USU Software AG

  • WKN: A0BVU2
  • ISIN: DE000A0BVU28
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 21.07.2021 | 09:52

Hybrid Cloud Management 2021 - neue Studie zum optimalen Einsatz (News mit Zusatzmaterial)

DGAP-News: USU Software AG / Schlagwort(e): Studie/Studienergebnisse
21.07.2021 / 09:52
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Möglingen, 21. Juli 2021.

Im Auftrag von USU hat das Forschungs- und Beratungsunternehmen "Research in Action" jetzt 750 Entscheider*innen mittelständischer und großer Unternehmen zu den Herausforderungen, Lösungen und Einsparpotenzialen von Cloud-Services befragt. Die Studie untersucht 5 wichtige Aspekte zur Zukunft von Cloud-Services. Sie zeigt, dass Cloud Computing in der heutigen Wirtschaft unverzichtbar ist, die Herausforderungen aber immens sind: So leiden drei Viertel der Unternehmen unter explodierenden Cloud-Kosten, zwei Drittel unter einem unkontrollierten Anstieg der Cloud-Services. Die detaillierten Ergebnisse der Studie sind kostenfrei verfügbar.

Kostenfalle Cloud Computing
Unbestritten sind Cloud-Services und -Infrastrukturen eine zentrale Säule für einen effizienten und sicheren IT-Betrieb. Aber die Anwendungen bringen auch neue Herausforderungen mit sich. Ein Großteil der Befragten beklagt die Kostenexplosion. Nahezu alle Teilnehmer*innen aus Unternehmen mit bis zu 5.000 Mitarbeiter*innen leiden darunter. Auch bei den größeren Unternehmen liegt der Anteil bei mindestens 59 %. Damit IT-Infrastrukturen mit Cloud-Komponenten die Effizienz der Gesamtorganisation erhöhen, müssen die Unternehmen zuerst einen Weg aus der Kostenfalle finden.

Wildwuchs und fehlende ROI-Berechnung
Eng mit den hohen Cloud-Kosten verbunden sind vor allem zwei weitere Aspekte: Sehr wichtig (65 %) ist den Befragten, ungesteuerten Wildwuchs beim Bezug von Cloud-Diensten zu verhindern. Im ungeregelten Einkauf von Services dürfte eine wesentliche Ursache für die schwer zu kontrollierenden Kosten liegen. Es fehlt an Transparenz und an einer einheitlichen Steuerung. In diesem Sinne vermissen mehr als der Hälfte der Befragten eine ROI-Berechnung vor dem Cloud-Einsatz. Vor allem große Unternehmen (75 %) sehen die Gefahr einer Kostenexplosion durch Fehlentscheidungen mangels ROI-Rechnung.

Softwarelösungen für effizienten Cloud-Betrieb
Um die identifizierten Herausforderungen im Cloud Management effektiv zu meistern, setzen die Teilnehmer*innen auf Software-Tools als Mittel der Wahl. Dabei ist das Einsatzspektrum weit gefasst. In der Regel kombinieren Module zur Kostenkontrolle, zur Verrechnung und zum Ressourcenmanagement die verschiedenen in der USU-Studie abgefragten Funktionen. Über vier Fünftel der Entscheider*innen planen ein toolgestütztes Kosten-Controlling.

Kosten- und Risikominimierung durch Cloud Management
Die Erwartungen sind hoch. Mehr als vier Fünftel der Befragten versprechen sich durch den Einsatz von Cloud Management Software die Reduzierung ihrer Infrastruktur- und ihrer Softwarelizenz-Kosten. Mehr als drei Viertel (78 %) erwarten dabei Kostensenkungen in Höhe von bis zu einer Million Euro jährlich. Daneben sind ihnen die Effizienz und Sicherheit des IT-Betriebes ebenfalls sehr wichtig, um die Gesamtorganisation nachhaltig zu stärken.

Die Zeit ist reif für Cloud Management Software
Für die meisten Unternehmen steht die Einführung von Cloud Management Tools für die Optimierung ihrer hybriden IT-Landschaften kurz bevor. Die Teilnehmer*innen nennen meist Zeiträume von wenigen Monaten. 94 % der Befragten werden in den kommenden zwei Jahren eine Cloud Management Software einführen. Sie erwarten, damit die Kosten der Cloud-Dienste zu kontrollieren und zu reduzieren. Generell erhoffen sich die Befragten einen transparenten Überblick, welche Services im Unternehmen überhaupt genutzt und ob die implementierten Ressourcen ausgeschöpft werden. Viele dieser Aspekte deckt eine modular aufgebaute Komplettlösung für Cloud Management Software ab.

Diese Pressemitteilung ist unter http://www.usu.com abrufbar.



USU

Als führender Anbieter von Software und Services für das IT- und Customer Service Management ermöglicht USU Unternehmen, die Anforderungen der heutigen digitalen Welt zu meistern. Globale Organisationen setzen unsere Lösungen ein, um Kosten zu senken, agiler zu werden und Risiken zu reduzieren - mit smarteren Services, einfacheren Workflows und besserer Zusammenarbeit. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung und Standorten weltweit bringt das USU-Team Kunden in die Zukunft.

Neben der 1977 gegründeten USU GmbH gehören auch die Tochtergesellschaften USU Technologies GmbH, USU Solutions GmbH, USU Solutions Inc. sowie USU SAS zu der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).

Weitere Informationen: http://www.usu.com


Kontakt

USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 300
E-Mail: thomas.gerick@usu.com

USU Software AG
Investor Relations
Falk Sorge
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 108
E-Mail: falk.sorge@usu.com


Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: Ergebnisse der Hybrid Cloud Studie 2021


21.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

FORTEC Elektronik Aktiengesellschaft

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

23. September 2021