Lang & Schwarz Aktiengesellschaft

  • WKN: 645932
  • ISIN: DE0006459324
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 01.04.2020 | 17:59

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Rekordergebnis im 1. Quartal 2020 erwartet

DGAP-News: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
01.04.2020 / 17:59
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

* Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit EUR 9,3 Mio. im ersten Quartal 2020 erwartet (Vorjahresquartal: EUR 0,6 Mio.)
* Konzernüberschuss EUR 6,3 Mio. im ersten Quartal 2020 erwartet (Vorjahresquartal: EUR 0,4 Mio.)
* Ergebnis pro Aktie EUR 2,01 im ersten Quartal 2020 erwartet (Vorjahresquartal: EUR 0,14)

Düsseldorf, 01. April 2020 - "Mit unseren Veröffentlichungen vom 19. Februar und 16. März 2020 haben wir auf den außerordentlich positiven geschäftlichen Verlauf für unseren Konzern im ersten Quartal 2020 hingewiesen", führt Vorstand Torsten Klanten aus. "Bereits jetzt haben wir mit EUR 15,1 Mio. über 80% des Rohertrages der geschäftlichen Tätigkeit (Zinsergebnis zzgl. Provisionsergebnis und Handelsergebnis) des gesamten Vorjahres erwirtschaften können. Wir erwarten für die gewöhnliche Geschäftstätigkeit im ersten Quartal mit EUR 9,3 Mio. ein Rekordergebnis. Das Ergebnis pro Aktie wird sich damit voraussichtlich auf EUR 2,01 schon im ersten Quartal gegenüber dem gesamten Geschäftsjahr 2019 vervielfachen. Alle Angaben sind auf Basis vorläufiger und ungeprüfter Konzernzahlen. Eine Fortschreibung der aktuellen Zahlen auf das gesamte Jahr 2020 kann nicht vorgenommen werden." Zum Thema Steuern im Zusammenhang mit § 8b Abs.7 KStG führt er weiter aus: "Wir haben gegen alle Bescheide für den Veranlagungszeitraum 2018 Rechtsmittel eingelegt."

"Unser Erfolg steht auf einer breiten Basis im TradeCenter, getragen sowohl vom sehr erfolgreichen Market-Making in Aktien und ETPs als auch von unseren Derivaten", ergänzt der Vorstandsvorsitzende André Bütow und führt weiter aus: "Die Nachfrage war in diesem ersten Quartal an allen Plätzen, an denen wir das Market-Making betreiben, und über alle unsere Partner hinweg extrem hoch. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass der Retailkunde in Deutschland die Lang & Schwarz Exchange immer mehr als seine Börse auswählt. So konnten wir im abgelaufenen Quartal schon über 1,5 Millionen Geschäfte an der Lang & Schwarz Exchange erfolgreich abwickeln, für eine noch so junge Börse ein sehr bemerkenswerter Erfolg. Unseren Service nutzen nun auch neue Partner wie Trade Republic und justTRADE mit ihrem teilweise für uns ganz neuen Nachfragepublikum. Insgesamt haben wir unsere Umsätze im Market-Making im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal mehr als verdoppeln können. Die Anzahl der Geschäfte hat sich in diesem Zeitraum mehr als verdreifacht. Wir gehen davon aus, dass wir auch in einem sich normalisierenden Börsenumfeld weiterhin wachsen können."

Über die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Lang & Schwarz wurde 1996 gegründet und ist an der Frankfurter Börse notiert. Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft emittiert Hebelprodukte, Themen- und wikifolio-Zertifikate. Handelbar sind diese an der Börse Stuttgart (EUWAX) und der BX Swiss (deriBX) sowie außerbörslich. Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft fungiert als operative Konzernholding für 100-prozentige Tochtergesellschaften. Schwerpunkt der Lang & Schwarz TradeCenter AG & Co. KG ist der börsliche und außerbörsliche Handel mit Wertpapieren. Sie ist Market Maker auf XETRA, an der Lang & Schwarz Exchange, der Wiener Börse, der Börse Stuttgart und der BX Swiss. Mit nahezu 30.000 quotierten Produkten ist die Gesellschaft mit über 20 Handelspartnern, über 15 Millionen Kunden und den längsten Handelszeiten in Deutschland Marktführer auch im außerbörslichen Handel. Die Lang & Schwarz Broker GmbH bietet neben dem klassischen Brokergeschäft aktienhandelsnahe Dienstleistungen, die Beratung und Betreuung beim Going & Being Public an und ist im Designated Sponsoring aktiv. Innerhalb des Lang & Schwarz Konzerns ist sie zudem für die Entwicklung, den Betrieb und die Sicherheit der Informations- und Kommunikationsstruktur aktiv. Weitere Informationen sind im Internet unter www.LS-D.de verfügbar.



01.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON zeigt Stärke und Zuverlässigkeit in der Krise

28. Mai 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

29. Mai 2020