Kirchhoff Consult AG

  • WKN: -
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 29.04.2019 | 15:09

Kirchhoff Consult AG: DAX 30-Umfrage von Kirchhoff zu aktuellen Berichtsformaten: Geschäftsberichte werden mehrheitlich gedruckt - Online für Nachhaltigkeitsreporting bevorzugt

DGAP-News: Kirchhoff Consult AG / Schlagwort(e): Sonstiges

29.04.2019 / 15:09
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


DAX 30-UMFRAGE VON KIRCHHOFF ZU AKTUELLEN BERICHTSFORMATEN: GESCHÄFTSBERICHTE WERDEN MEHRHEITLICH GEDRUCKT - ONLINE FÜR NACHHALTIGKEITSREPORTING BEVORZUGT

  • 2/3 der DAX 30-Unternehmen veröffentlichen separate Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte und 1/3 kombinierte bzw. integrierte Berichte
  • Ein Druck erfolgt mehrheitlich bei der Geschäftsberichterstattung und Online-Formate werden bei Nachhaltigkeitsberichten bevorzugt genutzt
  • Separate PDF-Dateien und die Kombination aus einer PDF-Datei und einem HTML-Bericht sind meistverbreitet


Hamburg, 29. April 2019 - Die Hamburger Agentur für Finanz- und Unternehmenskommunikation Kirchhoff Consult AG hat die aktuellen Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte der DAX 30-Unternehmen hinsichtlich ihrer Veröffentlichungsform untersucht. Im Fokus stand neben der Form die Frage, ob die Unternehmen ihre Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte drucken lassen und/oder einen HTML-Bericht, eine PDF oder einen Hybrid-Bericht (Teile als PDF und Teile als HTML) online veröffentlichen.


In ihrer Untersuchung kommt Kirchhoff Consult zu dem Ergebnis, dass 20 von 30 Unternehmen ihren Geschäftsbericht separat von ihrem Nachhaltigkeitsbericht veröffentlichen. Die Formate der kombinierten und integrierten Berichterstattung werden von zehn Unternehmen genutzt.


Während 16 von 20 Unternehmen mit separater Berichterstattung den Geschäftsbericht drucken lassen, entscheiden sich nur zwei der 20 Unternehmen für den Druck des Nachhaltigkeitsberichts. Findet die Berichterstattung hingegen in einer Publikation als kombinierter- oder auch als integrierter Bericht statt, zeigt sich ein heterogeneres Bild. Während sich die eine Hälfte aller Unternehmen, die einen kombinierten Bericht veröffentlichen, für den Druck entschieden haben, so stellt die andere Hälfte ihre Berichte ausschließlich digital zur Verfügung. Den integrierten Bericht drucken dagegen drei von vier Unternehmen im DAX 30.


"Es zeigt sich, dass der DAX 30 mehrheitlich bei seiner Finanzberichterstattung weiterhin auf gedruckte Belegexemplare setzt und über Nachhaltigkeit vermehrt online berichtet.", betont Philipp Killius, Head of Corporate Social Responsibility.


Knapp über die Hälfte aller Berichte werden von den Unternehmen als PDF-Datei online zur Verfügung gestellt. Bei 17 von 50 Berichten wurde eine Kombination aus einer PDF-Datei und einem HTML-Bericht gewählt. Die Veröffentlichung als Hybrid-Bericht, bei der einige Teile sowohl als PDF-Datei als auch HTML-Version vorliegen, nutzen drei DAX 30 Unternehmen bei ihren Geschäfts- oder Nachhaltigkeitsberichten. Ebenfalls drei Publikationen liegen im DAX 30 ausschließlich als HTML-Bericht vor.


Ziel der DAX 30-Umfrage von Kirchhoff Consult ist es, einen Überblick über die Veröffentlichungsformate von Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichten in der aktuellen Berichtssaison zu geben. Dabei wurden alle Unternehmen im DAX 30 betrachtet.


Die Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier.



Kontakt
Kirchhoff Consult AG
Philipp Killius
Borselstraße 20
22765 Hamburg
T +49 40 60 91 86 62
philipp.killius@kirchhoff.de
 



29.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia unterstützt Initiative Rhein-Ruhr City bei Bewerbung für Olympia 2032 (News mit Zusatzmaterial)

18. Februar 2020, 10:00

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von Sphene Capital GmbH): Buy

18. Februar 2020