Hawesko Holding AG

  • WKN: 604270
  • ISIN: DE0006042708
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.06.2019 | 16:45

Hawesko Holding AG: Hauptversammlung beschließt Zahlung einer Dividende von EUR 1,30 pro Aktie

DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende

17.06.2019 / 16:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hawesko-Gruppe: Hauptversammlung beschließt Zahlung einer Dividende von EUR 1,30 pro Aktie

- Hawesko-Gruppe schüttet das 21. Jahr in Folge Dividende aus

- Geschäftsentwicklung zieht an, Jahresprognose 2019 bestätigt


Hamburg, 17. Juni 2019. Die Hauptversammlung der Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG (HAW, HAWG.DE, DE0006042708) hat heute in Hamburg die Zahlung einer Dividende von EUR 1,30 pro Aktie für das Geschäftsjahr 2018 beschlossen, die ab dem 20. Juni 2019 zahlbar ist. Damit erhalten die Aktionäre des Unternehmens eine Dividendenzahlung auf dem Niveau des Vorjahres. Dies entspricht einer Dividendenrendite von knapp 3,6 % bei einem Aktienkurs von EUR 36,60 zur Beschlussfassung am 17. Juni 2019. Mit der Ausschüttung setzt die Hawesko Holding AG ihre langjährige ununterbrochene Dividendentradition fort: Seit dem Börsengang 1998 haben die Aktionäre der Gruppe jedes Jahr eine Dividende erhalten.

Alle Vorschläge der Verwaltung fanden die Zustimmung der Hauptversammlung, die Regularien wurden erfüllt. Das Unternehmen bestätigte zudem die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2019: Die Hawesko-Gruppe, so Finanzvorstand Raimund Hackenberger, habe nach fünf Monaten per Ende Mai ein Umsatzplus von ca. 11 % erzielt. Zum Quartalsende 31. März 2019 waren es noch 6,7 % gewesen. Damit befinde sich die Gruppe auf einem guten Weg, ihre Jahresziele zu erreichen.

Thorsten Hermelink, der Vorstandsvorsitzende der Gruppe, zog Bilanz und lenkte die Aufmerksamkeit auf die kommenden Herausforderungen: "Nach einem etwas verhaltenen Start ins Jahr hat die Geschäftsentwicklung deutlich an Fahrt aufgenommen. Das bestätigt nicht nur die Robustheit unserer Geschäftsmodelle, sondern auch die Richtigkeit unserer Strategie der digitalen Transformation und der gezielten Akquisitionen. Mit einem Investitionsprogramm von EUR 15 Mio. in den kommenden drei Jahren werden wir hier das Tempo noch erhöhen und die Marktentwicklung noch aktiver selbst mitgestalten."

Der Aufsichtsratsvorsitzende und Großaktionär Detlev Meyer fügte hinzu: "Die Hawesko-Gruppe ist der Beweis dafür, dass Profitabilität und digitale Transformation sich nicht ausschließen. Als Aufsichtsratsvorsitzender und langjähriger Aktionär bin ich deshalb von dem Weg der Gruppe in die digitale Zukunft voll überzeugt."

# # #

Die Hawesko-Gruppe ist ein führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte sie einen Konzernumsatz von EUR 524 Mio. und beschäftigte - in den drei Brand Units Retail (Jacques' Wein-Depot und Wein & Co.), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) - rund 1.000 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:

Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

Internet: hawesko-holding.com (Konzerninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques' Wein-Depot)
vinos.de (Angebot von spanischen Weinen durch Vinos)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:
Thomas Hutchinson
Tel. (040) 30 39 21 00
Fax (040) 30 39 21 05
E-Mail: ir@hawesko-holding.com



17.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel mit robuster Geschäftsentwicklung trotz starker Belastungen durch COVID-19-Pandemie

06. August 2020, 07:34

Aktueller Webcast

home24 SE

Webcast Q2 Results 2020

14. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Adler Modemärkte AG

Original-Research: Adler Modemärkte AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

07. August 2020