IBU-tec advanced materials AG

  • WKN: A0XYHT
  • ISIN: DE000A0XYHT5
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 30.08.2019 | 09:30

IBU-tec advanced materials AG mit starkem 1. Halbjahr 2019 und Bestätigung der Prognose

DGAP-News: IBU-tec advanced materials AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

30.08.2019 / 09:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


IBU-tec advanced materials AG mit starkem 1. Halbjahr 2019 und Bestätigung der Prognose

- Umsatz mit Batteriematerialien ca. 150 Prozent über Vorjahreszeitraum

- IBU-tec deckt bei Kathoden- und Anodenmaterialien neben Lithium-Ionen-Batteriematerialien breites Stoffspektrum ab und erhält verstärkt großvolumigere Aufträge

- EBITDA im Konzern mit rd. 3,8 Mio. Euro um 41 Prozent über Proforma-Wert des Vorjahres

- Konzernumsatz mit 27,6 Mio. Euro um 19 Prozent über Proforma-Wert des Vorjahres

- Halbjahresverlauf und Marktposition als gute Basis für Erreichen der Gesamtjahresprognose

Weimar, 30. August 2019 - Die IBU-tec advanced materials AG ("IBU-tec", ISIN: DE000A0XYHT5) kann ein sehr erfolgreiches 1. Halbjahr 2019 vermelden, das durch operative Erfolge und positive Zahlen geprägt war. Besonderer Treiber der Entwicklung war der Bereich Batteriematerialien. Der mit Batteriematerialien allein in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres realisierte Umsatz belief sich auf einen mittleren einstelligen Mio.-Euro-Betrag und lag damit um rd. 150 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Dabei ist es IBU-tec gelungen, die Technologiebasis in dem Bereich weiter auszubauen, so dass bei Kathoden- und Anodenmaterialien nunmehr neben Lithium-Ionen-Batteriematerialien ein breites Stoffspektrum abgedeckt wird. IBU-tec wird von Kunden zunehmend in die laufende Produktion eingebunden und gewinnt großvolumigere Aufträge mit steigendem Wertschöpfungsanteil. Unter anderem hat IBU-tec im 1. Halbjahr 2019 damit begonnen, erstmals einen der führenden globalen Anbieter von Batterien für E-Mobilität direkt mit unmittelbar in der Batterieherstellung verwendeten Materialien zu beliefern.

Der Konzernumsatz von IBU-tec lag im 1. Halbjahr 2019 bei rd. 27,6 Mio. Euro. Im Vorjahreszeitraum wurde ein Umsatz von rd. 23,1 Mio. Euro erzielt unter der Proforma-Einbeziehung der faktisch erst zum 30. Juni 2018 übernommenen und konsolidierten BNT Chemicals. Dies bedeutet eine Umsatzsteigerung von 19 Prozent. Das EBITDA stieg überproportional um 41 Prozent auf rd. 3,8 Mio. Euro nach pro forma rd. 2,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Die EBITDA-Marge verbesserte sich im 1. Halbjahr 2019 auf 14 Prozent nach 12 Prozent ein Jahr zuvor. Zur erfolgreichen Entwicklung trugen maßgeblich auch positive Effekte aus der Integration der BNT in den IBU-tec-Konzern bei. Es gelingt zusehends, gemeinsame Potenziale in der Wertschöpfung zu heben und Synergien zu realisieren.

Vor dem Hintergrund des erfolgreichen Verlaufs des 1. Halbjahres 2019 und der sehr guten Marktpositionierung bestätigt IBU-tec seine Prognose eines Konzernumsatzes von 50 - 53 Mio. Euro bei einem EBITDA am oberen Rand einer Spanne von 7,2 - 7,5 Mio. Euro.

Ulrich Weitz, CEO von IBU-tec: "Im 1. Halbjahr 2019 waren wir weiter im Wachstumsmodus und der Motor der positiven Entwicklung waren einmal mehr Batteriematerialien für die Elektromobilität und stationäre Energiespeicherung. IBU-tec ist längst ein relevanter Partner für die großen internationalen Player in diesen Märkten. Aber auch mit Produkten zur Luftreinigung oder mit zinnorganischen Produkten für die Beschichtung von umweltfreundlichen Glasflaschen punkten wir. Bestens positioniert bei den Megatrends unserer Zeit, blicken wir zuversichtlich in die Zukunft."

Über IBU-tec
Die IBU-tec advanced materials AG ist ein hochspezialisierter, wachstumsstarker Entwicklungs- und Produktionsdienstleister der Industrie für thermische Verfahrenstechnik zur Behandlung anorganischer Pulver und Granulate. Diese erhalten dadurch veränderte und überlegene Materialeigenschaften. Durch die Übernahme der BNT Chemicals GmbH wurde das bisherige Dienstleistungskerngeschäft von IBU-tec durch das BNT-Produktportfolio auf Zinn-Basis und um den Bereich Nasschemie ergänzt und somit die Positionierung und Wertschöpfung erheblich ausgebaut.

IBU-tec adressiert über seine breite, internationale Kundenbasis weltweite Megatrends, wie Green-Mobility (E-Mobility und Autokatalysatoren), Green-Economy (u. a. CO2- reduzierte Baustoffe, Seltene Erden, stationäre Energiespeicherung) und Medizintechnik (u. a. künstliche Gelenke und Zahnersatz). Grundlage des Markterfolgs von IBU-tec sind die eigene, flexibel einsetzbare Technologieplattform, einzigartige, patentgeschützte Verfahren sowie das umfassende Know-how der insgesamt 251 Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.ibu-tec.de.

Kontakt

edicto GmbH
Axel Mühlhaus
Eschersheimer Landstraße 42-44
60322 Frankfurt
Tel. +49 (0) 69-905505-52
E-Mail: IBU-tec@edicto.de

IBU-tec advanced materials AG
Max Narr
Hainweg 9-11
99425 Weimar
Tel. +49 (0) 151 67955683
E-Mail: max.narr@ibu-tec.de



30.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Wirecard AG: Statement zum Artikel der Financial Times

16. Oktober 2019, 09:01

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

16. Oktober 2019