Hypoport SE

  • WKN: 549336
  • ISIN: DE0005493365
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 24.11.2020 | 08:20

HYPOPORT SE: Bancassurance: Kreditplattform Europace und Versicherungsplattform SMART INSUR erstmals nahtlos miteinander vernetzt

DGAP-News: HYPOPORT SE / Schlagwort(e): Markteinführung
24.11.2020 / 08:20
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Europace und Smart InsurTech ermöglichen Sparda BW an Baufinanzierung gekoppelten digitalen Abschluss einer Ratenschutzversicherung
 

Bancassurance: Kreditplattform Europace und Versicherungsplattform SMART INSUR erstmals nahtlos miteinander vernetzt
 

Berlin, 24. November 2020. Erstmals kommunizieren die beiden Plattformen Europace, größte deutsche Transaktionsplattform für Baufinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite, und SMART INSUR, webbasierte Versicherungsplattform, direkt miteinander. Mit der Sparda-Bank Baden-Württemberg eG (Sparda BW) wurde eine Standard-Anbindung für den digitalen Abschluss einer Ratenschutzversicherung bei der Beantragung einer Baufinanzierung entwickelt.
 

"Wir möchten unsere Prozesse digitalisieren und zeitaufwendige manuelle Tätigkeiten reduzieren, so dass unsere Berater und Sachbearbeiter ihren Fokus stärker auf die Kundenbetreuung beziehungsweise wertschöpfende Tätigkeiten legen können", erläutert Michael Lichtner, Abteilungsleiter Marktfolge der Sparda BW, die Motivation des gemeinsamen Projektes. "So gewinnen wir nicht nur an Effizienz, sondern können auch Fehler vermeiden, die bei einer manuellen Bearbeitung möglich sind."

Die Zusammenarbeit zwischen der Smart InsurTech AG und der Europace AG, beide 100%ige Unternehmen der Hypoport SE, beinhaltet, dass ein Berater, der für seinen Kunden eine Baufinanzierung im Baufi-Smart-Frontend von Europace beantragt, ein Angebot für eine Ratenschutzversicherung erhält und so von der Vergleichslösung Smart Compare profitiert. Smart Compare verbindet den Baufinanzierungsberater mit dem Produktgeber Credit Life und ermöglicht die Angebotsanfrage nahezu in Echtzeit.

Stefan Münter, Co-CEO von Europace, ergänzt: "Wir freuen uns sehr, dass die Sparda BW als langjähriger Kunde unserer Kreditplattform dieses Projekt mit uns eingegangen ist. Durch die Kooperation der beiden Hypoport-Unternehmen können wir ihr alles aus einer Hand anbieten und so den besten Prozess für Berater und Endkunden bereitstellen. Uns war es wichtig, eine Standard-Schnittstelle zur Versicherungsplattform SMART INSUR zu schaffen, so dass wir in Zukunft allen Interessenten die Anbindung einer Ratenschutzversicherung im Rahmen der Baufi-Antragsstelle anbieten können."

Durch die Schnittstelle zwischen der Kredit- und Versicherungsplattform kann neben dem Synergieeffekt ein hohes Maß an Datensicherheit gewährleistet werden, da beide Systeme Teile der Hypoport-Gruppe sind und somit keine externen Dienstleister eingebunden wurden. Dabei wurde auf die fachliche Trennung geachtet, beide Unternehmen arbeiten in ihrer jeweiligen Domaine und ausschließlich mit Daten, die für jene benötigt werden.

"Durch die Bündelung des Knowhows von Europace und Smart InsurTech können wir neue Marktzugänge erschließen", berichtet Marcus Rex, Vorstand der Smart InsurTech AG. "Es ist die Blaupause für weitere Anbindungen von Ratenschutzversicherungen. Da über die Schnittstelle jegliche Ratenschutzversicherung angebunden werden kann, besitzt sie sehr viel Potenzial für den Markt."

 

Über die Hypoport SE

Die Hypoport SE mit Sitz in Lübeck ist Muttergesellschaft der Hypoport-Gruppe. Mit ihren über 2.000 Mitarbeitern ist die Hypoport-Gruppe ein Netzwerk von Technologieunternehmen für die Kredit- & Immobilien- sowie Versicherungswirtschaft. Sie gruppiert sich in vier voneinander profitierende Segmente: Kreditplattform, Privatkunden, Immobilienplattform und Versicherungsplattform

Das Segment Kreditplattform betreibt mit dem internetbasierten B2B-Kreditmarktplatz Europace die größte deutsche Plattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite. Ein vollintegriertes System vernetzt über 750 Partner aus den Bereichen Banken, Versicherungen und Finanzvertriebe. Mehrere Tausend Finanzierungsberater wickeln monatlich rund 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von über 7 Mrd. Euro über Europace ab. Neben Europace fördern die Teilmarktplätze FINMAS und GENOPACE sowie die B2B-Vertriebsgesellschaften Qualitypool und Starpool das Wachstum der Kreditplattform.

Das Segment Privatkunden vereint mit dem internetbasierten und ungebundenen Finanzvertrieb Dr. Klein Privatkunden AG und dem Verbraucherportal Vergleich.de alle Geschäftsmodelle, die sich mit der Beratung zu Immobilienfinanzierungen, Versicherungen oder Vorsorgeprodukten direkt an Verbraucher richten.

Das Segment Immobilienplattform bündelt alle immobilienbezogenen Aktivitäten der Hypoport-Gruppe außerhalb der privaten Finanzierung mit dem Ziel der Digitalisierung von Vermarktung, Bewertung, Finanzierung und Verwaltung von Immobilien.

Das Segment Versicherungsplattform betreibt mit SMART INSUR eine internetbasierte B2B-Plattform zur Beratung, zum Tarifvergleich und zur Verwaltung von Versicherungspolicen. Zudem wird dem Segment auch der Versicherungsbereich der B2B-Vertriebsgesellschaft Qualitypool zugeordnet.

Die Aktien der Hypoport SE sind an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet und seit 2015 im SDAX vertreten.

 

Kontakt

Jan H. Pahl
Investor Relations Manager

Tel.: +49 (0)30 / 42086 - 1942
Mobil: +49 (0)176 / 965 125 19
E-Mail: ir@hypoport.de

Hypoport SE
Heidestraße 8
10557 Berlin

www.hypoport.de

 

Über die Aktie

ISIN DE 0005493365
WKN 549336
Börsenkürzel HYQ



24.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Northern Data: "Waren zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Konzept am Markt"

Kryptowährungen, allen voran Bitcoin, sind zuletzt mit deutlichen Steigerungen wieder in den Investorenfokus gerückt. Northern Data, ein Spezialist für High Performance Computing, zählt laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden Anbietern für Infrastruktur im Bereich Bitcoin-Mining. Wir haben mit dem Gründer und CEO Aroosh Thillainathan über die Perspektiven für Bitcoin und die Wachstumsaussichten für die Northern Data gesprochen.

News im Fokus

Linde plc: Linde Declares Dividend Increase for 2021

25. Januar 2021, 20:09

Aktuelle Research-Studie

HELMA Eigenheimbau AG

Original-Research: HELMA Eigenheimbau AG (von GBC AG): Kaufen

21. Januar 2021