M3 Metals

  • WKN: A2PEU0
  • ISIN: CA55379R1073
  • Land: Kanada

Nachricht vom 25.01.2020 | 07:05

M3 Metals: M3 METALS REDUZIERT CAP-EX DES EISENERZPROJEKTS UM 85 % UND SUCHT PARTNER

DGAP-News: M3 Metals / Schlagwort(e): Studienergebnisse/Research Update
25.01.2020 / 07:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

24. Januar 2020

M3 METALS REDUZIERT CAP-EX DES EISENERZPROJEKTS UM 85 % UND SUCHT PARTNER

M3 Metals Corp. (TSX-V: MT; FSE: XOVN.F) ("M3 Metals" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen eine erneute Scoping-Studie (die "Studie") auf dem sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Eisenerzprojekt Block 103 (das "Projekt") abgeschlossen hat. Das Projekt liegt in der kanadischen Provinz Newfoundland and Labrador. Mit der Studie konnten die projizierten Kapitalkosten für das Projekt erfolgreich von rund 6 Milliarden Dollar auf 840 Millionen Dollar CAD gesenkt werden. Dies wurde erreicht, indem ein gestaffeltes Kapazitätskonzept umgesetzt wurde, beginnend mit dem "Basisfall", der Produktion von 4 Mio. Tonnen hochgradigem Eisenerzfeinkonzentrat pro Jahr gegenüber den zuvor vorgeschlagenen 16 Mio. Tonnen pro Jahr, und der Abänderung der Aufbereitungsverfahren sowie der Einführung neuer Wirkungsgrade.

In der Studie werden auch die veranschlagten Betriebskosten pro Tonne (Op-Ex) für den Basisfall von jährlich 4 Millionen Tonnen hochgradiges Konzentrat (projizierter Durchschnittsgehalt von 67,6 % Gesamteisen basierend auf der PEA aus dem Jahr 2013) mit 51 CAD pro Tonne Freight on Board ("FOB", frei Schiff) ohne Transportkosten angegeben. Diese Zahlen werden in kanadischen Dollar ("CAD") berechnet und sollten dementsprechend umgerechnet werden, wenn für die häufig referenzierten 62%igen Richt- und Premium-Preise die Preisangabe in US-Dollar ("USD") berücksichtigt wird.

Das Unternehmen hat bereits über 38 Millionen Dollar aufgewendet, um das Projekt bis zur PEA-Stufe (Preliminary Economic Assessment, wirtschaftliche Erstbewertung) zu avancieren. Infolgedessen grenzte das Unternehmen 7,2 Milliarden Tonnen Erz mit 29,2 % Eisen ab. Die metallurgischen Testergebnisse zeigten ein 69,5%iges Eisenkonzentrat und ein niedriges Abraumverhältnis von 0,4:1. Der NI 43-101 konforme historische technische Bericht aus dem Jahr 2013, der die Ressource Block 103 definiert, steht auf Sedar und auf der Website des Unternehmens zur Verfügung.

Die von Hatch Ltd. durchgeführte neue Scoping-Studie wurde in Auftrag gegeben, um alternative neu skalierte Pläne in Betracht zu ziehen, die das Projekt Block 103 wirtschaftlich tragbar und für potenzielle Investitionen attraktiver machen könnten. Die Studie wurde in Übereinstimmung mit der AACE International Class 5-Klassifizierungsstufe für Kostenschätzungen durchgeführt und konzentriert sich auf die mit der Ausrüstung und den Verarbeitungsmethoden in Zusammenhang stehenden Kosten, die für die Entwicklung der Eisenerzlagerstätte Block 103 erforderlich sind. Die Studie konzentrierte sich auf die Reduzierung des Kapitals, das erforderlich ist, um mit einem Basisfall-Produktionsszenario mit niedrigerer Tonnage zu beginnen, das auf der historischen Ressource basiert. Folglich besteht die Möglichkeit, eine höhergradige Erztasche (oder "Starter-Tagebaugrube") innerhalb der 7,2 Milliarden Tonnen umfassenden Ressource neu zu gestalten und zu definieren, was die anfängliche Wirtschaftlichkeit des Projekts weiter verbessern könnte.

Die Studie integriert eine konzeptionelle Halde für die trockenen Aufbereitungsrückstände (Tailings), um das Umweltrisiko zu senken, die Renaturierung und Schließung zu vereinfachen, den Platzbedarf zu verringern und den Wasserverbrauch zu reduzieren.

