Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH

  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.04.2019 | 08:00

Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH startet ZULU - den weltweit ersten Online-Service-Configurator für Erneuerbare Energien :

DGAP-News: Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH / Schlagwort(e): Produkteinführung

11.04.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Kaiserwetter startet ZULU - den weltweit ersten Online-Service-Configurator für Erneuerbare Energien

- Digitale Innovation von Kaiserwetter mit der Weltneuheit eines Service Configurators für den Dienstleistungsbereich

- Mit ZULU können Dienstleistungsmodule nach individuellem Bedarf online zusammengestellt werden - zu Fixpreisen

- ZULU schafft sofortige Kostentransparenz und setzt Marktstandards

- Mit ZULU werden die operationalen Kosten (OPEX) für Erneuerbaren Energien weiter gesenkt

- ZULU als digitale Innovation in Deutschland und Spanien verfügbar - weitere Länder folgen

Hamburg, 11. April 2019 - Die Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH (Kaiserwetter) hat heute ZULU, den weltweit ersten Online-Service-Configurator, gestartet. Investoren, Eigentümer und Betreiber von Erneuerbaren Energien Assets können mit ZULU online ein individuelles Paket aus 13 modular formbaren Dienstleistungen für die technische und kaufmännische Betriebsführung ihres Energieparks schnüren. Dabei kann der Kunde online die Anzahl der Dienstleistungsmodule frei wählen und diese auch frei kombinieren. Neben dieser modularen Bauweise liegt die große Innovation von ZULU darin, für die gewählte Dienstleistung online einen ertragsunabhängigen Fixpreis pro Jahr auszuweisen. Zudem genügt am Schluss des Auswahlprozesses der modularen Dienstleistungen ein einziger Klick, und der Vertrag kommt automatisch per Mail zur Unterschrift zum Kunden.

Die Vorteile von ZULU für Energiepark-Besitzer liegen auf der Hand: Gemäß dem Prinzip "You choose. We serve." wird der potenzielle Kunde in die Lage versetzt, die gewünschte Dienstleistung voll und ganz auf seinen tatsächlichen Bedarf anzupassen. So kann der Kunde den gewünschten Service und die Kosten für die jährliche technische und kaufmännische Betriebsführung selbst bestimmen.

"Mit ZULU schaffen wir vor allem Transparenz für die angebotenen Dienstleistungen. Zudem wird der jährliche Fixpreis online einsehbar, so dass die gewählte Dienstleistung mit einer Kostensicherheit einhergeht", erläutert Thomas Oetjen, Leiter der Performance Unit bei Kaiserwetter die Vorteile von ZULU. "Aber vor allem setzen wir durch unseren Online Ansatz in Bezug auf den Preis einen neuen Marktstandard", so Oetjen weiter.

Mit ZULU knackt das Hamburger Unternehmen damit die geübte Praxis der ertragsabhängigen Vergütung für die Betriebsführung. So werden Dank ZULU die operationalen Kosten (OPEX) für Erneuerbare Energien weiter gesenkt. Zudem werden die Vertragslaufzeiten mit ZULU auf eine deutlich flexiblere Basis gestellt. Denn die Kaiserwetter-Dienstleistungen können mit Laufzeiten zwischen einem und drei Jahren gebucht werden. ZULU ist derzeit für Windparks in Deutschland und Spanien verfügbar. Weitere Assetklassen wie Solarparks, Biomassekraftwerke und Wasserkraftwerke werden künftig sukzessive in ZULU integriert. Zudem ist die Expansion in andere Märkte und Länder geplant.

"Nach dem erfolgreichen Start unserer IoT-Plattform ARISTOTELES zeigen wir mit ZULU erneut, welches großes Potenzial die Digitalisierung für Erneuerbare Energien und für die Dienstleistungsbranche selbst hat. Wir arbeiten intensiv daran, weitere digitale Innovationen auf den Markt zu bringen. In wenigen Wochen werden wir die Branche wieder überraschen. Bleiben Sie gespannt.", sagt Hanno Schoklitsch, Gründer und CEO von Kaiserwetter.

Mehr Informationen hierzu unter: www.zulu.energy

Über Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Kaiserwetter, das international führende "Data as a Service" Enertech Unternehmen, wurde 2012 gegründet. Das deutsche Unternehmen wendet die Möglichkeit des Internet-of-Things (IoT) in Verbindung mit Smart Data Analytics, Predictive Analytics sowie Machine Learning an, um das Management von Anlagen erneuerbarer Energien zu digitalisieren und zu automatisieren, so wird die Performance maximiert.

Ermöglicht wird dies durch die vielfach prämierte IoT-Plattform "ARISTOTELES" - der innovativen von Kaiserwetter entwickelten cloudbasierten IoT-Plattform, die die Möglichkeiten der Digitalisierung und der intelligenten Datenanalyse nutzt, indem sie alle technischen, meteorologischen und vor allem finanzwirtschaftlichen Daten aggregiert und korreliert, so dass folgende Ziele erreicht werden: (1) Maximierung der Rendite, (2) Minimierung der Investitionsrisiken, (3) Erreichung höchster Transparenz.

Kaiserwetter bietet seine spezialisierte Dienstleistung Investmentfonds, Private-Equity-Investoren, Infrastrukturfonds sowie Finanzinstituten und Energieunternehmen auf globaler Ebene an. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hamburg und verfügt über weitere Unternehmensstandorte in Madrid und New York und bereitet derzeit die Expansion nach China und Indien vor.

Weitere Informationen über Kaiserwetter finden Sie hier: www.kaiserwetter.energy

Pressekontakt:
Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Falk von Kriegsheim
fvk@kaiserwetter.eu Telefon: +49 (0)40 530566 100
Mobil: +49 (0)172 9837109
www.kaiserwetter.energy



11.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

E.ON SE: E.ON zeigt Stärke und Zuverlässigkeit in der Krise

28. Mai 2020, 12:00

Aktuelle Research-Studie

Aroundtown SA

Original-Research: Aroundtown SA (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

28. Mai 2020