ISRA VISION AG

  • WKN: 548810
  • ISIN: DE0005488100
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 13.02.2018 | 12:22

ISRA plant Aktiensplit und kündigt erneute Dividendenerhöhung an - weitere Akquisitionen im Visier

DGAP-News: ISRA VISION AG / Schlagwort(e): Dividende/Hauptversammlung

13.02.2018 / 12:22
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


ISRA VISION AG: Weiterhin strategischer Fokus auf externes Wachstum
ISRA plant Aktiensplit und kündigt erneute Dividendenerhöhung an - weitere Akquisitionen im Visier

Die ISRA VISION AG (ISIN: DE 0005488100), eines der globalen Top-Unternehmen für die industrielle Bildverarbeitung (Machine Vision) sowie weltweit führend in der Oberflächeninspektion von Bahnmaterialien und in 3D Machine Vision Anwendungen, gibt bekannt, dass Vorstand und Aufsichtsrat der ordentlichen Hauptversammlung am 28. März 2018 einen Aktiensplit vorschlagen werden. Danach erhält jeder Aktionär nach einer Stammkapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln kostenneutral vier weitere Aktien. Für jede vor dem Aktiensplit gehaltene Aktie besitzen Anleger nach dem Split somit fünf Aktien. Der Aktienkurs wird entsprechend durch fünf geteilt. Stimmrechtsanteile der Aktionäre sowie Börsenwert und Eigenkapital des Unternehmens bleiben durch die Maßnahme unverändert.
 
Darüber hinaus setzen Vorstand und Aufsichtsrat die nachhaltige Dividendenpolitik der vergangenen Jahre fort und schlagen der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2016/2017 eine Dividende von 0,59 Euro für jede bisherige Stammaktie vor. ISRA erhöht damit zum achten Mal in Folge die Dividende, um Aktionäre in kleinen Schritten direkt an der operativen Entwicklung des Unternehmens zu beteiligen.
 
Die Integration der im Januar 2018 übernommenen Polymetric GmbH schreitet zügig voran. Ergänzend zu dieser technologisch motivierten Übernahme setzt das Unternehmen wie im Dezember 2017 angekündigt seine Wachstumsstrategie fort, neben der organischen Unternehmensentwicklung auch anorganisch weiter zu wachsen. Mehrere Akquisitionsprojekte sind in Bearbeitung und einige in einem fortgeschrittenen Stadium. Das Unternehmen geht von einem weiteren Abschluss in dem laufenden Geschäftsjahr aus.

Nach einem guten Start in das neue Geschäftsjahr 2017/2018 richtet ISRA die strategische und operative Planung weiter auf den Strukturausbau in allen Unternehmensbereichen, um sich auf die nächste Umsatzdimension jenseits der 200 Millionen Euro-Marke vorzubereiten. Für das laufende Geschäftsjahr 2017/2018 plant das Management mit einem niedrig zweistelligen Umsatzwachstum ähnlich wie im Vorjahr bei mindestens stabilen Margen. Eine detaillierte Prognose wird das Unternehmen Ende Februar 2018 veröffentlichen. 


13.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

News im Fokus

Black Pearl Digital AG:
Kapitalerhöhung zur Steigerung des Wachstumstempos

Das Beteiligungs- und Beratungsunternehmen Black Pearl Digital AG spezialisiert sich auf den enorm wachstumsstarken Bereich von Blockchain-Anwendungen für die Finanzindustrie mit dem Ziel diesen Bereich durch die Umsetzung von Blockchain-Architekturen fundamental zu verändern.

Interview im Fokus

„Die Stars sind unser Erfolgsgeheimnis“

Die STARAMBA SE hat den Verkauf der Kryptowährung STARAMBA.Token (STT) erfolgreich abgeschlossen. „Die STT sind ein wesentlicher Baustein unseres wichtigsten Zukunftsprojekts STARAMBA.spaces/MATERIA.ONE“, erläutert STARAMBA-CEO Christian Daudert im Interview mit Financial.de. „Das Produkt MATERIA.ONE hat den großen Vorteil, dass es unendlich skalierbar ist.“ Mit den Erlösen aus dem Token-Sale will STARAMBA „mehr Stars als 3D-Avatare in die VR-Welten bringen und schneller die Userzahlen generieren, die unser VR-Produkt profitabel machen.“

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

BASF SE: BASF-Gruppe: Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2018

07. Dezember 2018, 19:12

Aktueller Webcast

Vonovia SE

9M Results 2018

06. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Fielmann AG

Original-Research: Fielmann AG (von Montega AG): Long

07. Dezember 2018