Leifheit Aktiengesellschaft

  • WKN: 646450
  • ISIN: DE0006464506
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.08.2021 | 08:12

Leifheit Aktiengesellschaft: Leifheit AG mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Halbjahr 2021

DGAP-News: Leifheit Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Halbjahresbericht
11.08.2021 / 08:12
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Leifheit AG mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Halbjahr 2021

  • Konzernumsatz in H1 2021 um fast 20 Prozent auf 156,3 Mio. EUR gesteigert
  • Heimatmarkt Deutschland mit Umsatzplus von 30,5 Prozent
  • Konzern-EBIT um 55 Prozent auf 13,6 Mio. EUR signifikant verbessert
  • Free Cashflow steigt deutlich auf 10,4 Mio. EUR
  • Prognose 2021 bestätigt: Wachstum des Konzernumsatzes von mind. 5 Prozent,
    EBIT zwischen 20 und 24 Mio. EUR erwartet

Nassau, 11. August 2021 - Die Leifheit AG (ISIN DE0006464506), einer der führenden Markenanbieter von Haushaltsprodukten in Europa, hat ihren Wachstumskurs fortgesetzt und im ersten Halbjahr 2021 eine deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung verzeichnet. So konnte der Leifheit-Konzern in den ersten sechs Monaten 2021 das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) im Vergleich zum Vorjahreswert von 8,8 Mio. EUR auf 13,6 Mio. EUR signifikant verbessern, was einer Steigerung des Konzern-EBIT von 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Positiv zum Tragen kam hier der Anstieg des Bruttoergebnisses um 11,2 Mio. EUR auf 68,7 Mio. EUR, der vor allem aus den Deckungsbeiträgen aus dem deutlichen Umsatzanstieg sowie aus positiven Produkt- und Kundenmixeffekten resultierte. Nach Abzug der Steuern ergab sich für das erste Halbjahr 2021 ein Periodenergebnis von 9,5 Mio. EUR (Vorjahr: 6,0 Mio. EUR). Der Free Cashflow verbesserte sich auf 10,4 Mio. EUR nach -2,5 Mio. EUR in der Vorjahresperiode.

Im ersten Halbjahr 2021 erhöhte sich der Konzernumsatz deutlich um 19,9 Prozent auf 156,3 Mio. EUR (Vorjahr: 130,4 Mio. EUR). Damit ist es dem Leifheit-Konzern gelungen, im vierten Quartal in Folge ein zweistelliges Umsatzwachstum zu erzielen. Insbesondere der Heimatmarkt Deutschland hat einen Turnaround erlebt und sich im ersten Halbjahr mit einem Plus von 30,5 Prozent zu einem Wachstumsmarkt entwickelt. Mit einer Umsatzsteigerung von 16,5 Prozent leistete auch die Region Zentraleuropa einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg, wo sich die bedeutenden Märkte Italien und Frankreich sehr gut entwickelten. Durch erfolgreiche TV-Kampagnen in Italien bzw. deren Ankündigung in Frankreich, konnte die Nachfrage deutlich gesteigert und das Distributionsnetzwerk erneut ausgeweitet werden. Gleichzeitig ist es dem Leifheit-Konzern gelungen, in der Region Osteuropa einen Umsatzzuwachs von 7,0 Prozent zu erzielen. Insbesondere in der Tschechischen Republik führten intensivierte Marketingaktivitäten zu einem zweitstelligen Umsatzplus.

Henner Rinsche, Vorstandsvorsitzender der Leifheit AG, blickt zufrieden auf die Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr zurück: "Nach einem guten Start in das Geschäftsjahr 2021 konnten wir auch im zweiten Quartal 2021 unseren Wachstumskurs fortsetzen. Im Zuge unserer Scaling up Success Wachstumsstrategie haben wir weiterhin verstärkt in Verbraucherwerbung für unsere Produkte der Marken Leifheit und Soehnle investiert. Mit großem Erfolg wurden erstmals auch ausgewählte Produkte der Marke Soehnle im TV beworben, sodass sich neben unserer Kernmarke Leifheit auch Soehnle zu einer Erfolgsmarke mit zweistelligen Wachstumszahlen entwickelte. Neben den intensiv beworbenen Personen- und Küchenwaagen wurden vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie auch die Soehnle Luftreiniger von den Verbrauchern stark nachgefragt."

