HIGHLIGHT COMMUNICATIONS AG

  • WKN: 920299
  • ISIN: CH0006539198
  • Land: Switzerland

Nachricht vom 31.03.2020 | 17:50

Highlight-Gruppe steigert das Konzernperiodenergebnis im Geschäftsjahr 2019 deutlich

DGAP-News: Highlight Communications AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
31.03.2020 / 17:50
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Highlight-Gruppe steigert das Konzernperiodenergebnis im Geschäftsjahr 2019 deutlich

  • Konzernperiodenergebnis der Anteilseigner erhöhte sich um 37% auf 25,2 Mio. CHF und liegt damit über dem Prognosekorridor
  • Ergebnis je Aktie konnte erfreulicherweise um 38% auf 0.44 CHF gesteigert werden
  • Konzernumsatz liegt bei 486,8 Mio. CHF

Die Geschäftsentwicklung der Highlight-Gruppe verlief im Jahr 2019 insgesamt erfreulich.

Konzernentwicklung im Geschäftsjahr 2019

  • Der Konzernumsatz in Höhe von 486,8 Mio. CHF lag um 8,4 % unter dem Vorjahreswert von 531,6 Mio. CHF. Aufgrund von Sondereffekten, einer Umsatzumgliederung von rund 22 Mio. CHF in "sonstige betriebliche Erlöse" und Währungseffekten im Umfang von rund 17 Mio. CHF, wurde die Umsatzprognose von 520 bis 540 Mio. CHF unterschritten. Ohne diese Sondereinflüsse hätte der Konzernumsatz rund 526 Mio. CHF betragen und somit die Prognose erfüllt.
     
  • Der operative Konzernaufwand reduzierte sich auf 594,9 Mio. CHF und lag damit um 11,9 % unter dem Vergleichswert des Geschäftsjahrs 2018 (675,3 Mio. CHF).
     
  • Das EBIT reduzierte sich aufgrund der Währungseffekte um 7,5 % auf 29,5 Mio. CHF (Vorjahr: 32,0 Mio. CHF).
     
  • Der Konzerngewinn lag mit 25,4 Mio. CHF deutlich über dem Vorjahreswert von 18,0 Mio. CHF.
     
  • Der Gewinnanteil der Highlight-Anteilseigner beträgt 25,2 Mio. CHF nach 18,4 Mio. CHF im Vorjahr und hat damit den Prognosekorridor von 20 bis 22 Mio. CHF deutlich übertroffen.
     
  • Auf Basis einer Aktienanzahl von 56,8 Millionen (Vorjahr: 58,2 Millionen), die sich im Berichtsjahr durchschnittlich im Umlauf befand, resultierte daraus ein Ergebnis je Aktie in Höhe von 0,44 CHF (Vorjahr: 0,32 CHF).

Entwicklung der operativen Segmente 2019

  • Das Segment Film konnte seine Ziele im Geschäftsjahr 2019 erreichen. Im Bereich Kinoproduktion wurden insgesamt zwölf Eigen- und Co-Produktionen realisiert, darunter die Bora Dagtekin-Komödie "Das perfekte Geheimnis" sowie "Kaiserschmarrndrama", die siebte Rita Falk-Verfilmung. Im Kinoverleih wurden vierzehn (geplant waren dreizehn) Filme in den deutschen Kinos gestartet, darunter auch die vier erfolgreichsten deutschen Kinofilme mit Kinostart im Jahr 2019. In der Home-Entertainment-Auswertung konnte, dank eines ausgewogenen Portfolios, das Kinoerfolge wie "Der Fall Collini" und "Ostwind - Aris Ankunft" beinhaltete, eine starke Marktposition gehalten werden. Im Geschäftsfeld TV-Auswertung/Lizenzhandel wurden darüber hinaus auch im Jahr 2019 diverse Lizenzverkäufe von Eigen- und Fremdproduktionen realisiert. Im Bereich Free-TV haben sich insbesondere die Starts diverser Erstlizenzen umsatzrelevant ausgewirkt. Hinzu kamen im Pay-TV-Sektor unter anderem die Erstlizenzen von "Fack Ju Göhte 3" (Sky) und "Dieses bescheuerte Herz" (Sky).

    Die Umsatzerlöse im Segment Film lagen im Berichtsjahr bei 303,6 Mio. CHF (Vorjahr: 364,4 Mio. CHF). Die übrigen Segmenterträge, die weitgehend von den aktivierten Filmproduktionen beeinflusst werden, sanken aufgrund eines geringeren Produktionsvolumens. Die Segmentaufwendungen reduzierten sich um 20,0 % auf 415,2 Mio. CHF (Vorjahr 518,8 Mio. CHF). Aus diesem Grund verbesserte sich das Segmentergebnis deutlich um 35,0 % auf 16,4 Mio. CHF (Vorjahr: 12,1 Mio. CHF).
     
