PEH Wertpapier AG

  • WKN: 620140
  • ISIN: DE0006201403
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 27.04.2020 | 10:09

Korrektur der Veröffentlichung vom 27.04.2020, 09:32 Uhr CET/CEST - PEH Wertpapier AG erwartet nach Gewinnsprung 2019 und gutem Jahresauftakt ein profitables Jahr 2020

DGAP-News: PEH Wertpapier AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Sonstiges
27.04.2020 / 10:09
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PEH Wertpapier AG erwartet nach Gewinnsprung 2019 und gutem Jahresauftakt ein profitables Jahr 2020

- EBITDA 2019 deutlich auf 11,5 Mio. Euro gestiegen (Vj.: 7,9 Mio. Euro)

- Überschuss nach Minderheiten dreht auf +0,8 Mio. Euro (Vj.: -1,1 Mio. Euro)

- AUMA steigen auf 10,7 Mrd. Euro (Vj.: 10,1 Mrd. Euro)

- Guter Jahresauftakt 2020

Frankfurt am Main, 27. April 2020: Die PEH Wertpapier AG (ISIN : DE0006201403) hat das Jahr 2019 sehr erfolgreich mit zum Teil ganz deutlichen Steigerungen bei Gewinn, Assets under Management and Administration (AUMA) und Nettoprovisionserlösen abgeschlossen. Nach einem ebenfalls positiv verlaufenen Jahresauftakt blickt die PEH-Gruppe trotz des derzeit unsicheren und turbulenten Kapitalmarktumfelds entsprechend vorsichtig optimistisch auf das Gesamtjahr 2020.

Das EBITDA im Jahr 2019 lag nach testierten Zahlen nach IFRS-Rechnungslegung mit 11,6 Mio. Euro ganz deutlich über dem Vorjahreswert von 7,9 Mio. Euro. Die Vorjahresdaten wurden im Rahmen der Erstellung des aktuellen Jahresabschlusses aufgrund nachträglich festgestellter Wertminderungen bei der Ende 2019 entkonsolidierten ehemaligen Konzerngesellschaft coraixx angepasst. Alle Segmente, wiesen signifikante positive Ergebnisbeiträge auf und lagen dabei deutlich über den jeweiligen Vorjahreswerten. Der Konzernüberschuss nach Steuern und Anteilen Dritter drehte im Geschäftsjahr 2019 ins Plus und lag bei 0,8 Mio. Euro im Vergleich zu -1,1 Mio. Euro im Jahr 2018. Das Ergebnis je Aktie belief sich entsprechend 2019 auf +0,45 Euro nach zuvor -0,62 Euro.

Die Assets under Management and Administration in der PEH-Gruppe stiegen im abgelaufenen Geschäftsjahr stärker als erwartet auf 10,7 Mrd. Euro nach 10,1 Mrd. Euro zum Jahresultimo 2018. Der Anstieg wurde wesentlich durch die Erhöhung der Assets under Administration im Segment Verwaltung/ Service getrieben, aber auch die anderen Segmente wiesen einen positiven Trend auf. Das Segment Asset Management beispielsweise profitierte von der Outperformance des Flaggschifffonds PEH EMPIRE gegenüber dem Gesamtmarkt und hatte merkliche Mittelzuflüsse zu verzeichnen. Diese setzten sich im Übrigen auch während des Börsencrashs im Februar/ März 2020 fort. Die Nettoprovisionserlöse der PEH-Gruppe lagen 2019 mit 29,5 Mio. Euro über dem Vorjahreswert von 28,0 Mio. Euro. Die allgemeinen Verwaltungsaufwendungen blieben mit 21,5 Mio. Euro in der Gruppe trotz des Wachstums konstant.

Das 1. Quartal 2020 hat die PEH-Gruppe in einem durch das COVID-19 Virus herausfordernden Umfeld mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen, das über dem Vorjahreswert lag. Die konkreten Auswirkungen von COVID-19 auf die Wirtschafts- und Geschäftsentwicklung im weiteren Jahresverlauf sind derzeit noch nicht verlässlich prognostizierbar. Aktuell erwartet die PEH Wertpapier AG ein positives Ergebnis für das Jahr 2020 und ist zudem optimistisch für die Erreichung der mittelfristigen Ziele.

Martin Stürner, CEO der PEH Wertpapier AG: "2019 war für unser Unternehmen ein sehr erfolgreiches Jahr, in dem wir unsere Ziele erreichen und sogar übertreffen konnten. Alle Unternehmensbereiche haben dazu positive Beiträge geleistet. Besonders stolz sind wir, dass wir trotz der massiven Kapitalmarktverwerfungen im 1. Quartal 2020 unseren Erfolgskurs weitestgehend fortsetzen konnten. Natürlich werden wir die weitere Marktentwicklung beobachten müssen und diese birgt Unsicherheiten."

Vor dem Hintergrund der Einschränkungen durch COVID-19 wird die PEH Wertpapier AG die zunächst für Ende Juni 2020 geplante ordentliche Hauptversammlung für das vergangene Geschäftsjahr nunmehr voraussichtlich erst im Herbst 2020 abhalten.

Der vollständige Jahresabschluss steht ab heute unter https://www.peh.de/investor-relations-4/berichte/ zum Download bereit.

PEH Wertpapier AG
Bettinastrasse 57-59
60325 Frankfurt
fon +49 - 69 - 24747990
fax +49 - 69 - 247479910
E-Mail: info@peh.de
Internet: www.peh.de

Pressekontakt:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus/ Jessica Pommer
Telefon: +49 (69) 90 55 05 52
E-Mail: peh@edicto.de

Wichtiger Hinweis: Diese Corporate News enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der PEH derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse anzupassen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Eine Vielzahl wichtiger Faktoren kann dazu beitragen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Faktoren sind etwa die Verfassung der Finanzmärkte in Deutschland, Europa, den USA und andernorts, die Umsetzung unserer strategischen Initiativen, die Verlässlichkeit unserer Grundsätze, Verfahren und Methoden zum Risikomanagement sowie andere Risiken. Diese Corporate News dient ausschließlich zur Information.



27.04.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC im Fokus

IGEA Pharma N.V. Realignment to CBD extraction

The goal is to become the quality and cost leader in the field of CBD in Europe. To this end, a GMP pharma compliant plant is being built in Switzerland. The supercritical CO2 extraction process is to be used to achieve the highest standard of quality. The CBD market is growing strongly and with the focus on quality leadership and pure extraction, IGEA Pharma's new business model should be able to occupy an attractive niche market. With the proprietary supercritical CO2-extraction technology, other markets such as vanilla, rose or rosemary can be developed in the medium term. Based on our DCF model, we have determined a fair value of € 1.05 (CHF 1.13) per share and assign a BUY rating.

News im Fokus

Linde Included in Dow Jones Sustainability World Index for 19th Consecutive Year

02. Dezember 2021, 12:00

Aktueller Webcast

Deutsche Konsum REIT-AG

FY 2020/2021 Financial Results

16. Dezember 2021

Aktuelle Research-Studie

M1 Kliniken AG

Original-Research: M1 Kliniken AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

02. Dezember 2021