ZEAL Network SE

  • WKN: TPP024
  • ISIN: GB00BHD66J44
  • Land: Großbritannien

Nachricht vom 28.06.2013 | 20:50

Hauptversammlung der Tipp24 SE beschließt Sitzverlegung nach Großbritannien


Tipp24 SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Strategische Unternehmensentscheidung

28.06.2013 / 20:50


 

Zentrale Weichenstellung in der strategischen Neuausrichtung auf das internationale Geschäft

(Hamburg, 28. Juni 2013) Die Hauptversammlung der Tipp24 SE hat mit großer Mehrheit die Verlegung des Gesellschaftssitzes nach Großbritannien beschlossen. 97,4 Prozent des vertretenen Grundkapitals folgten dem entsprechenden Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat. Damit stellten die Aktionäre die Weichen für die weitere internationale Expansion des Unternehmens, die vom künftigen Gesellschaftssitz London aus vorangetrieben werden soll. Die Tipp24 SE ist das erste deutsche börsennotierte Unternehmen, das seinen Sitz in das europäische Ausland verlegt.

Dr. Hans Cornehl, Vorsitzender des Vorstands der Tipp24 SE:

'Der Beschluss über die Sitzverlegung nach Großbritannien macht den Weg frei für die beschleunigte internationale Expansion der Tipp24 SE. Er schafft optimale Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung unseres Unternehmens. Großbritannien ist das anerkannte europäische Zentrum der Online-Glücksspielbranche und bietet uns ein hervorragendes Umfeld für künftiges profitables Wachstum. Wir werden die nächsten formalen Schritte für die Sitzverlegung zügig einleiten, um den Prozess im Verlauf des zweiten Halbjahres abzuschließen. Ich bedanke mich bei unseren Aktionären, die einmal mehr eine wichtige Grundsatzentscheidung für die Tipp24 SE mit großer Mehrheit unterstützt haben.'

Die Sitzverlegung ist eine naheliegende Konsequenz aus der veränderten strategischen Ausrichtung der Tipp24 SE, die sich auf ihre internationalen Geschäftsaktivitäten mit Fokus auf Großbritannien und Nordamerika konzentriert und diese aus Großbritannien heraus weiterentwickeln will. Die Rechtsform einer SE wird dabei auch nach der Sitzverlegung beibehalten. Ebenso wird die Tipp24 SE unverändert im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notieren. Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft werden ihre Funktionen weiter ausüben, wobei der Vorstand künftig primär aus Großbritannien heraus agieren wird. Die bestehenden Holding-Funktionen in Deutschland sollen schrittweise und sozialverträglich über einen längeren Zeitraum nach Großbritannien verlagert werden.

Die heutige Hauptversammlung hat zudem die Aufsichtsratsmitglieder Andreas de Maizière, Oliver Jaster und Jens Schumann bestätigt. Neu in den Aufsichtsrat wurden Thorsten Hehl, Bernd Schiphorst und Peter Steiner gewählt. Alle Beschlussvorschläge zu den weiteren Tagesordnungspunkten wurden von den Aktionären ebenfalls mit breiter Mehrheit angenommen. Die Präsenz des stimmberechtigten Grundkapitals lag bei rund 54,3 Prozent.

Über die Tipp24 SE: Die Tipp24 SE wurde im September 1999 gegründet und hält Beteiligungen an einer Reihe von Gesellschaften in Spanien und Großbritannien, die die Teilnahme an Glücksspielen aus dem Lotteriebereich über das Internet ermöglichen, insbesondere über die Websites www.ventura24.es, www.mylotto24.co.uk und www.tipp24.com. Seit Gründung bis Ende 2008 vermittelte die Tipp24 SE mehr als 1,5 Milliarden Euro an staatliche Lotteriegesellschaften, zuletzt mehr als 330 Millionen Euro pro Jahr. Nach dem erfolgreichen Börsengang in 2005 (Prime Standard) wurde das Unternehmen im Juni 2009 in den SDAX aufgenommen. Im Juli 2012 wurde das deutsche Online-Vermittlungsgeschäft erfolgreich per Spin-off von der Tipp24 SE abgespalten und als Lotto24 eigenständig an der Börse notiert. Im Dezember 2012 stellte die Tipp24 SE mit der Beteiligung an der britischen Geonomics Global Games Limited die Weichen für den Ausbau des internationalen Geschäfts.

Pressekontakt:
Tipp24 SE
Andrea Fratini
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)40 32 55 33 660
E-Mail: presse@tipp24.de
Internet: www.tipp24-se.de/presse/



Ende der Corporate News


28.06.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



218952  28.06.2013

News im Fokus

Black Pearl Digital AG:
Kapitalerhöhung zur Steigerung des Wachstumstempos

Das Beteiligungs- und Beratungsunternehmen Black Pearl Digital AG spezialisiert sich auf den enorm wachstumsstarken Bereich von Blockchain-Anwendungen für die Finanzindustrie mit dem Ziel diesen Bereich durch die Umsetzung von Blockchain-Architekturen fundamental zu verändern.

Interview im Fokus

„Die Stars sind unser Erfolgsgeheimnis“

Die STARAMBA SE hat den Verkauf der Kryptowährung STARAMBA.Token (STT) erfolgreich abgeschlossen. „Die STT sind ein wesentlicher Baustein unseres wichtigsten Zukunftsprojekts STARAMBA.spaces/MATERIA.ONE“, erläutert STARAMBA-CEO Christian Daudert im Interview mit Financial.de. „Das Produkt MATERIA.ONE hat den großen Vorteil, dass es unendlich skalierbar ist.“ Mit den Erlösen aus dem Token-Sale will STARAMBA „mehr Stars als 3D-Avatare in die VR-Welten bringen und schneller die Userzahlen generieren, die unser VR-Produkt profitabel machen.“

GBC-Fokusbox

Hohes Kurspotenzial: „Attraktiver „Value-add“-Immobilienspezialist

Die Coreo AG führt derzeit eine Bezugsrechtskapitalerhöhung durch, in deren Rahmen ein Bruttoemissionserlös von bis zu 16 Mio. € angestrebt wird. Der Liquiditätserlös soll zum Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilien für den Geschäftsbereich „Value Add“ verwendet werden. Derzeit, also pre money, verfügt die Gesellschaft über ein prognostiziertes NAV (auf Grundlage von GBC-Berechnungen) von 2,40 €. Für das laufende und kommende Geschäftsjahr rechnen wir mit einem spürbaren Ertrags- und Ergebnisanstieg. Neben der Steigerung von Mieterträgen sollte die Gesellschaft im nennenswerten Umfang Veräußerungserlöse erzielen sowie stille Reserven aufdecken. Auf Basis unseres DCF-Bewertungsmodells (post money) haben wir ein Kursziel von 3,10 € ermittelt. Auf Basis des aktuellen Kurses sowie des Platzierungspreises im Rahmen der Kapitalerhöhung von 1,60 € je Aktie lautet unserer Einschätzung KAUFEN.“

News im Fokus

BASF SE: BASF-Gruppe: Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2018

07. Dezember 2018, 19:12

Aktueller Webcast

Vonovia SE

9M Results 2018

06. Dezember 2018

Aktuelle Research-Studie

Fielmann AG

Original-Research: Fielmann AG (von Montega AG): Long

07. Dezember 2018