M1 Kliniken AG

  • WKN: A0STSQ
  • ISIN: DE000A0STSQ8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 26.08.2020 | 09:45

M1 Kliniken AG veröffentlicht Zahlen für das 1. Halbjahr 2020

DGAP-News: M1 Kliniken AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Monatszahlen
26.08.2020 / 09:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

M1 Kliniken AG veröffentlicht Zahlen für das 1. Halbjahr 2020 - Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses trotz Corona-bedingter Schließung

- Konzernumsatz sinkt lediglich um 12 % auf 29,1 Mio. Euro trotz Ausfall von circa 1/3 der Behandlungstage

- Konzernjahresüberschusses bei gut 2,0 Mio. Euro

- Hohe Auslastung der Fachzentren nach Wiederaufnahme der Patientenbehandlungen


Berlin, 26.08.2020 - Die M1 Kliniken AG (ISIN: DE000A0STSQ8) gibt Zahlen für das erste Halbjahr 2020 bekannt. Demnach sank der Konzernumsatz der M1 Gruppe im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 lediglich um 12 % auf 29,1 Mio. Euro (Vorjahr: 32,9 Mio. Euro). Unter Berücksichtigung, dass im ersten Halbjahr 2020 durch die Schließung der Fachzentren und Kliniken circa 1/3 der Behandlungstage ausfielen und auch im Vor- und Nachlauf der Schließung weitere Pandemie-bedingte Einschränkungen zu kompensieren waren, so zeigt sich der nach wie vor intakte Wachstumstrend des Unternehmens. So lagen z.B. die Umsätze der deutschen Fachzentren im Juni 2020 um über 50% über den Vergleichswerten des Vorjahres.

Der Konzernjahresüberschuss sank auf 2,0 Mio. Euro (Vorjahr: 4,0 Mio. Euro). Ursache hierfür sind neben den reduzierten Umsätzen die nicht im vollen Umfang skalierbaren Kosten des Unternehmens während des Lockdowns.

Die M1 Kliniken AG ist davon überzeugt, auch im zweiten Halbjahr den eingeschlagenen Wachstumskurs erfolgreich fortsetzen zu können. Nach Wiedereröffnung der Praxis- und Klinikbetriebe im Laufe des Mai konnten - auf stabilem Niveau - einige der umsatzstärksten Tage in der Unternehmensgeschichte verbucht werden. Ebenso entwickelt sich der Aufbau der eigenen Arztkapazitäten sehr erfreulich. Weitere Praxisöffnungen stehen im 2. Halbjahr 2020 an.

Der Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2020 zum Download:
(https://www.m1-kliniken.de/aktie/geschaeftsberichte.html)

Über die M1 Kliniken AG

Die M1 Kliniken AG ist der führende Anbieter schönheitsmedizinischer Gesundheitsdienstleistungen in Deutschland. Im ästhetischen und chirurgischen Bereich bietet die Unternehmensgruppe Produkte und Dienstleistungen mit höchsten Qualitätsstandards an. Unter der Marke "M1 Med Beauty" werden derzeit an mehr als 35 Fachzentren schönheitsmedizinische Behandlungen angeboten. Dabei zählt die M1 Schlossklinik für plastische und ästhetische Chirurgie in Berlin mit sechs Operationssälen und 35 Betten zu den größten und modernsten Einrichtungen dieser Art in Europa.

Seit Ende 2018 treibt M1 die Internationalisierung voran und ist derzeit auch in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, England und Australien aktiv. Darüber hinaus vermarktet die Gruppe unter den Marken "M1 Select" und "M1 Aesthetics" hochwertige Produkte an Privatkunden sowie Ärzte, Apotheken und Großhändler.


Kontakt:
M1 Kliniken AG
Grünauer Straße 5
12557 Berlin
Telefon: +49 (0)30 347 47 44 14
E-Mail: ir@m1-kliniken.de


26.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA veröffentlicht Form 20-F für das Geschäftsjahr 2020

24. Februar 2021, 10:51

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

FY 2020 prelim. results

24. Februar 2021

Aktuelle Research-Studie

Nynomic AG

Original-Research: Nynomic AG (von Montega AG): Kaufen

25. Februar 2021