KTG Energie AG

  • WKN: A0HNG5
  • ISIN: DE000A0HNG53
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 09.12.2016 | 11:27

KTG Energie AG: Delisting der Aktien und der Unternehmensanleihe beschlossen

DGAP-News: KTG Energie AG / Schlagwort(e): Delisting

2016-12-09 / 11:27
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


KTG Energie AG: Delisting der Aktien und der Unternehmensanleihe beschlossen


Hamburg, 9. Dezember 2016 - Die KTG Energie AG hat heute beschlossen, sowohl für die Aktien an der Gesellschaft (ISIN DE000A0HNG53 / WKN A0HNG5) als auch für die Schuldverschreibungen der von der Gesellschaft begebenen Unternehmensanleihe 2012/2018 (ISIN DE000A1ML257 / WKN A1ML25) die Einbeziehung zum Handel im Marktsegment "Entry Standard" des Freiverkehrs (Open Market) an der Frankfurter Wertpapierbörse zu kündigen.

Die Gesellschaft hat die entsprechenden Kündigungen heute gegenüber der Deutsche Börse AG erklärt. Letzter Handelstag für die Aktien an der Gesellschaft wird voraussichtlich der 20. Januar 2017 sein. Die Schuldverschreibungen der Unternehmensanleihe der Gesellschaft werden voraussichtlich noch bis zum 2. Februar 2017 handelbar sein.


Über die KTG Energie AG
Die KTG Energie AG setzt auf ein integriertes, nachhaltiges Geschäftsmodell, bei dem die Erzeugung nachwachsender Rohstoffe nicht in Konkurrenz zur Lebensmittelproduktion steht. Aktuell betreibt die KTG Energie AG mit 100 Mitarbeitern Biogasanlagen an 21 Standorten, die sowohl aufbereitetes Biogas direkt ins Erdgasnetz einspeisen wie auch Biogas zur Stromproduktion nutzen.

Kontakt:
Investor Relations / Presse
E-Mail: investor@ktg-energie.de
Telefon: +49 3301 575 239



2016-12-09 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA) – erste Schule in Deutschland geht an die Börse

Die International School Augsburg – ISA- gemeinnützige AG geht als erste Schule in Deutschland an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Mit dem geplanten Emissionserlös soll ein Campus-Neubau finanziert werden, um die hohe Nachfrage bedienen zu können. In unserer Researchstudie haben wir die hohe Bedeutung der ISA für den regionalen Wirtschaftsstandort, eine hohe Stabilität der Geschäftsentwicklung sowie hohe Sicherheiten durch vorhandene Sachwerte ermittelt. Das Rating lautet KAUFEN.

Aktueller Webcast

HelloFresh SE

Publication of the Annual Report & Earnings Call

02. März 2021

Aktuelle Research-Studie

MOBOTIX AG

Original-Research: MOBOTIX AG (von Montega AG): Kaufen

26. Februar 2021