Liberty Defense Corp.

  • Land: Kanada

Nachricht vom 17.06.2019 | 08:00

Liberty Defense Corp.: Liberty Defense kündigt Zusammenarbeit mit Bayern München im Rahmen des Beta-Testings von Hexwave an

DGAP-News: Liberty Defense Corp. / Schlagwort(e): Kooperation/Produkteinführung

17.06.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.
 
Vancouver, BC, und München, Deutschland - 17. Juni 2019 - Liberty Defense Holdings, Inc. ("Liberty") (TSXV: SCAN; FRA:A2PG58; ISIN: CA530044R1073), eines der führenden Unternehmen in der Sicherheitsindustrie und bei Lösungen zur Detektion von Waffen, freut sich bekannt geben zu dürfen, dass das Unternehmen eine Absichtserklärung ("Memorandum of Understanding") mit dem deutschen Fussballclub FC Bayern München unterschrieben hat, in dessen Rahmen das Hexwave-System beta getestet werden wird.

Die Allianz-Arena, das Stadion von Bayern München, verfügt über 75.000 Sitze und ist das zweitgrößte Stadion in Deutschland.

Hexwave verwendet schwach-energetische Radarbilder und Künstliche Intelligenz ("KI"), um Waffen und Gefahren zu erkennen und ermöglicht es den Betreibern von Veranstaltungsorten dadurch, eine mehrstufige Sicherheitsstrategie zu fahren. Dadurch können Gefahren und Waffen innerhalb des Geländes aufgespürt werden, ohne die Bewegungsmöglichkeiten von größeren Personengruppen zu beeinträchtigen.

"Unser Hexwave-Produkt wurde von allen Seiten hervorragend aufgenommen und wir sind auf unsere Zusammenarbeit mit Bayern München gespannt. Der Klub ist eine der wichtigsten Adressen im Vereinsfussball sowohl in Europa als auch in Nordamerika", so Bill Riker, der CEO von Liberty Defense. "Unsere Fähigkeit, das System sowohl innerhalb als auch außerhalb von geschlossenen Räumen einsetzen zu können und dies sowohl offen für jedermann sichtbar, als auch versteckt hinter Wänden, setzt uns von unseren Wettbewerbern ab und erweckt zunehmend das Interesse von anderen Marktteilnehmern. "

Das Testen unseres Produktes in echten Veranstaltungsorten und in Zusammenarbeit mit Organisationen wie Bayern München sind ein wichtiger Bestandteil des Entwicklungsprozesses von Hexwave. Wir können dadurch sicherstellen, dass unser Produkt auf die Anforderungen des Marktes ausgerichtet ist. Die Testphase in Europa wird höchstwahrscheinlich direkt im Anschluss and die nordamerikanischen Tests erfolgen.

Während der Beta Testphase werden wir Hexwave an echten Veranstaltungsorten testen. Die Alpha Testphase findet dann idealerweise in Libertys Center of Excellence Labor in Atlanta, Georgia statt.

Oliver Meßthaler, der Leiter der Stadionsicherheit bei Bayern München sagte zu der Zusammenarbeit: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Liberty Defense während der wir die Möglichkeiten von Hexwave genau analysieren werden."

"Die Tatsache, dass Bayern München einer der Early Adopter in Europa sein wird und wir die Chance bekommen mit dem FC Bayern zusammenarbeiten, macht uns sehr glücklich", fügte Riker hinzu.

Es wird erwartet, dass der Markt für Sicherheitssysteme zur Waffenerkennung bis zum Jahr 2025 eine Größe von 7,5 Mrd. USD erreichen wird, nachdem er aktuell auf etwa 4,9 Mrd. geschätzt wird. Dabei verfügen öffentliche Einrichtungen wie Stadien über einen Marktanteil von rund 20%. Eine Studie der Homeland Security Research Corp. geht davon aus, dass alleine Europa für bis zu 24% des Gesamtmarktes verantwortlich sein wird.

Weitere Informationen zu Liberty Defense finden Sie unter folgendem Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=IjGCViVcN-g

Diese Pressemeldung wurde aus dem Englischen übersetzt von www.smallcap.report.


