HELLA GmbH & Co. KGaA

  • WKN: A13SX2
  • ISIN: DE000A13SX22
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 12.11.2019 | 16:00

HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA veräußert Relaisgeschäft an Hongfa

DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Verkauf/Strategische Unternehmensentscheidung

12.11.2019 / 16:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


HELLA veräußert Relaisgeschäft an Hongfa

Automobilzulieferer richtet Elektronikgeschäft noch stärker entlang der automobilen Markttrends Elektromobilität und Autonomes Fahren aus

Lippstadt/Xiamen, 12. November 2019. Der Licht- und Elektronikspezialist HELLA richtet sein Elektronikgeschäft noch konsequenter entlang der großen Markttrends Elektromobilität und Autonomes Fahren aus. Vor dem Hintergrund wird HELLA das bestehende Relaisgeschäft an den chinesischen Relaishersteller Hongfa veräußern. Im zurückliegenden Geschäftsjahr hat HELLA in diesem Bereich einen Umsatz von 43 Millionen Euro erzielt. Gegenstand der Transaktion sind die entsprechenden Entwicklungs- und Fertigungsaktivitäten der beiden in Xiamen, China, ansässigen HELLA Gesellschaften. Das Closing der Transaktion, mit einem Preis von rund 10 Millionen Euro, wird voraussichtlich bis Ende des Jahres erfolgen. Im Zuge dessen werden etwa 280 Mitarbeiter zu Hongfa wechseln.

"Wir wollen uns zukünftig noch stärker auf die zentralen Zukunftsthemen der Automobilbranche konzentrieren", sagt Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung. "Für uns sind das vor allem die Themen Elektromobilität und Autonomes Fahren. Daher freuen wir uns, mit Hongfa einen erfahrenen Partner gefunden zu haben, der unser Relaisgeschäft erfolgreich weiterentwickeln wird."

Guo Manjin, Vorsitzender des Hongfa Konzerns, erklärt: "Mit der Übernahme des Relaisgeschäfts von HELLA können wir unsere Marktposition als einer der weltweit führenden Relaishersteller weiter ausbauen. So sichern wir uns durch die Transaktion die etablierten Markt- und Produktvorteile von HELLA im Relaisbereich und kombinieren diese mit unserer ausgeprägten Management- und Technologiekompetenz sowie mehr als 35-jährigen Relaisexpertise."

Hongfa zählt zu den weltweit größten Anbietern von Relais. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von rund 1,2 Milliarden Euro.

Hinweis:
Diesen Text sowie passendes Bildmaterial finden Sie auch in unserer Pressedatenbank unter:
www.hella.de/presse

HELLA GmbH & Co. KGaA, Lippstadt: HELLA ist ein börsennotiertes, global aufgestelltes Familienunternehmen mit über 125 Standorten in rund 35 Ländern. Mit einem Umsatz von 7,0 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2018/2019 sowie 39.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählt HELLA zu den führenden Automobilzulieferern. Spezialisiert auf innovative Lichtsysteme und Fahrzeugelektronik ist HELLA seit mehr als hundert Jahren ein wichtiger Partner der Automobilindustrie sowie des Aftermarket. Darüber hinaus entwickelt, fertigt und vertreibt HELLA im Segment Special Applications Licht- und Elektronikprodukte für Spezialfahrzeuge.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
HELLA GmbH & Co. KGaA
Rixbecker Straße 75
59552 Lippstadt
Deutschland
Tel.: +49 (0)2941 38-7545
Fax: +49 (0)2941 38-477545
Markus.Richter@hella.com
www.hella.com



12.11.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften, 15.07.2020

Fachkonferenz Consumer / Leisure, 16.07.2020

Die Konferenzen finden aufgrund der aktuellen Situation nicht in den Räumen der Börse München statt, sondern als Online-Konferenz.

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.