Hess AG

  • WKN: A0N3EJ
  • ISIN: DE000A0N3EJ6
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.04.2013 | 13:55

Hess AG: Veräußerungsprozess läuft auf Hochtouren


Hess AG / Schlagwort(e): Insolvenz/Sonstiges

12.04.2013 / 13:55

---------------------------------------------------------------------

Hess AG: Veräußerungsprozess läuft auf Hochtouren

- Veräußerung im Wege eines Asset Deals angestrebt
- Schadensersatzansprüche gegenüber den ehemaligen Vorständen geltend
  gemacht
- Finales Restrukturierungskonzept wird Ende April vorgelegt 

Villingen-Schwenningen, 12. April 2013. Der Veräußerungsprozess der Hess AG
läuft auf vollen Touren. 'Wir befinden uns derzeit mit rund 30
strategischen Investoren im Gespräch', so der vorläufige Insolvenzverwalter
Dr. Volker Grub. Mit einigen Investoren würden bereits sehr weitgehende
Gespräche geführt, so dass sich Grub optimistisch zeigt, dass bereits im
Mai eine 'gewisse Vorentscheidung' im Rahmen des Investorenprozesses fallen
könnte. Zwischenzeitlich werden die Gespräche weiter intensiviert und
vertieft. Den interessierten Investoren steht parallel zu den Gesprächen
auch ein eigens eingerichteter elektronischer Datenraum zur Verfügung.

Angestrebt ist, den Veräußerungsprozess im Zuge eines sogenannten Asset
Deals vorzunehmen. Das bedeutet, dass der operative Geschäftsbetrieb sowie
das Anlage- und Umlaufvermögen von Hess veräußert wird und der Erlös den
Gläubigern zur Befriedigung ihrer Forderungen zur Verfügung steht.

Aus Sicht des Insolvenzverwalters ergibt sich aufgrund der Ergebnisse der
internen Sonderuntersuchung und der Bestätigung der Manipulationsvorwürfe
keine andere Möglichkeit. 'Kein Investor ist bereit', so Dr. Grub, 'ein
unkalkulierbares Risiko einzugehen, welches sich durch die drohenden
Schadensersatzansprüche seitens der Gläubiger und Aktionäre ergibt'. Über
die drohenden Schadensersatzansprüche hinaus würden noch eine Vielzahl
steuerlicher Probleme hinzukommen, was die Fortführung der AG wesentlich
erschweren würde. 'Die neuen Eigentümer erwarten ein von Altlasten
befreites Unternehmen', so Dr. Grub und führt weiter aus, dass der
angestrebte Asset Deal daher alternativlos sei.

Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen erfolgt

Unterdessen wurden seitens der Hess AG erste Schadensersatzansprüche
geltend gemacht. 'In einem ersten Schritt haben wir die beiden ehemaligen
Vorstände, Herrn Christoph Hess und Herrn Peter Ziegler, sowie die
ehemalige alleinige Aktionärin Hess Grundstücksverwaltungs GmbH & Co. KG
zur Erstattung der durch den Börsengang entstandenen Kosten in Höhe von gut
6 Mio. EUR aufgefordert', so Dr. Grub. Da der Börsengang, wie bereits
berichtet, auf nachweisbar falschen Zahlen beruht, sind die ehemaligen
Vorstände und die den Börsengang betreibende Mehrheitsaktionärin Hess
Grundstücksverwaltungs GmbH & Co. KG zum Ersatz des entstandenen Schadens
verpflichtet.

Restrukturierungskonzept wird Ende April vorgestellt 

Auf Basis der Ergebnisse der internen Sonderuntersuchung wird derzeit das
in Umsetzung befindliche Restrukturierungskonzept angepasst. Eine Vorlage
des finalen Restrukturierungskonzepts wird Ende April erfolgen. 'Es stehen
alle Kosten auf dem Prüfstand', so Vorstand Andreas R. Budde. Eine Aussage
darüber, ob weitere Maßnahmen im Personalbereich anstehen, könne zum
jetzigen Zeitpunkt noch nicht getroffen werden. 'Wir werden ganz konsequent
die Maßnahmen einleiten und umsetzen, die es ermöglichen, Hess wieder in
ein nachhaltig profitables Fahrwasser zu führen', so Budde.

Kontakt:
Hess AG
Marco Walz
Investor Relations
Lantwattenstraße 22
D - 78050 Villingen-Schwenningen
Tel.: +49 7721 920-475
Fax : +49 7721 920-771475
Mail: marco.walz@hess.eu
www.hess.eu


Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

12.04.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und
http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------


Sprache:        Deutsch                                                
Unternehmen:    Hess AG                                                
                Lantwattenstraße 22                                    
                78050 Villingen-Schwenningen                           
                Deutschland                                            
Telefon:        +49 7721 920 0                                         
Fax:            +49 7721 920 250                                       
E-Mail:         hess@hess.eu                                           
Internet:       www.hess.eu                                            
ISIN:           DE000A0N3EJ6                                           
WKN:            A0N3EJ                                                 
Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);       
                Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart  
 
 
Ende der Mitteilung    DGAP News-Service  
---------------------------------------------------------------------  
206956 12.04.2013                                                      

GBC-Fokusbox

Media and Games Invest wächst dynamisch und profitabel

Innerhalb des Konzerns Media and Games Invest sind der wachstumsstarke Game-Publisher gamigo AG sowie Unternehmen aus dem dynamischen Bereich „Digital Media“ gebündelt. Der Wachstumskurs der Gesellschaft soll sowohl auf Basis eines anhaltenden anorganischen Wachstums sowie durch den Ausbau des bestehenden Geschäftes fortgesetzt werden. Im Rahmen unserer Initial-Coverage-Studie haben wir ein Kursziel von 1,90 € je Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN..

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Third Quarter Fiscal Year 2020 Results

04. Dezember 2019

Aktuelle Research-Studie

Aves One AG

Original-Research: Aves One AG (von GBC AG): BUY

06. Dezember 2019