Instone Real Estate Group AG

  • WKN: A2NBX8
  • ISIN: DE000A2NBX80
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.02.2020 | 07:30

Instone Real Estate Group AG meldet vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2019

DGAP-News: Instone Real Estate Group AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Immobilien
20.02.2020 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Instone Real Estate Group AG meldet vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2019

- Wohnentwickler setzt erfolgreichen Wachstumskurs fort

- Bereinigter Umsatz im Geschäftsjahr 2019 nahezu verdoppelt

- Bereinigtes EBIT im Geschäftsjahr 2019 um rund 160% gestiegen

- Verkaufsvolumen im Geschäftsjahr 2019 erreicht EUR 1,4 Mrd.

Essen, den 20. Februar 2020: Die Instone Real Estate Group AG, ein deutschlandweit führender Wohnentwickler, hat gestern vorläufige Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht.

Nach vorläufigen, noch ungeprüften Zahlen erwartet der Vorstand für das Geschäftsjahr 2019 auf Konzernebene folgende konsolidierte Ergebnisse:

- Bereinigte Umsatzerlöse: EUR 733 Mio. bis EUR 738 Mio.

- Bereinigte Rohergebnismarge: >25%

- Bereinigtes EBIT: EUR 128 Mio. bis EUR 130 Mio.

- Verkaufsvolumen: rund EUR 1,4 Mrd.

Somit setzt Instone seinen dynamischen Wachstumskurs fort und erfüllt im Geschäftsjahr 2019 nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen die im September 2019 angehobene Prognose für die bereinigten Umsatzerlöse und das Verkaufsvolumen. Bei dem bereinigten Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) und der bereinigten Rohergebnismarge wird Instone nach vorläufigen Zahlen die im September 2019 angepasste Prognose übertreffen.

Am 16. September 2019 hatte der Vorstand der Instone Real Estate Group AG aufgrund des im Rahmen eines "Forward Sales" erfolgten Verkaufs des Frankfurter Projekts "Westville" die Prognose für das Geschäftsjahr 2019 angepasst und auf Konzernebene bereinigte Umsatzerlöse in der Bandbreite von EUR 700 Mio. bis EUR 750 Mio., ein bereinigtes Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von EUR 110 Mio. bis EUR 125 Mio. und eine bereinigte Rohergebnismarge von rund 24% prognostiziert. Vor dem Hintergrund der signifikanten Beiträge aus dem Verkauf des "Westville"-Projekts wurde auch das erwartete Verkaufsvolumen in 2019 auf mehr als EUR 1,1 Mrd. angehoben.

Kruno Crepulja, CEO der Instone Real Estate Group AG, kommentiert: "Die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2019 zeigen im Vorjahresvergleich ein signifikantes Ergebnis- und Umsatzwachstum und bestätigen die sehr positive Entwicklung unseres Unternehmens."

Die Instone Real Estate Group AG wird das finale Ergebnis und den Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2019 planmäßig am 19. März 2020 veröffentlichen. Zu diesem Zeitpunkt wird innerhalb der bereits kommunizierten Umsatzbandbreite auch der präzisierte Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 bekannt gegeben.

Über Instone Real Estate (IRE)

Instone Real Estate ist einer der deutschlandweit führenden Wohnentwickler und im SDAX notiert. Das Unternehmen entwickelt attraktive Wohn- und Mehrfamilienhäuser sowie öffentlich geförderten Wohnungsbau, konzipiert moderne Stadtquartiere und saniert denkmalgeschützte Objekte. Die Vermarktung erfolgt maßgeblich an Eigennutzer, private Kapitalanleger mit Vermietungsabsicht und institutionelle Investoren. In mehr als 28 Jahren konnten so über eine Million Quadratmeter realisiert werden. Bundesweit sind rund 360 Mitarbeiter an neun Standorten tätig. Zum 30. September 2019 umfasste das Projektportfolio 52 Entwicklungsprojekte mit einem erwarteten Gesamtverkaufsvolumen von etwa 5,4 Mrd. Euro und mehr als 12.000 Einheiten.

 

Investor Relations
Instone Real Estate
Thomas Eisenlohr
Grugaplatz 2-4
45131 Essen
Tel.: +49 (0)201 45355-365
Fax: +49 (0)201 45355-904
E-Mail: thomas.eisenlohr@instone.de

Pressekontakt
Instone Real Estate
c/o RUECKERCONSULT GmbH
Michael Lippitsch
Wallstraße 16
10179 Berlin
Tel.: +49 (0)30 2844987-47
Fax: +49 (0)30 2844987-99
E-Mail: instone@rueckerconsult.de



20.02.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Finanzvorstand Ulrik Svensson legt aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat nieder

04. April 2020, 15:11

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

2G Energy AG

Original-Research: 2G Energy AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Buy

06. April 2020