LOTTO24 AG

  • WKN: LTT024
  • ISIN: DE000LTT0243
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.09.2019 | 20:05

LOTTO24 AG: Vorstandsvorsitzende Petra von Strombeck verlässt Lotto24

DGAP-News: LOTTO24 AG / Schlagwort(e): Personalie

30.09.2019 / 20:05
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Vorstandsvorsitzende Petra von Strombeck verlässt Lotto24

(Hamburg, 30. September 2019) Petra von Strombeck, Vorstandsvorsitzende der Lotto24 AG (Lotto24.de), dem führenden Anbieter staatlicher Lotterien im Internet, wird ihr Amt im besten freundschaftlichen Einvernehmen zum 31. Dezember 2019 niederlegen, um in den Vorstand eines anderen Unternehmens zu wechseln. Nach zwölf Jahren im Lotteriegeschäft, davon mehr als sieben als Vorstandsvorsitzende der Lotto24 AG, möchte Frau von Strombeck sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Frau von Strombeck wird daher auch nicht - wie ursprünglich vorgesehen - in den Vorstand der ZEAL Network SE eintreten, die seit Vollzug der Übernahme im Mai 2019 Mehrheitsaktionärin der Lotto24 AG ist.

Von Strombeck führte die Lotto24 AG 2012 im Rahmen eines Spin-offs von der Tipp24 SE (heute ZEAL) an die Börse, an der sich die Marktkapitalisierung des Unternehmens bis heute mehr als verzehnfachte. Unter ihrer Ägide entwickelte sich Lotto24 zum führenden Anbieter staatlicher Lotterien im Internet, erreichte im Geschäftsjahr 2017 den Break-Even und erwirtschaftete 2018 mit rund 2,2 Millionen Kunden ein Transaktionsvolumen von mehr als 320 Mio. Euro.

"Wir bedauern die Entscheidung von Frau von Strombeck sehr, wünschen ihr aber auf Ihrem weiteren Lebensweg sowohl privat als auch beruflich alles erdenklich Gute," so Peter Steiner, Aufsichtsratsvorsitzender der Lotto24 AG. "Als Vorstandsvorsitzende hat Frau von Strombeck die Lotto24 AG in den vergangenen sieben Jahren entscheidend geprägt und zum unangefochtenen Marktführer in der Online-Lotterievermittlung in Deutschland gemacht."

Über die Nachfolge von Frau von Strombeck wird der Aufsichtsrat der Lotto24 AG kurzfristig entscheiden.

Über die Lotto24 AG: Die Lotto24 AG ist der führende deutsche Anbieter staatlicher Lotterien im Internet (Lotto24.de). Lotto24 vermittelt Spielscheine von Kunden an die staatlichen Landeslotteriegesellschaften sowie die Deutsche Fernsehlotterie und erhält hierfür eine Vermittlungsprovision. Zum Angebot zählen unter anderem Lotto 6aus49, Spiel 77, Super 6, EuroJackpot, GlücksSpirale, Spielgemeinschaften, Keno und die Deutsche Fernsehlotterie. Nach der Gründung im Jahr 2010 und dem Börsengang 2012 an der Frankfurter Börse (Prime Standard) ist Lotto24 heute Marktführer. 2019 wurde Lotto24 mehrheitlich von der ZEAL Network SE übernommen und gehört seitdem zur ZEAL-Gruppe. Als stark wachsendes und zugleich service- und kundenorientiertes Unternehmen hat Lotto24 den Anspruch, Kunden sowohl online als auch mobil ein besonders bequemes, sicheres und zeitgemäßes Spielerlebnis zu bieten.

Kontakt:
Lotto24 AG
Vanina Hoffmann
Manager Investor & Public Relations
Tel.: +49 40 82 22 39 - 501
E-Mail: ir@lotto24.de
Internet: Lotto24-ag.de
Lotto24.de



30.09.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Mittelstandsanleihen Index (von GBC AG): GBC Mittelstandsanleihen Index

17. Februar 2020