Leifheit Aktiengesellschaft

  • WKN: 646450
  • ISIN: DE0006464506
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.10.2021 | 08:14

Leifheit Aktiengesellschaft: ​​​​​​​Leifheit AG sieht Geschäftsentwicklung durch globale Auswirkungen der Pandemie belastet

DGAP-News: Leifheit Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognoseänderung
14.10.2021 / 08:14
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Leifheit AG sieht Geschäftsentwicklung durch globale Auswirkungen der Pandemie belastet

  • Konzernumsatz in 9M 2021 auf vorläufiger Basis um rund 12 Prozent auf 226 Mio. EUR gesteigert
  • Geschäftstätigkeit in Q3 2021 durch Verwerfungen in den globalen Lieferketten belastet
  • Wachstumsstrategie Scaling Up Success wird weiter konsequent umgesetzt
  • Prognose 2021: Ergebnisprognose (EBIT) auf 15 bis 20 Mio. Euro angepasst; weiterhin ein Wachstum des Konzernumsatzes von mind. 5 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert erwartet

Nassau, 14. Oktober 2021 - Die Leifheit AG (ISIN DE0006464506), einer der führenden Markenanbieter von Haushaltsprodukten in Europa, hat auf Basis vorläufiger Zahlen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 einen Konzernumsatz von 226 Mio. Euro (Q1-Q3 2020: 201,9 Mio. Euro) erzielt. Dies entspricht einer Steigerung von 11,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Im dritten Quartal 2021 erreichte der Konzern einen Umsatz von 69,7 Mio. Euro (Q3 2020: 71,6 Mio. Euro).

Gleichzeitig hat der Konzern nach vorläufigen Berechnungen in den ersten neun Monaten 2021 das Konzernergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) auf 16,6 Mio. Euro (Q1-Q3 2020: 15,4 Mio. Euro) gesteigert, das damit etwa 8 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert von 15,4 Mio. Euro liegt.

Im dritten Quartal betrug das EBIT 3,0 Mio. Euro (Q3 2020: 6,6 Mio. Euro). Hintergrund ist neben einem auch Corona-bedingt außerordentlich starken Vorjahresquartal, dass in den letzten Wochen weiter gestiegene Rohstoffpreise, die geringe Verfügbarkeit von Frachtraum und damit verbundene Kostensteigerungen und Lieferengpässe die Geschäftsentwicklung im dritten Quartal beeinflusst haben. Die Verwerfungen in den globalen Lieferketten bleiben auch für die kommenden Monate eine Herausforderung. Gleichzeitig können erforderliche Verkaufspreiserhöhungen nur zeitversetzt an den Markt weitergegeben werden und somit im laufenden Geschäftsjahr nur teilweise Wirkung entfalten.

Henner Rinsche, Vorstandsvorsitzender der Leifheit AG, kommentiert: "Wir haben in diesem Jahr unsere Wachstumsstrategie Scaling Up Success weiter konsequent umgesetzt, die den Leifheit-Konzern seither umsatz- und ergebnisseitig spürbar nach vorne gebracht hat. Dies spiegelt auch das deutliche Umsatzwachstum im aktuellen Berichtszeitraum wider. Gleichzeitig haben unsere strategischen Initiativen dazu beigetragen, dass wir das EBIT im Jahr 2020 um beeindruckende 90,2 Prozent auf 18,8 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr steigern konnten, zum Halbjahr 2021 stand eine starke Verbesserung von 54,9 Prozent auf 13,6 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu Buche. Im dritten Quartal haben wir nun gesehen, dass sich die globalen Auswirkungen der Pandemie auf dem Beschaffungsmarkt noch einmal spürbar verschärfen und auch die Geschäftstätigkeit des Leifheit-Konzerns verstärkt beeinträchtigen. Dies hat im dritten Quartal und wird auch im Schlussquartal das EBIT belasten. Wir werden weiterhin darauf hinwirken, die Auswirkungen von Lieferengpässen und Kostensteigerungen auf den Leifheit-Konzern so gering wie möglich zu halten. Daneben setzen wir unsere Werbemaßnahmen im Rahmen unserer Strategie fort, darunter die Soehnle Printkampagne im vierten Quartal sowie TV-Kampagnen für unsere Bestseller-Produkte der Marke Leifheit in ausgewählten europäischen Märkten."

Auf Basis der vorläufigen Ergebnisse des dritten Quartals hat der Vorstand eine Neueinschätzung der Erwartungen für das Gesamtjahr 2021 vorgenommen. Er geht nun von einem Konzernergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) zwischen 15 und 20 Mio. Euro aus. Bislang war ein EBIT von 20 bis 24 Mio. Euro erwartet worden. Die Umsatzprognose bleibt unverändert, sodass weiterhin ein Wachstum des Konzernumsatzes von mindestens 5 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert erwartet wird.

Die finalen Zahlen für das dritte Quartal 2021 werden mit der Quartalsmitteilung am 11. November 2021 veröffentlicht.

Über Leifheit

Die 1959 gegründete Leifheit AG ist einer der führenden europäischen Markenanbieter von Haushaltsprodukten. Der Leifheit-Konzern gliedert sein operatives Geschäft in die Segmente Household, Wellbeing und Private Label. Die Produkte der Marken Leifheit und Soehnle - zwei der bekanntesten Haushaltsmarken Deutschlands - zeichnen sich durch hochwertige Verarbeitungsqualität in Verbindung mit besonderem Verbrauchernutzen aus. Die französischen Tochterunternehmen Birambeau und Herby sind mit einem ausgewählten Produktsortiment im serviceorientierten Private-Label-Segment tätig. Über alle Segmente hinweg konzentriert sich das Unternehmen auf die Produktkategorien Reinigen, Wäschepflege, Küche und Wellbeing. Der Leifheit-Konzern beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.leifheit-group.com, www.leifheit.de und www.soehnle.de.

Kontakt:
Leifheit AG
D-56377 Nassau
ir@leifheit.com
+49 2604 977218



14.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

IPO im Fokus

MIT SICHERHEIT AUFS PARKETT. UNSER BÖRSENGANG ZUR WACHSTUMSBESCHLEUNIGUNG

ISIN: DE000A3CM708
Grundkapital (vor IPO): 3.120.000 EUR
Angebotene Aktien: bis zu 690.000 Aktien
Zeichnungsfrist: 11.10.2021 bis voraus. 25.10.2021
Bookbuildingspanne: 3,30 bis 3,60 Euro
Börse: Börse Düsseldorf

Rechtlich maßgeblicher Wertpapierprospekt auf sdm-se.de

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

IIF – International Investment Forum

Wann: 14. Oktober 2021, 9:45 - 18:00 Uhr
Wo: Online Live-Event via ZOOM
Wer: börsennotierte Unternehmen aus den Small- und Midcap-Segmenten aller Welt
Branchen: Technologie, Rohstoffe, Sicherheit, Medizin, Logistik und Raumfahrt
Für: Alle Investoren & Presse
Weitere Informationen: www.ii-forum.com

News im Fokus

Delivery Hero verstärkt seine Präsenz in Zentralamerika und der Karibik durch die Übernahme der Restaurant- und Lebensmittellieferdienste von hugo

14. Oktober 2021, 08:00

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

15. Oktober 2021