secunet Security Networks AG

  • WKN: 727650
  • ISIN: DE0007276503
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.11.2017 | 08:00

Konzernzwischenergebnis nach neun Monaten 2017: Umsatz und Ergebnis der secunet Security Networks AG wachsen weiter

DGAP-News: secunet Security Networks AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

07.11.2017 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Konzernzwischenergebnis nach neun Monaten 2017: Umsatz und Ergebnis der secunet Security Networks AG wachsen weiter

[Essen, 7. November 2017] Die secunet Security Networks AG (ISIN DE0007276503, WKN 727650), führender deutscher Anbieter von hochwertiger, vertrauenswürdiger IT-Sicherheit und IT-Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland, veröffentlicht heute die Konzernquartalsmitteilung zum 30. September 2017. Das Unternehmen ist in allen Bereichen gegenüber dem Vorjahr gewachsen, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern hat sich verbessert. Die Prognose für das Gesamtjahr wird mäßig angehoben.

Im Zeitraum Januar bis September 2017 erzielte der secunet-Konzern Umsatzerlöse in Höhe von 92,7 Mio. Euro. Verglichen mit dem Umsatz im gleichen Zeitraum des Vorjahres (69,2 Mio. Euro) bedeutet dies eine Steigerung um 34% oder 23,5 Mio. Euro, die im Wesentlichen auf eine Zunahme des Produktgeschäfts (Handelsware, Lizenzen, Wartung und Support) zurückzuführen ist.

Im den ersten neun Monaten des Jahres 2017 hat der secunet-Konzern ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 10,2 Mio. Euro erreicht. Gegenüber dem EBIT im gleichen Zeitraum des Vorjahres (4,8 Mio. Euro) entspricht dies einer Verbesserung um 5,4 Mio. Euro oder 113%. Die positive Ergebnisentwicklung ist im Wesentlichen auf die Zunahme der Produktumsätze zurückzuführen.

"Die mit der fortschreitenden Digitalisierung von Staat und Wirtschaft verbundenen, zunehmenden Sicherheitsprobleme führen zu einem weiteren Wachstum der Nachfrage nach hochwertiger, vertrauenswürdiger IT-Sicherheit", so Dr. Rainer Baumgart, Vorstandsvorsitzender der secunet Security Networks AG. "Wir bedienen diese Bedarfe mit unseren Lösungen und Beratungsleistungen konsequent und können so nachhaltig und erfolgreich wachsen."

Zum 30. September 2017 betrug der Auftragsbestand nach IFRS der secunet Security Networks AG 70,5 Mio. Euro. Gegenüber dem Auftragsbestand zum Vorjahresstichtag (61,0 Mio. Euro) entspricht dies einer Steigerung um 16 %.

Aufgrund der bisherigen guten Geschäftsentwicklung sowie der bestehenden Auftragslage hebt der Vorstand die im Juni 2017 veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2017 (Umsatzerlöse um 130 Mio. Euro, EBIT um 18 Mio. Euro) mäßig an: gerechnet wird nunmehr mit Umsatzerlösen um 140 Mio. Euro und einem EBIT um 19 Mio. Euro. Bestehende Vertriebsopportunitäten könnten den Ausblick noch verbessern, allerdings ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Zwischenberichts unsicher, ob sich diese noch im vierten Quartal realisieren lassen.

Die Konzernquartalsmitteilung zum 30. September 2017 steht unter www.secunet.com im Bereich Investor Relations / News und Publikationen / Finanzberichte zum Download bereit. Nächster Finanztermin: Vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 der secunet Security Networks AG am 24. Januar 2018.

Kontakt

Dr. Kay Rathke
Leiter Investor Relations

Georg Hasse
Pressesprecher

Patrick Franitza
Stellv. Pressesprecher

secunet Security Networks AG
Kurfürstenstraße 58
45138 Essen/Germany
Tel.: +49 201 5454-1234
Fax: +49 201 5454-1235
E-Mail: presse@secunet.com
http://www.secunet.com


Über secunet

secunet ist einer der führenden deutschen Anbieter für anspruchsvolle IT-Sicherheit. Mehr als 400 Experten konzentrieren sich auf Themen wie Kryptographie, E-Government, Business Security und Automotive Security und entwickeln dafür innovative Produkte sowie hochsichere und vertrauenswürdige Lösungen. Zu den mehr als 500 nationalen und internationalen Kunden gehören viele DAX-Unternehmen sowie zahlreiche Behörden und Organisationen. secunet ist IT-Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland und Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit.
secunet wurde 1997 gegründet und erzielte 2016 einen Umsatz von 115,7 Millionen Euro. Die secunet Security Networks AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.secunet.com.

Disclaimer

Diese Presseinformation enthält vorausschauende Aussagen. Vorausschauende Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben; sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Jede Aussage in dieser Presseinformation, die unsere Absichten, Annahmen, Erwartungen oder Vorhersagen (sowie die zugrunde liegenden Annahmen) wiedergibt, ist eine vorausschauende Aussage. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der secunet Security Networks AG derzeit zur Verfügung stehen. Vorausschauende Aussagen beziehen sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln.



07.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

News im Fokus

Linde plc: Linde Declares Dividend Increase for 2021

25. Januar 2021, 20:09

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

26. Januar 2021