Für Liberty Defense
Bill Riker
CEO & Director
 
 
Über Liberty Defense
 
Liberty Defense bietet Lösungen für die Sicherheitsindustrie an und dort besonders im Bereich der Detektion versteckter Waffen innerhalb von Zonen mit erhöhtem Fussgängeraufkommen. Durch eine exklusive Lizenz hat Liberty mit dem MIT Lincoln Laboratory eine Vereinbarung über den Transfer von Technologien abgeschlossen, die es dem Unternehmen erlaubt mehrere MIT Patente im Bereich der aktiven 3D Imaging Technologie bei der Herstellung des Hexwave Produktes zu benutzen. Das Hexwave System selbst ist designed um möglichst diskret, modular und skalierbar eine größtmögliche und vielschichtige Detektion zu gewährleisten. Dadurch wird die Möglichkeit geboten, sich proaktiv möglichen städtischen Bedrohungen entgegenzustellen. Die Sensoren sind mit aktiver 3D Imaging Technologie ausgestattet und die durch künstliche Intelligenz optimierte automatische Erkennungsfunktion kann sowohl metallische und nicht-metallische Handfeuerwaffen, Messer, Sprengstoffe und weitere Gefahren erkennen. Liberty fühlt sich bei seinen Aktivitäten außerdem dem Gemeinwohl verpflichtet und will mit seinen ausgezeichneten Erkennungsmethoden den Menschen etwas Sicherheitsgefühl zurückgeben. Mehr über Liberty Defense erfahren Sie unter libertydefense.com


Über Bayern München
 
Der Fussballverein Bayern München AG, besser bekannt als FC Bayern München, Bayern München oder FC Bayern ist ein in München, Bayern, beheimateter Sportverein. Der Verein ist in erster Linie für seine Herren-Fussballmannschaft bekannt, welche in der Bundesliga, der höchsten deutschen Spielklasse aktiv ist. Bayern München ist zudem deutscher Rekordmeister und wurde in der Vereinsgeschichte bereits 29 Mal deutscher Meister und 19 Mal DFB-Pokalsieger. Die Allianz-Arena verfügt über 75,000 Plätze und ist das zweitgrößte Sportstadion in Deutschland.
 
 
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Liberty Investor Relations:
Adam Ross
Telefon: +1 604 3369820 x1
Gebührenfrei (USA): +1 883 9233334
Email: info@libertydefense.com
 
Liberty Media Relations:
Brittany Whitmore
Telefon: +1 778 2386096
Email: brittany@exvera.com
 
 
Über diese Pressemitteilung:
Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von Aktien.news, dem Börsenportal für deutsche Finanznachrichten.
 
 
Rechtliche Hinweise
 
Der Gebrauch der Begriffe "schätzen", "vorhersagen", "glauben", "annehmen", "vorhaben", "erwarten", "planen", "könnte", "sollte" sowie die Verneinungen dieser Begriffe oder alle Arten von Variationen dieser oder vergleichbarer Terminologie dienen dazu, in die Zukunft gerichtete Aussagen und Informationen hervorzuheben. Obwohl Liberty, in Anbetracht der Erfahrungen durch das Management und die Direktoren, davon ausgeht dass die aktuelle Situation und die zu erwartenden zukünftigen Entwicklungen sowie weitere Faktoren ausreichend berücksichtigt wurden und dass die in diesem Statement gemachten Erwartungen und Informationen angemessen sind, ist vom uneingeschränkten Vertrauen in die gemachten Aussagen unbedingt abzuraten, da keine der beteiligten Parteien die Zusicherung geben kann, dass diese Angaben sich als korrekt erweisen. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen und Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten auch Informationen in Bezug auf WSB-TV. Diese Angaben und Informationen reflektieren die aktuellen Einschätzungen von Liberty. Es liegen Risiken und Ungewißheiten vor die dafür sorgen können, dass die letztendlichen Ergebnisse wesentlich von den Ergebnissen abweichen, welche in diesen in die Zukunft gerichteten Aussagen und Informationen gemacht wurden.
 
