Hawesko Holding AG

  • WKN: 604270
  • ISIN: DE0006042708
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 20.10.2020 | 07:52

Hawesko-Gruppe kann Ergebnis in den ersten drei Quartalen mehr als verdoppeln

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
20.10.2020 / 07:52
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hawesko-Gruppe kann Ergebnis in den ersten drei Quartalen mehr als verdoppeln

- Neun-Monats-Zeitraum: Umsatz +11 %, EBIT +125 % (€ 21-22 Mio.)

- Starkes Wachstum bei Umsatz und Ergebnis setzt sich in Q3 fort

- Trotz Pandemie-bedingter Risiken in Q4 im Gastro-Geschäft für Gesamtjahr operatives Ergebnis deutlich über Vorjahr erwartet

Hamburg, 20. Oktober 2020. Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW GR, HAWG.DE, DE0006042708) gibt bekannt, dass das operative Ergebnis (EBIT) des Konzerns im Neun-Monats-Zeitraum (1. Januar bis 30. September) 2020 nach vorläufigen Berechnungen € 21-22 Mio. beträgt und sich damit gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppeln wird (Vorjahreszeitraum: € 9,5 Mio.). Der Umsatz im gleichen Zeitraum ist um ca. 11 % auf rund € 415 Mio. (Vorjahreszeitraum: € 374,4 Mio.) gewachsen. Trotz der zu erwartenden Einschränkungen in Gastronomie und Hotellerie im vierten Quartal und damit im wichtigen Weihnachtsgeschäft geht der Vorstand insgesamt davon aus, dass für das Gesamtjahr 2020 ein operatives Ergebnis (EBIT) von ca. € 33 Mio. erreicht und der Vorjahreswert von € 29,1 Mio. deutlich übertroffen wird.

Der Vorstandsvorsitzende der Hawesko-Gruppe, Thorsten Hermelink, kommentierte: "Dank unserer diversifizierten Aufstellung im Weinmarkt kommen wir gut durch dieses Geschäftsjahr mit all seinen Besonderheiten. An die starke Geschäftsentwicklung des zweiten Quartals in den Segmenten E-Commerce sowie Retail konnten wir im dritten Quartal anknüpfen. Auch im B2B-Segment zeigten sich dank des schönen Sommerwetters Erholungstendenzen. Vor allem haben wir die gute Umsatzentwicklung in eine sehr gute Ergebnisentwicklung umgemünzt. Für den Rest des Jahres rechnen wir mit verschärften coronabedingten Einschränkungen für die Gastronomie und damit mit großen Herausforderungen für das Weihnachtsgeschäft im B2B-Segment. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass wir als Gruppe das Vorjahresergebnis deutlich übertreffen können."

Eine detaillierte Analyse sowie der Zwischenabschluss zum Neun-Monats-Zeitraum werden am 5. November 2020 in der Quartalsmitteilung zum 30. September 2020 veröffentlicht.

# # #

Die Hawesko-Gruppe ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2019 beschäftigte sie - in den Segmenten Retail (Jacques' Wein-Depot und Wein & Co.), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) - rund 1.200 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet:
hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques' Wein-Depot)
vinos.de (spanische Weine)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)
weinco.at (Online-Shop)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:
Thomas Hutchinson
Tel. (040) 30 39 21 00
Fax (040) 30 39 21 05
E-Mail: ir@hawesko-holding.com



20.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

International School Augsburg (ISA): Investment in den Rohstoff Bildung

Die in Gersthofen bei Augsburg ansässige International School Augsburg (ISA) plant als erste internationale Schule in Deutschland den Gang an die Börse und macht damit erstmals das Thema „Bildung“ unter ESG-Kriterien investierbar. Die ISA, an der derzeit rund 330 Schüler eingeschrieben sind, ist als internationale Schule Teil eines globalen Schulnetzwerkes, welches das in Deutschland anerkannte IB-Diploma als Hochschulzugangsberechtigung anbietet. Im Rahmen des geplanten Campus-Neubaus sollen die Kapazitäten erweitert und damit die hohe Nachfrage nach privaten Bildungsleistungen in Deutschland und in der Region erfüllt werden. GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem ISA-Vorstand Marcus Wagner gesprochen.

News im Fokus

Delivery Hero heißt Woowa in der Gruppe willkommen - alle Maßnahmen für das Closing der Transaktion ergriffen

03. März 2021, 08:30

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

H.C. Wainwright Global Life Sciences Conference at 7:00 am ET

09. März 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

03. März 2021