  • Im Segment Sport- und Event-Marketing konnte die TEAM-Gruppe im vergangenen Jahr die Entwicklung der kommerziellen Konzepte und der Rechtepakete für den Zyklus 2021/22 bis 2023/24 der UEFA Champions League, der UEFA Europa League und der neu geschaffenen UEFA European Conference League erfolgreich abschliessen. Infolgedessen konnte TEAM in der zweiten Jahreshälfte mit dem Vertrieb der kommerziellen Rechte beginnen. Sowohl im Medien- als auch im Sponsoringbereich verzeichnete TEAM einen sehr guten Vertriebsstart und schloss bereits in der Frühphase mehrere wichtige Geschäfte ab.

    Die Aussenumsätze des Segments Sport- und Event-Marketing lagen mit 64,7 Mio. CHF um 1,5 % über dem Vergleichswert des Vorjahrs (63,7 Mio. CHF). Diese Zunahme resultiert aus höheren Agenturprovisionen, die die TEAM-Gruppe infolge der erfolgreichen Vermarktung der UEFA-Klubwettbewerbe erzielen konnte. Das Segmentergebnis mit 29,2 Mio. CHF lag währungsbedingt um 7,6 % unter dem Vorjahreswert (31,5 Mio. CHF).
     
  • Der Fokus des Segments Sport lag im Berichtsjahr auf der weiteren Optimierung des Rechteportfolios, der Verbesserung bestehender und der Schaffung neuer digitaler Angebote zur plattformübergreifenden Nutzung.

    Im Geschäftsjahr 2019 erzielte das Segment Umsatzerlöse von 119,0 Mio. CHF und übrige Erträge in Höhe von 9,2 Mio. CHF. Die Aufwendungen betrugen inkl. der Konzernbuchungen aus der Erstkonsolidierung (PPA) 136,5 Mio. CHF, wodurch das Segmentergebnis bei -8,3 Mio. CHF lag. Sinnvolle Aussagen zur Entwicklung der Umsätze und Aufwendungen sind aufgrund der unterschiedlichen Konsolidierungszeiträume des Segments Sport in den Jahren 2018 (neun Monate) und 2019 (zwölf Monate) derzeit noch nicht möglich.


Ziele für das Geschäftsjahr 2020

Die weltweite Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hat im ersten Quartal 2020
stetig zugenommen. Der Verwaltungsrat kann zurzeit aufgrund der Entwicklung keine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 abgeben.

Der Verwaltungsrat überwacht die Situation und wird die entsprechenden Massnahmen
jederzeit einleiten. Der Verwaltungsrat geht davon aus, dass die Ausbereitung des Coronavirus Auswirkungen auf die Highlight-Gruppe haben wird.

Die ordentliche Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2019 wird voraussichtlich am 25. Juni 2020 stattfinden.

Der deutsche und englische Geschäftsbericht für das Jahr 2019 steht ab heute im Internet unter www.highlight-communications.ch zum Download zur Verfügung.

Die Highlight-Gruppe auf einen Blick    
Angaben für den Konzern nach IFRS      
       
in Mio. CHF 2019 2018 Abw. in %
Umsatzerlöse 486,8 531,6 -8,4
EBIT 29,5 32,0 -7,5
Konzernperiodenergebnis
(nach Steuern)
25,4 18,0 41,2
Ergebnisanteil Anteilseigner 25,2 18,4 36,9
Ergebnis je Aktie (in CHF) 0,44 0,32 37,5
Segmentumsatz      
Film 303,6 364,4 -16,7
Sport- und Event-Marketing 64,7 63,7 1,5
Sport 119,0 104,2 14,7
Segmentergebnis      
Film 16,4 12,1 35,0
Sport- und Event-Marketing 29,2 31,5 -7,6
Sport -8,2 -4,4 n/a
       
in Mio. CHF 31.12.2019 31.12.2018 Abw. in %
Bilanzsumme 673,9 638,6 5,5
Eigenkapital 197,7 225,6 -12,4
Eigenkapitalquote (%) 29,3 35,3 6 Punkte
Finanzverbindlichkeiten* 187,7 149,9 25,2
Zahlungsmittel und
Zahlungsmitteläquivalente
53,0 52,5 0,8
* Die Vorjahreswerte sind aufgrund eines neuen Kreditvertrags nicht vergleichbar, da dieser zum Teil für das Geschäftsjahr 2019 als langfristig klassifiziert wurde, während im Vorjahr der gesamte Betrag als kurzfristig klassifiziert wurde. Der Vorjahreswert wurde um langfristige Finanzverbindlichkeiten in Höhe von 934 TCHF ergänzt.
       

Für weitere Informationen:
Highlight Communications AG
     
Investor Relations      
Netzibodenstrasse 23b      
CH-4133 Pratteln BL      
Telefon: +41 (0)61 816 96 91      
E-Mail: ir@hlcom.ch      


31.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

Aktueller Webcast

ADLER Group S.A.

Neunmonats-
Investor Call
Q3 2020

30. November 2020

Aktuelle Research-Studie

GK Software SE

Original-Research: GK Software SE (von Montega AG): Kaufen

30. November 2020