HELLA GmbH & Co. KGaA

  • WKN: A13SX2
  • ISIN: DE000A13SX22
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.02.2021 | 09:34

HELLA GmbH & Co. KGaA: HELLA schließt Verkauf von Frontkamerasoftware erfolgreich ab.

DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Verkauf/Verkauf
02.02.2021 / 09:34
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

HELLA schließt Verkauf der Aktivitäten im Bereich Frontkamerasoftware erfolgreich ab

Veräußerung basiert auf stringentem Portfoliomanagement; hohe Investitionen in automatisiertes Fahren werden unverändert fortgesetzt

Lippstadt/Berlin, 2. Februar 2021. Der international aufgestellte Automobilzulieferer HELLA hat den Verkauf des beim Berliner Tochterunternehmen HELLA Aglaia ansässigen Frontkamerasoftwaregeschäfts inklusive des zugehörigen Bereichs Testing und Validation erfolgreich abgeschlossen (Closing). Nach der erfolgten Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden sowie der Erfüllung weiterer vertraglicher Bedingungen ist das Geschäft mit Wirkung zum 1. Februar 2021 an die Car.Software Organisation des Volkswagen Konzerns übertragen worden. Durch die Transaktion erzielt HELLA einen Ertrag vor Steuern in Höhe von rund 120 Millionen Euro.

Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung, sagte anlässlich des Closings: "Mein besonderer Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bereich Frontkamerasoftware für den gemeinsamen Weg und das herausragende Engagement in den vergangenen Jahren. Wir freuen uns, dass wir den Verkaufsprozess nun erfolgreich abschließen konnten und mit der Car.Software Organisation ein aus unserer Sicht optimales Unternehmen zur Weiterentwicklung der Aktivitäten gefunden haben."

Die Veräußerung des Geschäftes mit Frontkamerasoftware erfolgte auf Basis eines stringenten Portfoliomanagements. So hätte HELLA zur Erreichung der internen Zielvorgaben in diesem Bereich außerordentlich hohe Investitionen verbunden mit einem großen unternehmerischen Risiko tätigen müssen. Unabhängig von der nun vollzogenen Transaktion wird HELLA weiterhin intensiv in Schlüsseltechnologien für das automatisierte Fahren investieren, insbesondere in den Bereichen Radarsensorik und Lenkungselektronik. Zugleich werden die verbleibenden Aktivitäten bei HELLA Aglaia in den Bereichen Energiemanagement, Lichtsteuerung sowie People Sensing konsequent fortgesetzt und das Tochterunternehmen durch seine Verantwortung für das im letzten Jahr neu gegründete Global Software House von HELLA weiter gestärkt.

Hinweis:
Diesen Text sowie passendes Bildmaterial finden Sie auch in unserer Pressedatenbank unter:
www.hella.de/presse

HELLA GmbH & Co. KGaA, Lippstadt: HELLA ist ein börsennotiertes, global aufgestelltes Familienunternehmen mit über 125 Standorten in rund 35 Ländern. Mit einem Umsatz von 5,8 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2019/2020 sowie 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt HELLA zu den weltweit führenden Automobilzulieferern. Spezialisiert auf innovative Lichtsysteme und Fahrzeugelektronik ist HELLA seit mehr als hundert Jahren ein wichtiger Partner der Automobilindustrie sowie des Aftermarket. Darüber hinaus entwickelt, fertigt und vertreibt HELLA im Segment Special Applications Licht- und Elektronikprodukte für Spezialfahrzeuge.

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Dr. Markus Richter
Unternehmenssprecher
HELLA GmbH & Co. KGaA
Rixbecker Straße 75
59552 Lippstadt
Deutschland
Tel.: +49 (0)2941 38-7545
Fax: +49 (0)2941 38-477545
Markus.Richter@hella.com
www.hella.com



02.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

11 Perlen im „GBC Fonds Champions 2021“

Im Rahmen der aktuellen Studie „GBC Fonds Champions 2021“ haben wir elf versteckte Fondsperlen mit dem Kriterium einer Mindestbewertung von 4 von 5 GBC-Falken ausgewählt. Auch tragen wir dem gesteigerten Investoreninteresse nach nachhaltigen Investments Rechnung und haben drei nachhaltige Fonds ausgewählt. Übrigens, die Fonds aus unserer letzten Ausgabe haben im Schnitt eine Performance von plus 31,8 % erreicht.

News im Fokus

Linde plc: Linde Announces First Quarter 2021 Earnings and Conference Call Schedule

12. April 2021, 12:00

Aktuelle Research-Studie

publity AG

Original-Research: publity AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Under Review

12. April 2021