Hawesko Holding AG

  • WKN: 604270
  • ISIN: DE0006042708
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 08.08.2019 | 08:00

Hawesko-Gruppe: Umsatz im 2. Quartal 8,3 % über Vorjahr

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Zwischenbericht

08.08.2019 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hawesko-Gruppe: Umsatz im 2. Quartal 8,3 % über Vorjahr

- Konzernumsatz steigt auf EUR 136,2 Mio. im 2. Quartal

- Retail- und E-Commerce-Segmente setzen Wachstumskurs fort

- Jahresprognose bestätigt

Hamburg, 8. August 2019. Die Hawesko Holding AG (HAW, HAWG.DE, DE0006042708) hat heute ihren Bericht über das zweite Quartal und das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2019 veröffentlicht. "Unser Geschäft hat sich im zweiten Quartal gut entwickelt: Beim Umsatz liegen wir 8,3 % über dem Vorjahr. Organisch, d. h. ohne unsere Vorjahres-Akquisition Wein & Co., haben wir um 1,2 % zugelegt. Bei unseren mittelfristigen Zukunftsprojekten - Optimierung der Logistikstruktur, Aufbau einer zentralen Digital-Commerce-Plattform sowie eines konzernweiten Data Warehouses - sind wir ebenfalls ein ordentliches Stück vorangekommen", sagte Thorsten Hermelink, der Vorstandsvorsitzende der Hawesko-Gruppe in Hamburg. Hermelink weiter: "Die Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2019 zeigt, dass wir den richtigen Kurs eingeschlagen haben. Als Marktführer agieren wir strategisch und sind auf einem guten Weg, unser Geschäftsmodell nachhaltig zu transformieren."

Im zweiten Quartal 2019 stieg der Konzernumsatz durch das Wachstum in den Segmenten Retail und E-Commerce auf EUR 136,2 Mio. Das ist ein Plus von 8,3 % gegenüber dem Vorjahresquartal (EUR 125,7 Mio.). Vergleichbar, d.h. ohne die Akquisition Wein & Co., lag der Umsatz 1,2 % über dem Vorjahresquartal. Die Brand Unit Retail (Jacques' Wein-Depot sowie Wein & Co.) steigerte ihren Umsatz um 29,1 % auf EUR 48,4 Mio. Das Wachstum von Jacques' betrug 5,1 %. In der Brand Unit E-Commerce konnte ein Umsatz von EUR 43,3 Mio. erzielt werden, was einem Plus von 2,3 % entspricht. Im B2B (Großhandel) lag der Umsatz mit EUR 44,5 Mio. ca. 3,0 % unter dem Vorjahresquartal. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit im Konzern (EBIT) betrug im zweiten Quartal 2019 EUR 4,7 Mio., nach EUR 5,7 Mio. im Vorjahr - hauptsächlich durch Verschiebungen im Gewinnverlauf gegenüber dem Vorjahr. Dabei spielten Kosten für die Umsetzung des Restrukturierungskonzepts von Wein & Co., für den Umzug des B2B-Lagers der Gruppe an einen zentraler gelegenen Standort sowie für die Abfindung eines Vorstandsmitglieds eine Rolle, die sich zusammen auf ca. EUR 1,9 Millionen addieren. Diese Effekte belasten das Berichtsquartal, werden aber in den kommenden Quartalen positive Auswirkung auf die Kostenseite haben.

Für 2019 geht der Vorstand unverändert von einem Umsatzplus inklusive Wein & Co. von ca. 7-9 % gegenüber 2018 aus. Die EBIT-Marge wird 2019 in einer Bandbreite zwischen 5,0-5,7 % (Vorjahr: 5,3 %) erwartet.

# # #

Die Hawesko-Gruppe ist ein führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte sie einen Konzernumsatz von EUR 524 Mio. und beschäftigte - in den drei Brand Units Retail (Jacques' Wein-Depot und Wein & Co.), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) - rund 1.000 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht zum 30. Juni 2019 kann auf
www.hawesko-holding.com/presse/zwischenbericht-2019/ heruntergeladen werden.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Firmeninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques')
vinos.de (Angebot von spanischen Weinen durch Vinos)
weinco.at (Online-Shop von Wein & Co.)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:
Thomas Hutchinson Tel. (040) 30 39 21 00
E-Mail: ir@hawesko-holding.com



08.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Munich Re nimmt Gewinnziel für 2020 zurück und setzt Aktienrückkauf bis auf Weiteres aus

31. März 2020, 18:19

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

Vita 34 AG

Original-Research: Vita 34 AG (von Montega AG): Kaufen

31. März 2020