ITM Power PLC

  • WKN: A0B57L
  • ISIN: GB00B0130H42
  • Land: Großbritannien

Nachricht vom 17.12.2018 | 14:50

ITM Power PLC: Ausbau der Präsenz auf dem deutschen Markt

DGAP-News: ITM Power PLC / Schlagwort(e): Sonstiges

17.12.2018 / 14:50
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


17 December 2018

ITM Power plc
"("ITM Power", "das Unternehmen" oder "die Gruppe")

Ausbau der Präsenz auf dem deutschen Markt

ITM Power (AIM: ITM), das Unternehmen für Energiespeicherung und saubere Brennstoffe, gibt bekannt, dass seine deutsche Tochtergesellschaft ITM Power GmbH einen Mietvertrag über neue größere Räumlichkeiten abgeschlossen hat, in denen sowohl Mitarbeiter der Geschäftsentwicklung als auch des technischen Supports untergebracht sind. Die ITM Power GmbH hat seit ihrer Gründung im Juli 2011 ihren Sitz in der Nähe von Frankfurt am Main und wird nun neue Räumlichkeiten in Hungen, nördlich von Frankfurt, beziehen.

In den neuen Räumlichkeiten in Hungen werden die bestehenden drei Mitarbeiter sowie eine Reihe von Neueinstellungen zur Unterstützung der wachsenden Aktivitäten des Unternehmens in Deutschland angesiedelt sein. Erstmals wird damit auch eine Basis für technisches Personal geschaffen, das die Projekte der Gruppe im wichtigen deutschen Markt unterstützt. Zu diesen Projekten gehören das 10-MW Shell Raffinerieprojekt mit grünem Wasserstoff, ein von Innogy betriebenes Power-to-Gas PEM-Elektrolyseursystem, ein an ZEAG Energie geliefertes Elektrolyseursystem, welches sich in einem eigens dafür errichteten Gebäude am DLR-Standort befindet, sowie drei weitere Anlagen in Deutschland und Holland. Der Schlüssel zum Erfolg in Deutschland wird ein strategisches Ersatzteillager und die Schaffung einer Kundendienstfunktion sein, die nach Abschluss neuer Verträge weiter ausgebaut wird. Die ITM Power GmbH ist derzeit für Wartungsverträge in Höhe von 33.000 EUR p.a. verantwortlich. Diese werden sich im Laufe des nächsten Jahres auf rund 450.000 EUR p.a. erhöhen, da die neuen Projekte in Betrieb genommen werden, welche dann unter die Kundendienstbestimmungen fallen.

Die technischen Vertriebs- und Projektmanagement-Teams in Sheffield haben auch deutsches Personal eingestellt, um die Kundenbetreuung im deutschsprachigen Raum zu optimieren und den Ausschreibungsprozess sowie die Zusammenarbeit des Designteams mit Deutschland zu beschleunigen.

Calum McConnell, Geschäftsführer (Managing Director) der ITM Power GmbH, kommentierte die Erweiterung wie folgt: "Der deutschsprachige Markt für Wasserstoff-Energiesysteme ist bereits sehr stark, da viele neue Industrieunternehmen in die ITM Power GmbH einsteigen und aktiv mit ihr zusammenarbeiten. Wir erkennen diesen positiven Trend - und weil wir in Deutschland den größten PEM-Elektrolyseur der Welt bauen - sehen wir uns nun in der Lage eine deutliche Expansion zu rechtfertigen. Ich bin zuversichtlich über unser Angebot und seine Eignung für den deutschen Markt."

Graham Cooley, CEO von ITM Power, kommentierte die Erweiterung wie folgt: "Deutschland ist als Frühanwender von Wasserstoffsystemen seit vielen Jahren ein wichtiger Markt für ITM Power. Der Umfang unserer dortigen Aktivitäten, ob bestehend oder geplant, bedeutet, dass wir nun den natürlichen Schritt wagen neben unserem Business Development Team auch technische Mitarbeiter einzustellen. Angesichts des Aufwärtstrends im Markt, der allgemeinen Akzeptanz in der Politik, im Energiesektor und in der Industrie, dass Wasserstoff eine wichtige Rolle bei der Reduzierung der CO2-Emissionen spielen wird, ist es an der Zeit unsere Präsenz in einem Markt auszubauen, der weiterhin der Schlüssel zu unseren Wachstumsplänen ist."

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.itm-power.com oder kontaktieren Sie uns:

ITM Power plc
Graham Cooley, CEO
+44 (0)114 244 5111
Investec Bank plc (Nominierter Berater und Makler)
Jeremy Ellis / Chris Sim / Alexander Ruffman
+44 (0)20 7597 5970
Tavistock (Finanz-PR und IR)
Simon Hudson / Nick Elwes / Barney Hayward
+44 (0)20 7920 3150
 

Über ITM Power plc
ITM Power produziert integrierte Wasserstoff-Energielösungen für den Netzausgleich, die Energiespeicherung und die Produktion von grünem Wasserstoff für den Verkehr, erneuerbare Wärme und Chemikalien. ITM Power wurde 2004 in den AIM-Markt der Londoner Börse aufgenommen. Im September 2017 gab das Unternehmen den Abschluss einer Mittelbeschaffung im Umfang von 29,4 Mio. GBP bekannt. Das Unternehmen unterzeichnete im September 2015 mit Shell eine Vorplatz-Standortvereinbarung über Wasserstoff-Tankstellen und anschließend einen Vertrag über den Einsatz eines 10-MW-Elektrolyseurs in der rheinischen Raffinerie von Shell. Das Unternehmen schloss im Juli 2018 eine strategische Partnerschaftsvereinbarung mit der Sumitomo Corporation zur Entwicklung von Multi-Megawatt-Projekten in Japan. Weitere Kunden und Partner sind National Grid, Cadent, Northern Gas Networks, RWE, Engie, BOC Linde, Toyota, Honda, Hyundai, Anglo American und andere. www.itm-power.com

-Ende-



17.12.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

Mountain Alliance: „Großer Digitalisierungsschub“

Furioses Börsendebüt für den Datenbankspezialisten Exasol. Einer der Profiteure: Die Münchner Beteiligungsgesellschaft Mountain Alliance AG (MA, ISIN DE000A12UK08), die auch nach einem Teilexit noch rund 2% an Exasol hält. Aktuell notiert die MA-Aktie rund 30 % unter dem NAV. Financial.de sprach mit MA-CEO Daniel Wild über die stärksten Digitalisierungstrends, die kritische Größe von 100 Mio. Euro Börsenwert, den neuen Investor und weitere Aktienkäufe.

GBC-Fokusbox

Aves One AG: Kursziel 13,60 €

Die Aves One AG ist auch in der Corona-Krise als Bestandshalter von langlebigen Logistik-Assets mit langfristigen Mietverträgen gut aufgestellt. Das Unternehmen hat als Guidance einen Umsatz und ein EBITDA mindestens auf Vorjahresniveau verkündet. Unseres Erachtens sollte dies auch ohne Zukäufe gut machbar sein, da die im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 erworbenen Assets bereits zu einer höheren Umsatzbasis führen sollten. Auf Basis unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel in Höhe von 13,60 € ermittelt und vergeben ein KAUFEN-Rating.

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Einigung über Lufthansa Stabilisierungspaket

30. Mai 2020, 00:04

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Hinzufügen

29. Mai 2020