SNP Schneider-Neureither & Partner SE

  • WKN: 720370
  • ISIN: DE0007203705
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.06.2021 | 19:26

Hauptversammlung der SNP SE wählt neuen Verwaltungsrat - Claus E. Heinrich übernimmt Vorsitz

DGAP-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Personalie
17.06.2021 / 19:26
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

Hauptversammlung der SNP SE wählt neuen Verwaltungsrat - Claus E. Heinrich übernimmt Vorsitz

Heidelberg, 17. Juni 2021 - Die SNP Schneider-Neureither & Partner SE, (ISIN: DE0007203705), ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für digitale Transformationsprozesse und softwarebasierte Datenmigrationen, hat einen neuen Verwaltungsrat: Die auch in diesem Jahr nur virtuell abgehaltene ordentliche Hauptversammlung wählte alle fünf Kandidaten mit sehr großer Mehrheit in ihr neues Amt. Gleich im Anschluss an die Aktionärsversammlung ernannte der Verwaltungsrat in seiner konstituierenden Sitzung Prof. Dr. Claus E. Heinrich zu seinem neuen Vorsitzenden. Der Heidelberger Unternehmer und langjährige SAP-Vorstand erklärt stellvertretend für das neue Verwaltungsratsgremium: "Wir möchten uns bei allen Aktionärinnen und Aktionären für das Vertrauen bedanken, das sie uns mit ihrer Wahl entgegengebracht haben. Die SNP hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt und ihre Software ist auf dem Weg, Standard für komplexe digitale Transformationsprozesse zu werden. Gemeinsam wollen wir jetzt das Unternehmen erfolgreich in die nächste Wachstumsphase führen."

Prüfungsausschuss

In seiner ersten Sitzung hat der Verwaltungsrat zudem einen Prüfungsausschuss eingerichtet. Einer der Schwerpunkte seiner Tätigkeit ist die Überwachung und Prüfung der Rechnungslegung des Unternehmens. Daneben wird er sich unter anderem mit der Wirksamkeit des internen Kontrollsystems, des Risikomanagementsystems sowie der Abschlussprüfung befassen. Der Prüfungsausschuss besteht aus Prof. Dr. Christoph Hütten, Sebastian Reppegather und Richard Roy; den Vorsitz hat Prof. Dr. Christoph Hütten als unabhängiges Mitglied übernommen.

Insgesamt waren rund 65% des Grundkapitals auf der diesjährigen Hauptversammlung vertreten. Neben der Wahl des Verwaltungsrates wurden die Geschäftsführenden Direktoren und der scheidende Verwaltungsrat ebenfalls mit sehr großer Mehrheit

entlastet. Zudem billigte die Hauptversammlung die modifizierten Vergütungssysteme für die Geschäftsführenden Direktoren und den Verwaltungsrat sowie die Schaffung eines neuen bedingten Kapitals. Als einziger Tagesordnungspunkt hat die Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals nicht die erforderliche Mehrheit gefunden.

Abstimmungsergebnisse im Internet

Die detaillierten Abstimmungsergebnisse zu den einzelnen Tagesordnungspunkten der Hauptversammlung sind unter https://www.snpgroup.com/de/hauptversammlung veröffentlicht.


Über SNP

SNP ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Bewältigung komplexer digitaler Transformationsprozesse. Anders als klassische IT-Beratung im ERP-Umfeld setzt SNP auf einen automatisierten Ansatz mit Hilfe eigens entwickelter Software: Mit der Data Transformation Platform CrystalBridge(R) und dem SNP BLUEFIELDTM-Ansatz können IT-Landschaften deutlich schneller und sicherer umstrukturiert, modernisiert und Daten sicher in neue Systeme oder in Cloud-Umgebungen migriert werden. Dies gewährt Kunden klare qualitative Vorteile bei gleichzeitig reduziertem Zeit- und Kostenaufwand.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.600 Mitarbeiter*innen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von rund 144 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert, seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).

Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Ansprechpartner SNP:
Nicole Huber
Executive Vice President Corporate Development
Telefon: +49 6221 6425-920
E-Mail: nicole.huber@snpgroup.com

Christoph Marx
Global Head of lnvestor Relations
Telefon: +49 6221 6425-172
E-Mail: christoph.marx@snpgroup.com



17.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Vonovia SE: Job mit Zukunft: Rund 200 Auszubildende starten ihre Karriere bei Vonovia (News mit Zusatzmaterial)

30. Juli 2021, 12:28

Aktueller Webcast

Auto1 Group SE

Registrierung zum H1 2021 Trading Update der AUTO1 Group SE am 6. August um 15:30 Uhr MESZ

06. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Vectron Systems AG

Original-Research: Vectron Systems AG (von GBC AG): Buy

30. Juli 2021