Im Segment Household erwirtschaftete der Leifheit-Konzern im ersten Halbjahr 2021 Umsätze in Höhe von 126,3 Mio. EUR (Vorjahr: 105,8 Mio. EUR), was einem deutlichen Zuwachs von 19,4 Prozent entspricht. Wesentlich zu dieser sehr positiven Entwicklung beigetragen haben die ausgeweiteten TV-Kampagnen, die besonders im deutschen Markt zu einem starken Anstieg der Nachfrage nach Produkten der Kategorien Reinigen (+29,8 Prozent) und Wäschepflege (+11,7 Prozent) geführt haben. Neben den intensivierten Marketingaktivitäten wirkten sich auch das verstärkte Hygienebedürfnis der Bevölkerung im Zuge der COVID-19-Pandemie positiv auf die Verkaufszahlen aus.

Des Weiteren erzielte der Konzern im Segment Wellbeing ein starkes Wachstum von 20,5 Prozent, sodass sich die Umsatzerlöse nach 11,4 Mio. EUR im Vorjahr auf 13,8 Mio. EUR erhöhten. Auch hier zahlten sich die ausgeweiteten Marketingaktivitäten aus. So stand bei den intensiv beworbenen Personen- und Küchenwaagen ein deutliches Umsatzplus von 21,0 Prozent zu Buche. Vor dem Hintergrund der Pandemie wurden auch die Soehnle Luftreiniger, die die Luft von Allergenen befreien sowie Viren und Bakterien bekämpfen, weiterhin von den Verbrauchern stark nachgefragt. Der Umsatz in der Produktgruppe Luft stieg entsprechend um rund 150 Prozent. Dazu trägt seit dem ersten Quartal auch der von "Haus & Garten Test" als Testsieger ausgezeichnete Soehnle Airfresh Clean 400 bei. Der Luftreiniger entfernt beim Filtern 99,95 Prozent1 der Partikel wie Allergene, Viren und Schadstoffe durch ein leistungsstarkes vierstufiges Reinigungssystem, HEPA-Filter und UV-C Licht.

Die Umsätze im Segment Private Label erhöhten sich im ersten Halbjahr 2021 um 23,2 Prozent auf 16,2 Mio. EUR (Vorjahr: 13,2 Mio. EUR). Zum einen wirkte sich die Aufhebung der im Vergleichszeitraum vorherrschenden starken Einschränkungen des französischen Handels während des COVID-19-Lockdowns im Frühjahr 2020 positiv aus. Zum anderen konnte das Handelsmarkengeschäft im ersten Halbjahr auch durch Pipeline-Filling-Effekte aufgrund von Distributionsausweitung und Neukundengewinnung zulegen.

Mit Blick auf den weiteren Jahresverlauf erklärt Henner Rinsche: "Wir werden auch in den kommenden Monaten durch umfangreiche TV-Aktivitäten ausgewählte Produkte in den Fokus der Verbraucher rücken, die aufgrund ihrer hohen Qualität mit dem Testurteil "sehr gut" ausgezeichnet wurden. Mit dem CLEAN TWIST-System haben wir gar einen aktuellen Doppeltestsieger in unserem Sortiment, der sowohl in der Kategorie Flachwischer als auch in der Kategorie Wischmopps vom Magazin ,Haus & Garten Test' als Testsieger ausgezeichnet wurde. Unser besonderes Augenmerk gilt derzeit den anhaltenden Herausforderungen in Supply Chain, Produktion und Logistik infolge der Pandemie, denen wir als Leifheit-Konzern bestmöglich begegnen wollen. In dieser Hinsicht wirken wir angesichts der geringen Verfügbarkeit von Frachtraum und Containern sowie der Rohstoffknappheit im Markt proaktiv daraufhin, Lieferengpässe zu vermeiden. Zugleich bewegen sich die Preise für Frachten und Rohmaterialien auf außerordentlich hohem Niveau und ein Ende der Preisspirale ist aktuell nicht in Sicht."