Adrian Smith, President von M3 Metals Corp., kommentiert: "Wir sind äußerst zufrieden mit dem Ergebnis des Berichts, da wir gezeigt haben, dass die Kapitalkosten erheblich gesenkt werden können, um das Projekt für potenzielle Investitionen attraktiver zu machen. Im Bericht gibt eine Aufgliederung der Produktion. Er umreißt einen "Basisfall" mit einer jährlichen Produktion von vier Millionen Tonnen Konzentrat, wobei das Projekt für eine größere Produktion skaliert werden kann. Er behält sich auch das Potenzial für die Produktion der besonders in China nachgefragten hochwertigen Eisenpellets vor. Wenn man die aktuelle und wachsende Nachfrage nach dem Premium-Eisenerzprodukt bedenkt, das aus unserem Projekt hergestellt werden könnte, es basierend auf Währung und des für das hochwertige Material erzielten Premium-Werts anpasst, dann sieht die Wirtschaftlichkeit sehr vielversprechend aus."

M3 Metals ist derzeit auf der Suche nach einem Partner, der das Projekt durch die Machbarkeitsstudie und in Richtung Produktion fuhrt. Die Studie wird nicht öffentlich bekannt gegeben, kann jedoch interessierten Parteien durch Unterzeichnung eines von Hatch Ltd vorgeschriebenen Verzichtserklärungs- und Schadenersatzforderungsformulars zur Verfügung gestellt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite "Block 103 Project" unter www.m3metalscorp.com.

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Adrian Smith, P.Geo, ist für das oben erwähnte Projekt gemäß National Instrument 43-101 die qualifizierte Person (QP). Die QP ist als zugelassener Geowissenschaftler (Professional Geoscientist, P. Geo.) ein vollberechtigtes Mitglied der Association of Professional Engineers and Geoscientists of British Columbia (APEGBC) und Professional Engineers & Geoscientists Newfoundland & Labrador (PEGNL). Herr Smith hat die oben veröffentlichte technische Information geprüft und genehmigt.

Die Mineralressourcenschätzung für die Liegenschaft Block 103 basiert auf den Ergebnissen von 81 Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 23.735 m, Stand 4. Februar 2013. Herr Michael Kociumbas, P.Geo., und Herr Rick Risto, P.Geo., die beide für die unabhängige Firma WGM arbeiten, sind gemäß NI 43-101 qualifizierte Personen. Herr Risto hat die für die Schätzung zugrunde liegenden Probenentnahme-, Analyse- und Testdaten geprüft und zugelassen. Herr Kociumbas ist für die Überprüfung der vom Unternehmen zur Verfügung gestellten innerbetrieblichen Mineralressourcenschätzung verantwortlich und hat die oben enthaltenen technischen Daten genehmigt.

WGM ist der Meinung, dass sich die auf der Liegenschaft abgegrenzte Eisenvererzung für einen Abbau im Tagebauverfahren eignen wird. Die Schätzung wird im Einklang mit den CIM-Definitionen hinsichtlich NI 43-101 als eine geschlussfolgerte Mineralressource klassifiziert. Mineralressourcen, die keine Mineralvorräte sind, haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert. Das Unternehmen besitzt keine Kenntnis von irgendwelchen Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Besitzanrechts- und Steuerproblemen sowie sozialpolitischen Problemen, Marketing-Problemen oder anderen Problemen, die seine Schätzung der Mineralressourcen wesentlich beeinflussen könnten.

Die von Hatch Ltd. erneut durchgeführte Scoping-Studie (die "Studie") ist eine Scoping-Studie. Dementsprechend basieren alle Schätzungen und Prognosen auf begrenzten und unvollständigen Daten. Folglich können die Schlussfolgerungen, Schätzungen und Projektionen zwar allgemein als ein Hinweis auf die Art und Qualität des Projekts angesehen werden, so sind sie jedoch nicht endgültig. Es sind keine Darstellungen oder Vorhersagen über die Ergebnisse zukünftiger Arbeiten vorgesehen, und es kann auch nicht zugesichert werden, dass die in der Studie enthaltenen Schlussfolgerungen, Schätzungen und Projektionen bei künftigen Arbeiten im Zusammenhang mit dem Projekt Bestand haben werden.

ÜBER M3 METALS CORP.

M3 Metals Corp. ist eine kanadische börsennotierte Gesellschaft mit Fokus auf Wertschöpfung für die Aktionäre durch Entdeckungen und strategische Entwicklung von Mineralliegenschaften in Nordamerika. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens, www.m3metalscorp.com. Sie können das Unternehmen ebenfalls per E-mail, info@m3metalscorp.com erreichen oder die Investor Relations telefonisch kontaktieren, (604) 669-2279

M3 METALS CORP.
"Adrian Smith"
Adrian Smith
President

Suite 2310 - 1177 West Hastings St
Vancouver, BC Canada V6E 2K3
Tel.: (604) 669-2279
Fax: (604) 602-1606
info@m3metalscorp.com
www.m3metalscorp.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



25.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

Aktueller Webcast

ADLER Group S.A.

Neunmonats-
Investor Call
Q3 2020

30. November 2020

Aktuelle Research-Studie

EQS Group AG

Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH): Verkaufen

27. November 2020