ifa systems AG

  • WKN: 783078
  • ISIN: DE0007830788
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.06.2019 | 11:15

Hauptversammlung der ifa systems AG

DGAP-News: ifa systems AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

11.06.2019 / 11:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Hauptversammlung der ifa systems AG

  • Hauptversammlung stimmt allen Beschlussvorschlägen mit großer Mehrheit zu
  • Vorstand sieht ifa nach der Neuausrichtung wieder auf Erfolgskurs
  • positive Grundstimmung nach Einstieg des neuen Mehrheitsaktionärs Nexus AG

Auf der Hauptversammlung der ifa systems AG, börsennotierte Spezialistin für Health-IT Anwendungen in der Augenheilkunde, wurden am 7. Juni 2019 alle Beschlussvorschläge der Verwaltung mit großer Mehrheit verabschiedet. In seinem Bericht zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 hob Jörg Polis, Vorsitzender des Vorstands hervor: "Die strategische Neuausrichtung wurde Mitte 2018 erfolgreich abgeschlossen. Im Kerngeschäft stehen die Zeichen nun wieder auf Wachstum."

Für das Geschäftsjahr 2019 bestätigte der Vorstand die Guidance. Positiv für die Umsatzentwicklung wirkt sich die Einführung der Telematikinfrastruktur in Deutschland aus. "Die Digitalisierung im Gesundheitswesen nimmt nun langsam Fahrt auf und wir erwarten, dass viele Kunden zukünftig Bedarf an weiteren Applikationen haben werden", sagt Polis. Mit fast 600 Schnittstellen zu Geräten und Softwarelösungen von unterschiedlichen Herstellern aus aller Welt ist ifa einzigartig positioniert, um bei ihren Kunden eine zentrale Rolle als Integrationspartner zu übernehmen.

Die Profitabilität des Unternehmens soll sich ebenfalls weiter verbessern. "Durch unsere beherzten Kostensenkungen haben wir die Strukturen des Unternehmens mit dem Umsatzvolumen in Einklang gebracht. Auf dieser Basis können wir profitabel wachsen und wollen unsere Aktionäre mittelfristig auch wieder mit Dividenden am Unternehmenserfolg beteiligen", sagte Polis. Er erwartet, dass sich die positive Entwicklung 2019 auch im Cashflow zeigen wird. Dieser soll zunächst genutzt werden, um die Verschuldung weiter zu reduzieren. So wurde bereits in den ersten Monaten des Jahres ein Darlehen der Mizuho Bank in Höhe von 2,0 Mio. EUR um 0,9 Mio. EUR reduziert.

In den Diskussionsbeiträgen der Aktionäre wurde der neue Mehrheitsaktionär, die NEXUS AG, begrüßt. Wenige Tage vor der Hauptversammlung hatte das Unternehmen, ein europaweit führender Softwareanbieter im Gesundheitswesen, bekannt gegeben, dass es die Mehrheitsanteile an der ifa systems AG übernommen hat. Nach der kurzen Aussprache beendete der Versammlungsleiter Robert Gaulke die Veranstaltung um 12:30 Uhr.

Kontakt für Rückfragen:
ifa systems AG
Augustinusstr. 11b
50226 Frechen
ir@ifasystems.de
+49 2234 933 670

 



11.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

MBH Corporation. Hohes Kurspotenzial

Die MBH Corporation plc hat in den vergangenen Berichtsperioden eine sehr hohe M&A-Aktivität aufgezeigt. Unter Anwendung der so genannten Agglomeration Methodology hat die Beteiligungsgesellschaft branchenübergreifend seit 2018 11 Beteiligungen erworben. Bei einem Pro-Forma-Umsatz der Beteiligungsgesellschaften von über 120 Mio. GBP und einem Pro-Forma-EBITDA in Höhe von über 11 Mio. GBP weist die MBH derzeit eine Marktkapitalisierung von umgerechnet gerade einmal 19,8 Mio. GBP auf. Ausgehend vom aktuellen Aktienkurs liegt zu unserem Kursziel in Höhe von 1,95 € ein hohes Kurspotenzial vor

News im Fokus

Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa Finanzvorstand Ulrik Svensson legt aus gesundheitlichen Gründen sein Mandat nieder

04. April 2020, 15:11

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

Fourth Quarter Fiscal Year 2020 Results

06. April 2020

Aktuelle Research-Studie

FinLab AG

Original-Research: FinLab AG (von GBC AG): Kaufen

07. April 2020