M3 Metals

  • WKN: A2PEU0
  • ISIN: CA55379R1073
  • Land: Kanada

Nachricht vom 12.11.2019 | 09:16

M3 Metals: M3 Metals berichtet über den aktuellen Stand des Goldprojekts Mohave und des Projekts Block 103

DGAP-News: M3 Metals / Schlagwort(e): Research Update

12.11.2019 / 09:16
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


12. November 2019

M3 Metals berichtet über den aktuellen Stand des Goldprojekts Mohave und des Projekts Block 103

M3 Metals Corp. (TSX-V: MT; FSE: XOVN.F) ("M3 Metals" oder das "Unternehmen") berichtet über den aktuellen Stand des Goldprojekts Mohave Mine, wo zurzeit ein umfangreiches Datenzusammenstellungs- und Modellierungsprogramm im Laufen ist. Das Unternehmen hat weitere Bereiche mit stark anomalen Goldgehalten in Gesteins- und Bodenproben in der Umgebung historischer Goldressourcen und alter Abbaustätten identifiziert, die noch nicht überprüft wurden (siehe Abbildung 1). Das Gebiet "Golden North" umfasst die historischen Minen Golden Door und Jim & Jerry sowie die Zonen Golden Ram, Scout, Red Gap, Epidote Ridge und Apex. Diese Zonen und die historischen Minen befinden sich nördlich der Mine Klondyke, die im Fokus der historischen Ressourcendefinition und der Minenentwicklungsplanung früherer Betreiber lag.

Das Unternehmen gibt ebenfalls bekannt, dass es kürzlich unabhängige Berater damit beauftragt hat, die Genehmigungsverfahren für die Exploration und Entwicklung des Goldprojekts Mohave Mine einzuleiten. Es wird erwartet, dass die Genehmigung für eine erste Entwicklungsphase in die aktuellen Genehmigungs- und erforderlichen Umweltstudien einbezogen werden kann.

Adrian Smith, President von M3 Metals, kommentiert: "Wir freuen uns, mit den kürzlich beauftragten unabhängigen Beratern zusammenzuarbeiten, die über umfangreiche Erfahrung mit Genehmigungsverfahren für Explorations- und Entwicklungsprojekte im Westen der USA besitzen. Wir haben jetzt damit begonnen, die erforderlichen Unterlagen für eine umfangreiche Bohrkampagne (mehr als 200 Bohrungen) zusammenzustellen und unternehmen die ersten Schritte im Genehmigungsverfahren für die Vorproduktion vor."

Die vorherigen Betreiber haben erhebliche Anstrengungen unternommen, um den Tagebau in der Klondyke-Mine, die zentral im Projektgebiet liegt, vorzubereiten, einschließlich der Entwicklung eines Zerkleinerungskreislaufs und Haufenlaugungsinfrastruktur. Bislang wurden über 12 Millionen Dollar für Entwicklung und Infrastruktur aufgewendet, die weiterhin zum Großteil vorhanden und in gutem Zustand ist.

Das Unternehmen macht weiterhin Fortschritte bei der laufenden Zusammenstellung historischer Daten. Im Gebiet Golden North des Projekts befinden sich die Minen Golden Door und Jim & Jerry inmitten verbreiteter Alterationserscheinungen und Vererzung, die auf ein viel größeres und nicht überprüftes System hinweisen, als zuvor definiert. Hochgradige Gesteinsproben, die vorwiegend als Splitterproben aus dem Aufschluss entnommen wurden, sind in der Umgebung dieser historischen Gebiete weit verbreitet (siehe Abbildung 1), einschließlich einer Probe mit 17,35 g/t Gold über 2 Meter aus einem Aufschluss, der über 200 m nordwestlich der Mine Golden Door liegt. Zusätzliche Prospektionsgebiete und kleine Tagebaugruben erstrecken sich mehrere hundert Meter von der Mine Golden Door in Richtung des Gebiets Golden Ram, was darauf hinweist, dass das gesamte Gebiet Teil eines signifikanten Vererzungssystems ist. Gegenwärtig verbinden die stark anomalen Proben das Gebiet Red Gap, die Mine Golden Door, die Mine Jim and Jerry sowie das Gebiet Scout und das Gebiet Golden Ram miteinander, was ein Goldsystem umreißt, das mindestens 1,5 km lang ist und bleibt offen (siehe Abbildung 1 unten).


