umfeld bestmöglich aufgestellt zu sein.

Hinweis:
Die Zahlen stehen noch unter dem Vorbehalt der Bestätigung durch die Abschlussprüfer und der Billigung durch den Aufsichtsrat. Der Konzernabschluss 2019 wird am 31. März 2020 veröffentlicht.

Die Masterflex Group ist der Spezialist für die Entwicklung und Herstellung anspruchsvoller Verbindungs- und Schlauchsysteme. Mit 14 operativen Einheiten in Europa, Amerika und Asien ist die Gruppe nahezu weltweit vertreten. Wachstumstreiber sind die Internationalisierung, Innovation, operative Exzellenz und Digitalisierung. Seit dem Jahr 2000 ist die Masterflex-Aktie (WKN 549293) im Prime Standard der Deutschen Börse zugelassen.

Ansprechpartner: Frank Ostermair/Linh Chung, Better Orange IR & HV AG, Tel.: 49 89 8896 90614, E-Mail: frank.ostermair@better-orange.de



06.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von Vonovia voraussichtlich nicht erfolgreich

23. Juli 2021, 19:10

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

H1 2021 Analyst Call

04. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Diversified Energy PLC (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Diversified Energy PLC

23. Juli 2021