Zusammenfassend sind Auswirkungen der Pandemie auf die Konjunktur insgesamt und die Geschäftstätigkeit des Leifheit-Konzerns selbst weiterhin schwer abschätzbar. Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet der Vorstand weiterhin ein Wachstum des Konzernumsatzes von mindestens 5 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert und ein Konzern-EBIT zwischen 20 und 24 Mio. EUR.

Weitere Informationen finden Sie im vollständigen Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2021, der online unter finanzberichte.leifheit-group.com zur Verfügung steht.


Über Leifheit

Die 1959 gegründete Leifheit AG ist einer der führenden europäischen Markenanbieter von Haushaltsprodukten. Der Leifheit-Konzern gliedert sein operatives Geschäft in die Segmente Household, Wellbeing und Private Label. Die Produkte der Marken Leifheit und Soehnle - zwei der bekanntesten Haushaltsmarken Deutschlands - zeichnen sich durch hochwertige Verarbeitungsqualität in Verbindung mit besonderem Verbrauchernutzen aus. Die französischen Tochterunternehmen Birambeau und Herby sind mit einem ausgewählten Produktsortiment im serviceorientierten Private-Label-Segment tätig. Über alle Segmente hinweg konzentriert sich das Unternehmen auf die Produktkategorien Reinigen, Wäschepflege, Küche und Wellbeing. Der Leifheit-Konzern beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.leifheit-group.com, www.leifheit.de und www.soehnle.de.

Effizienz des Filtermaterials für Partikel gemäß Norm EN 1822, getestet von externem Institut. Filtermaterial in HEPA H13-Qualität. Aerosolentfernung getestet vom Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik der Universität der Bundeswehr, München; mit Aerosolpartikeln (Ø 0,4 μm) in einem Raum mit rund 60 m³ auf Leistungsstufe 4.




Kontakt:
Leifheit AG
D-56377 Nassau
ir@leifheit.com
+49 2604 977218


11.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

IPO im Fokus

MIT SICHERHEIT AUFS PARKETT. UNSER BÖRSENGANG ZUR WACHSTUMSBESCHLEUNIGUNG

ISIN: DE000A3CM708
Grundkapital (vor IPO): 3.120.000 EUR
Angebotene Aktien: bis zu 690.000 Aktien
Zeichnungsfrist: 11.10.2021 bis voraus. 25.10.2021
Bookbuildingspanne: 3,30 bis 3,60 Euro
Börse: Börse Düsseldorf

Rechtlich maßgeblicher Wertpapierprospekt auf sdm-se.de

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC im Fokus

Börsengang sdm SE: Attraktives Investment

Der Sicherheitsdienstleister sdm SE führt derzeit einen Börsengang am Primärmarkt der Börse Düsseldorf durch. Die Mittel des Börsengangs sollen die Wachstumsstrategie finanzieren und die Ertragskraft deutlich steigern. Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir einen fairen Unternehmenswert (Post Money) zum Ende des Geschäftsjahres 2022 in Höhe von 15,23 Mio. € bzw. 4,09 € je sdm-Aktie ermittelt. Unter einem Preis von 3,50 € pro Aktie sehen wir sdm als ein attraktives Investment und stufen die Aktie mit dem Rating „Kaufen“ ein.

News im Fokus

Linde Starts Up Major New Hydrogen Facility in the U.S. Gulf Coast

21. Oktober 2021, 12:00

Aktueller Webcast

TRATON SE

Pressekonferenz – Zwischenmitteilung 9M 2021 - Webcast

28. Oktober 2021

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): Halten

21. Oktober 2021