KION GROUP AG

  • WKN: KGX888
  • ISIN: DE000KGX8881
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 19.08.2019 | 14:30

KION Group errichtet neues Werk für Flurförderzeuge in Polen (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: KION GROUP AG / Schlagwort(e): Expansion

19.08.2019 / 14:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


KION Group errichtet neues Werk für Flurförderzeuge in Polen

- Investition von mehr als 60 Mio. EUR für neue Anlage in Kołbaskowo geplant

- Mehr als 150 neue Arbeitsplätze

- Modernes F&E-Zentrum

- Baubeginn im Herbst 2019

Frankfurt/Main, 19. August 2019 - Die KION GROUP AG setzt ihren Wachstumskurs fort und baut im polnischen Kołbaskowo, nahe Stettin, ein neues Werk für Flurförderzeuge. Das Investitionsvolumen für das Projekt liegt bei mehr als 60 Mio. EUR. Der global führende Logistik-Ausrüster schafft dadurch bis 2023 mehr als 150 Arbeitsplätze an dem polnischen Standort. Das Werk, mit dessen Bau noch in diesem Jahr begonnen wird, soll Anfang 2021 seinen Betrieb aufnehmen. Auf einem Areal von rund 18 Hektar entstehen neben einer hochmodernen Produktionsanlage auch ein Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie ein Verwaltungsbereich mit einer Fläche von fast 44.000 Quadratmetern.

Das zusätzliche Werk in Polen soll die bestehenden europaweiten Produktionsanlagen der KION Group ergänzen und dabei insbesondere Kunden mit weniger intensiven Einsatzbedingungen in der Region EMEA bedienen. "Der neue Standort in der Mitte Europas ist hervorragend dazu geeignet, das Potenzial dieses dynamischen Marktes weiter zu erschließen", zeigt Gordon Riske, Vorstandsvorsitzender der KION GROUP AG, die Vorzüge des neuen Standorts auf. "Darüber hinaus können wir hier, in Nähe der deutsch-polnischen Grenze, auf ein hervorragendes Lieferantennetzwerk zurückgreifen." Am neuen Standort in Kołbaskowo sollen Gegengewichtsstapler der Marke Linde für Lasten bis zu 3,5 Tonnen produziert werden, darunter auch Produktserien, die heute in Aschaffenburg (Deutschland) und in Xiamen (China) hergestellt werden.

Mit der Marke Linde will die KION Group noch stärker vom Wachstum der Intralogistikbranche in der Region EMEA profitieren. "Mit unserem Werk in Kołbaskowo schaffen wir dafür gute Voraussetzungen. Den mehr als 150 neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bieten wir ein hochmodernes Arbeitsumfeld. Dazu kommen attraktive Perspektiven durch das angegliederte Forschungs- und Entwicklungszentrum", betonte Riske.

Die KION Group in Polen

Die Marken der KION Group sind in Polen bereits seit vielen Jahrzehnten präsent, mit ihnen ist KION einer der führenden Gabelstapler- und Lagertechnik-Anbieter innerhalb des Landes. In Polen wurden im zurückliegenden Jahr mehr als 29.000 Neufahrzeuge bestellt, fast ein Drittel davon bei den Marken der KION Group. Ein Vergleich der weltweiten Neufahrzeuge zeigt ein langfristiges Wachstumspotenzial des polnischen Marktes. Während in Polen zuletzt jährlich etwa 600 Neufahrzeuge pro eine Million Einwohner bestellt wurden, waren es in den USA rund 750 und in Deutschland sogar knapp 1.200 Bestellungen.

Die Vertriebsniederlassungen der Linde Material Handling Polska Sp. z o.o. und der STILL POLSKA Sp. Z o.o. sind gefragte Partner für die Kunden von modernen Flurförderzeugen und konzentrieren sich auf einen umfassenden Service und umfangreiche Intralogistiklösungen. Das Angebot richtet sich dabei sowohl an große Firmen als auch an kleinere Familienunternehmen, die innovative und technologisch fortschrittliche Produkte von höchster Qualität schätzen. STILL betreibt zudem in Rokietnica bei Poznań sein europäisches Aufarbeitungszentrum für Gebrauchtgeräte. Auf einer Fläche von 2.500 Quadratmetern können hier pro Jahr rund 2.000 Flurförderzeuge runderneuert werden. Auch die KION-Tochter Dematic, ein globaler Spezialist für den Materialfluss mit intelligenten Software-, Supply-Chain- und Automatisierungslösungen zur Optimierung von Lieferketten, ist mit einer eigenen Niederlassung, der Dematic Poland Sp. Z.o.o., in Poznań vertreten. Derzeit arbeiten in Polen mehr als 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den KION Konzern, allen voran im Service und Vertrieb.

Das Unternehmen

Die KION Group ist ein weltweit führender Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.

Die weltbekannten Marken der KION Group zählen zu den Branchenbesten. Dematic, das jüngste Mitglied der KION Group, ist weltweit führender Spezialist für den automatisierten Materialfluss mit einem umfassenden Angebot an intelligenten Supply-Chain- und Automatisierungslösungen. Die Marken Linde und STILL bedienen den Premium-Markt der Flurförderzeuge, während Baoli sich auf das Value-Segment konzentriert. Unter ihren regionalen Flurförderzeug-Marken ist Fenwick der größte Material-Handling-Anbieter in Frankreich, OM Voltas bedient den indischen Markt und ist dort ein führender Anbieter von Flurförderzeugen.

Weltweit sind mehr als 1,4 Millionen Flurförderzeuge und über 6.000 installierte Systeme der KION Group bei Kunden sämtlicher Branchen und Größe auf sechs Kontinenten im Einsatz. Der Konzern hat mehr als 33.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 8 Milliarden EUR.

Disclaimer

Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land oder eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land abzugeben.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen, Ergebnisse technischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

(fgr)

Weitere Informationen für Medienvertreter

Michael Hauger
Senior Vice President Corporate Communications
Telefon +49 (0)69.2 01 10-76 55
Mobil +49 (0)151 16 86 55 50
michael.hauger@kiongroup.com

Frank Grodzki
Senior Director External Communications & Group Newsroom
Telefon +49 (0)69.2 01 10-74 96
Mobil +49 (0)151 65 26 29 16
frank.grodzki@kiongroup.com


Weitere Informationen für Investoren

Phil Pezus
Senior Vice President Investor Relations
Telefon +49 (0)69.2 01 10-74 50
phil.pezus@kiongroup.com


Zusatzmaterial zur Meldung:

Bild: http://newsfeed2.eqs.com/kion/859139.html
Bildunterschrift: KION Group establishes new industrial truck factory in Kołbaskowo, Poland _ KION baut ein neues Werk in Kołbaskowo, Polen. Grafik: KION Group

Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=HUABQRUMDQ
Dokumenttitel: Neues KION-Werk in Polen


19.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Wirecard AG: Statement zum Artikel der Financial Times

16. Oktober 2019, 09:01

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Klondike Gold Corp (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY Klondike Gold Corp

17. Oktober 2019