Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 05.03.2019 | 08:11

Kaiserwetter holt Vertriebsprofi Heiko Bieber ins Team

DGAP-News: Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH / Schlagwort(e): Personalie

05.03.2019 / 08:11
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Kaiserwetter holt Vertriebsprofi Heiko Bieber ins Team

- Heiko Bieber wird neuer Head of Business Development

- Kaiserwetter gewinnt Windenergie-Experten mit 15 Jahren Branchen-Know-how

Hamburg, 5. März 2019 - Die Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH (Kaiserwetter) hat sein Team mit Heiko Bieber verstärkt. Der Vertriebs-Profi war zuletzt Senior Service Account Sales Engineer bei Vestas Deutschland. "Mit Heiko Bieber als Head of Business Development werden wir alles daran setzen, neue Kundengruppen für unsere innovativen digitalen Dienstleistungen im Bereich der Erneuerbaren Energien zu erschließen", sagt Hanno Schoklitsch, CEO und Gründer von Kaiserwetter. "Es freut mich, dass wir mit Heiko Bieber einen sehr profunden Kenner der Branche für unser Team gewonnen haben."

Bieber hat die Klaviatur der Windenergiebranche von der Pike auf gelernt. Nach einer Ausbildung als Servicetechniker für Windkraftanlagen folgte ein Studium "Windenergietechnik und -management, sowie berufliche Stationen bei Nordex, Availon und schließlich Vestas. "Nach vielen Jahren im Vertrieb für Services von Windenergieanlagen freut es mich, jetzt mit Kaiserwetter in eine neue, digital geprägte Dimension der Erneuerbare-Energien-Branche einzusteigen und Kunden höchst innovative Servicedienstleistungen anbieten zu können, die so manche Themen grundlegend verändern werden", sagt Bieber. "Mit Kaiserwetter und seinen Produkten werden Windparkbetreiber, aber nicht nur diese, von den neuesten Cutting-Edge-Technologien profitieren", so Bieber weiter.

Über Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Kaiserwetter, das international führende "Data as a Service" Enertech Unternehmen, wurde 2012 gegründet. Das deutsche Unternehmen wendet die Möglichkeit des Internet-of-Things (IoT) in Verbindung mit Smart Data Analytics, Predictive Analytics sowie Machine Learning an, um das Management von Anlagen erneuerbarer Energien zu digitalisieren und zu automatisieren, so wird die Performance maximiert.
Ermöglicht wird dies durch die vielfach prämierte IoT-Plattform "ARISTOTELES" - der innovativen von Kaiserwetter entwickelten cloudbasierten IoT-Plattform, die die Möglichkeiten der Digitalisierung und der intelligenten Datenanalyse nutzt, indem sie alle technischen, meteorologischen und vor allem finanzwirtschaftlichen Daten aggregiert und korreliert, so dass folgende Ziele erreicht werden: (1) Maximierung der Rendite, (2) Minimierung der Investitionsrisiken, (3) Erreichung höchster Transparenz.
Kaiserwetter bietet seine spezialisierte Dienstleistung Investmentfonds, Private-Equity-Investoren, Infrastrukturfonds sowie Finanzinstituten und Energieunternehmen auf globaler Ebene an. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hamburg und verfügt über weitere Unternehmensstandorte in Madrid und New York und bereitet derzeit die Expansion nach China und Indien vor.

Pressekontakt:
Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Falk von Kriegsheim
fvk@kaiserwetter.eu Telefon: +49 (0)40 530566 100
Mobil: +49 (0)172 9837109

www.kaiserwetter.energy



05.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON zeigt Stärke und Zuverlässigkeit in der Krise

28. Mai 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

Aroundtown SA

Original-Research: Aroundtown SA (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

28. Mai 2020