Es liegt in der Natur von in die Zukunft gerichteten Aussagen, dass diese bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren enthalten können, die dafür sorgen können dass unsere offiziellen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder zukünftige Geschehnisse wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen können, die in diesem die Zukunft betreffenden Statement gemacht wurden. Solche Faktoren beeinhalten u.a. die folgenden Risiken: es gibt keine Zusicherung, dass WSB-TV den Beitrag zu Liberty auf seiner Webseite weiterhin live stellen wird. Es gibt eine Anzahl von wichtigen Faktoren die dafür sorgen könnten, dass Liberty's eigentliche Ergebnisse wesentlich von den hier angegebenen bzw. vorausgesagten Ergebnissen abweichen können. Bei diesen Faktoren handelt es sich u.a. um Währungsschwankungen, zu kurze Geschäftsbeziehungen der Parteien in der Vergangenheit, Disruptionen oder Veränderung am Kredit- oder Aktienmarkt, Ergebnisse der operativen Aktivitäten und Projektentwicklung, Überschreitungen der vorhergesagten Projektkosten und -ausgaben, sowie das generelle Markt- und Industrieumfeld. Die Parteien verpflichten sich in keiner Weise dazu, auf Analysen, Erwartungen oder Statements durch Dritte in Bezug auf den Aktienkurs oder diesbezügliche finanzielle und operative Ergebnisse zu antworten.
 
Liberty weist auf die Möglichkeit hin, dass die vorherige Liste der wichtigen Faktoren nicht vollständig sein kann. Wenn Investoren und andere Personen also diese von Liberty in Bezug auf zukünftige Entwicklungen gemachten Aussagen für ihre Entscheidungen zu Grunde legen wollen, müssen sie dabei die vorangegangenen Faktoren und anderen Ungewißheiten sowie potentielle Ereignisse berücksichtigen. Liberty geht davon aus, dass die oben genannten wichtigen Faktoren auf die im vorherigen Paragraph eingegangen wurde nicht dafür sorgen werden, dass die auf die Zukunft gerichteten Angaben wesentlich von den letztendlichen Resultaten und Ergebnissen abweichen werden. Dennoch weisen wir darauf hin, dass die genannte Liste nicht abschließend ist und zudem regelmäßig geändert und angepasst werden kann. Es gibt keine Zusicherung, dass die gemachten Annahmen durch das eigentliche Ergebnis wiedergespiegelt werden. Die in dieser Pressemitteilungen gemachten und sich auf zukünftige Entwicklungen beziehenden Aussagen spiegeln die Erwartungen von Liberty zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung wieder und können dementsprechend Anpassungen ab diesem Datum unterliegen. Liberty wird die hier gemachten Informationen zu keinem Zeitpunkt updaten oder anpassen, außer in den Fällen wo dies rechtlich vorgeschrieben ist.
 
Alle Beträge in diesem Statement sind in Kanadischen Dollar denominiert, falls nicht anderweitig angezeigt.
 
Weder der TSX Venture Exchange noch der angeschlossene Regulation Services Provider (Begriffserklärung in den AGBs des TSX Venture Exchanges) akzeptieren in irgendeiner Weise ein Verantwortung für die Angemessenheit und Richtigkeit dieser Pressemitteilung.


17.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

Fonds Research 2019: S.E.A. Asian High Yield Bond bietet attraktive Investitionschance

Auch 2019 hat die GBC AG unter der Vielzahl an Publikumsfonds neun „Fonds Champions“ herausgefiltert. Darunter auch den S.E.A. Asian High Yield Bond (ISIN: LU1138637738), der eine gute Anlagechance anbietet mit einer Strategie, die kaum reproduzierbar ist. Insbesondere vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus sehen wir den Anleihefonds als äußerst attraktive Investitionschance, um nachhaltige und volatilitätsarme Renditen zu erzielen. Wir haben den S.E.A. Asian High Yield Bond mit 4 von 5 Falken eingestuft.

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Halbjahreszahlen 2019

16. August 2019

Aktuelle Research-Studie

Hawesko Holding AG

Original-Research: Hawesko Holding AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

20. August 2019