Laurèl GmbH

  • WKN: A1RE5T
  • ISIN: DE000A1RE5T8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 23.02.2017 | 16:56

Laurèl GmbH: Fortführung des Geschäftsbetriebs gesichert

DGAP-News: Laurèl GmbH / Schlagwort(e): Sonstiges

23.02.2017 / 16:56
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Laurèl GmbH: Fortführung des Geschäftsbetriebs gesichert

Aschheim bei München, 23. Februar 2017 - Die Laurèl GmbH hat heute gemeldet, den Geschäftsbetrieb uneingeschränkt fortzuführen. Somit ist die aktuelle Auslieferung und die der Vororders Herbst/Winter 2017 gesichert.

Hintergrund ist ein bereits weit gediehener Insolvenzplan, den die Geschäftsführung in diesen Tagen mit einem Planinvestor aus dem Finanzsektor fertigstellen wird und den ein Planinvestor durch einen zwischenzeitlichen Massekredit finanziert. Dieser Plan, der im Wesentlichen die Eigensanierung des Unternehmens und die Fortführung der bereits eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen vorsieht, wird unter der aufschiebenden Bedingung umgesetzt, dass der geplante Insolvenzplan die Zustimmung der Gläubigerversammlung erhält und vom zuständigen Insolvenzgericht in München bestätigt wird. Bei der Erstellung dieses Planes wirken das bislang bestehende Beraterteam und der Sachwalter mit.

Währenddessen werden von Seiten des chinesischen Markenrechtsinhabers weitere Shop-Eröffnungen in der V.R. China gemeldet. Dort wurden in den ersten 12 Monaten der Zusammenarbeit bereits 22 Laurèl-Shops eröffnet und weitere Eröffnungen sind dieses Jahr geplant. Zusätzlich werden beide Unternehmen die Kooperation im Bereich Produktion und Beschaffung intensivieren.

Trotz der schwierigen Lage in den Märkten Europas konnten vor allem in West-Europa die Wholesale-Umsätze weiterentwickelt werden. Auch die Märkte in Russland und den GUS-Staaten beginnen, sich langsam wieder nach vorne zu bewegen. In Polen und Wien konnten jüngst drei Franchise-Filialen eröffnet werden. In den Märkten Asiens wird intensiv mit neuen Geschäftspartnern in den nicht durch Agenturen und Importeure besetzten Regionen verhandelt. Die Umsätze der eigenen Shops in Hongkong sind trotz der dortigen tiefen Einzelhandelskrise aufgrund der starken lokalen Kundenbasis weiterhin stabil.

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair/Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 (0)89 8896906-14
frank.ostermair@better-orange.de
 



23.02.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Wirecard AG: Vorläufiges Ergebnis 2019

14. Februar 2020, 07:30

Aktueller Webcast

home24 SE

Trading Update FY 2019

11. Februar 2020

Aktuelle Research-Studie

All for One Group AG

Original-Research: All for One Group AG (von BankM AG): Kaufen

13. Februar 2020