Abbildung 1: Goldprojekt Mohave Mine - Karte der Mine Golden Door


Das Unternehmen hat jetzt mehrere Bereiche im Gebiet Golden North des Projekts als vorrangige Bohrziele identifiziert. Diese Gebiete sind Ausläufer der historischen Ressourcengebiete und weisen hochgradige anomale Goldgehalte in aus Aufschlüssen entnommenen Gesteinsproben sowie in Bodenproben auf. Das geplante Bohrprogramm wird mehrere der neuen Zielgebiete überprüfen einschließlich Bestätigungsbohrungen, um die historischen Ressourcen zur Übereinstimmung mit den geltenden Bergbaustandards zu bringen.

Eisenerzprojekt Block 103

Das Unternehmen gibt bekannt, dass es weiterhin eng mit Hatch zusammen, um die derzeit laufende erneute Scoping-Studie für sein sich vollständig in Unternehmensbesitz befindliches Eisenerzprojekt Block 103 abzuschließen. Die aktuellen Arbeiten konzentrieren sich auf die kurzfristige Fertigstellung der technischen Studie in Form eines Class 4 AACE International Standard Report, in dem die Wirtschaftlichkeit hervorgehoben wird und möglicherweise zu erheblich verringerten Investitionsausgaben führen wird, die zum Erreichen der Produktion erforderlich sind. Der Bericht kann zur Durchführung einer Vormachbarkeitsstudie oder einer bankfähigen Machbarkeitsstudie verwendet werden. Der zentrale Schwerpunkt liegt weiter hin darauf, die anfänglichen Kapitalkosten von den zuvor definierten 6,5 Milliarden Dollar auf unter eine Milliarde Dollar zu senken und ein abgestuftes Kapazitätskonzept zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit zu skizzieren.

Das Projekt Block 103 ist ein hochwertiges Magnetit-Eisenerzprojekt, das ein hochwertiges, sauberes Eisenerzkonzentrat produzieren kann. Historische metallurgische Studien aus dem Jahr 2013 zeigen ein hochwertiges 69 bis 70 prozentiges Eisenkonzentratprodukt, das als sehr hochgradig gilt und für das weltweit eine wachsende Nachfrage besteht. Das Produkt wird zum Mischen mit Erzen geringerer Qualität verwendet, die jetzt verbreitet angeboten werden. Das Ergebnis der Zumischung dieses hochgradigen Produkts ist eine signifikante Reduzierung der Emissionen einschließlich CO2 während der Verhüttung. Neben den ökologischen Vorteilen der Zumischung des hochgradigen Erzes ergeben sich Kostenvorteile einschließlich der Verringerung des benötigten Gesamtvolumens, die auf den zunehmenden Aufschlag auf und über die aktuellen Eisenrichtpreise hinaus zurückzuführen sind.

Weitere Informationen finden Sie unter www.m3metalscorp.com.

Haftungsausschluss

Das Unternehmen teilt mit, dass eine qualifizierte Person nicht genügend Arbeit geleistet hat, um die historische Schätzung als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralvorräte zu klassifizieren, und der Herausgeber behandelt die historische Schätzung nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralvorräte. Darüber hinaus hat das Unternehmen die in dieser Pressemitteilung aufgeführten Proben und Gehalte nicht unabhängig überprüft und betrachtet sie als historisch und nicht konform mit den NI 43-101-Standards. Das Unternehmen übernimmt auch keine Garantie für die Vollständigkeit der Datenbank, da es zum jetzigen Zeitpunkt nicht alle historischen Aufzeichnungen unabhängig bestätigt und überprüft hat.

Adrian Smith, P.Geo., ist gemäß National Instrument 43-101 eine qualifizierte Person für das oben genannte Projekt. Die QP ist als zugelassener Professional Geoscientist (P.Geo.). ein vollberechtigtes Mitglied der Association of Professional Engineers and Geoscientists of British Columbia (APEGBC) und der Professional Engineers & Geoscientists Newfoundland & Labrador (PEGNL). Herr Smith hat die oben angegebenen technischen Informationen geprüft und genehmigt.

Über M3 Metals Corp.

M3 Metals Corp. ist eine kanadische börsennotierte Gesellschaft mit Fokus auf Wertschöpfung für die Aktionäre durch Entdeckungen und strategische Entwicklung von Mineralliegenschaften in Nordamerika. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens, www.m3metalscorp.com. Sie können das Unternehmen ebenfalls per E-mail, info@m3metalscorp.com erreichen oder die Investor Relations telefonisch kontaktieren, (604) 669-2279

M3 METALS CORP.
Adrian Smith
President

Suite 2310 - 1177 West Hastings St
Vancouver, BC Canada V6E 2K3
Tel.: (604) 669-2279
Fax: (604) 602-1606
info@m3metalscorp.com
www.m3metalscorp.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



12.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

Aktuelle Research-Studie

UniDevice AG

Original-Research: UniDevice AG (von GBC AG): Kaufen

24. Januar 2020