Hawesko Holding AG

  • WKN: 604270
  • ISIN: DE0006042708
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 02.10.2018 | 10:00

Hawesko Holding AG: Kauf von Wein & Co perfekt

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme

02.10.2018 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Kauf von Wein & Co perfekt


Hamburg, 2. Oktober 2018. Die Hawesko Holding AG (HAW, HAWG.DE, DE0006042708) hat 100 Prozent der Anteile an der Wein & Co Handelsgesellschaft m.b.H., Vösendorf/Österreich, übernommen. Alle notwendigen Genehmigungen wurden erteilt. Damit ist die Transaktion abgeschlossen.

Wein & Co ist ein führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern in Österreich und erzielte im Geschäftsjahr 2016/17 rund 43 Millionen Euro Umsatz. Das Konzept setzt mit Bars, Kulinarik und Veranstaltungen auf Premium-Lifestyle-Genuss. Ergänzt durch den Onlineshop verfügt Wein & Co so über ein integriertes Omni-Channel-Angebot in Reinkultur und stellt damit eine tragfähige Plattform dar, die auch international skaliert werden kann.

Mit der Übernahme ergänzt die Hawesko-Gruppe ihre bestehenden Großhandelsaktivitäten in Österreich um eine hochwertige Marke im Endkundenbereich. Dadurch wird sich der Umsatzanteil des Auslandsgeschäfts der Gruppe von ca. 9 % auf ca. 16 % erhöhen. Für Produzenten wird die Hawesko-Gruppe als Partner noch attraktiver.

Das Unternehmen, so Thorsten Hermelink, der Vorstandsvorsitzende der Hawesko Holding AG, füge sich ideal in die Premium-Markengemeinschaft der Hawesko-Gruppe ein und werde als selbstständige Marke erhalten bleiben. Hermelink weiter: "Hawesko und Wein & Co - das passt einfach zusammen. Eine starke Stellung im jeweiligen Markt, spannende, zukunftsfähige Konzepte und die Leidenschaft für Wein. Für uns ist die Übernahme von Wein & Co ein wichtiger strategischer Meilenstein."

Heinz Kammerer, der Gründer von Wein & Co, zeigte sich zufrieden, das von ihm vor 25 Jahren gegründete Unternehmen in erfahrene und kompetente Hände übergeben zu können. Er ziehe sich zwar aus dem Tagesgeschäft zurück, werde aber als Berater weiter eine aktive Rolle spielen. Thorsten Hermelink begrüßte, dass Heinz Kammerer mit seinem großen Know-how und seinen exzellenten Beziehungen in der Weinwelt Österreichs die von ihm eingeleitete Neuausrichtung weiter begleiten werde.

Gemeinsam werden Hawesko und das Management von Wein & Co die Marke weiter ausbauen, für die Zukunft aufstellen und das internationale Expansions- und E-Commerce-Potenzial von Wein & Co nutzen. Die Erstkonsolidierung von Wein & Co erfolgt ab dem 1. Oktober 2018. Der Hawesko-Vorstand geht von einmaligen, in der Planung für 2018 bislang noch nicht berücksichtigten Integrationskosten in Höhe eines mittleren einstelligen Millionen-Euro-Betrags aus.

# # #

Die Hawesko Holding AG ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte sie - über ihre drei Vertriebskanäle Omni-Channel (Jacques' Wein-Depot), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und Digital (insbesondere HAWESKO und Vinos) - einen Umsatz von EUR 507 Mio. und beschäftigte rund 954 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques' Wein-Depot)
vinos.de (Angebot von spanischen Weinen durch Vinos)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:
Thomas Hutchinson
Tel. (040) 30 39 21 00
Fax (040) 30 39 21 05
E-Mail: ir@hawesko-holding.com



02.10.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Daimler AG: Daimler erzielt Grundsatzeinigungen über die vergleichsweise Beilegung behördlicher und zivilrechtlicher Verfahren in den USA im Zusammenhang mit Diesel-Emissionen

13. August 2020, 18:22

Aktueller Webcast

windeln.de SE

H1/Q2 2020 Earnings Call

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Media and Games Invest plc

Original-Research: Media and Games Invest plc (von First Berlin Equity Research GmbH): BUY

14. August 2020