Hannover Rück SE

  • WKN: 840221
  • ISIN: DE0008402215
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 07.05.2018 | 14:20

Hannover Rück: Hauptversammlung stimmt allen Beschlussvorschlägen zu

DGAP-News: Hannover Rück SE / Schlagwort(e): Hauptversammlung

07.05.2018 / 14:20
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Presseinformation

Hannover Rück: Hauptversammlung stimmt allen Beschlussvorschlägen zu

Hannover, 7. Mai 2018: Die ordentliche Hauptversammlung der Hannover Rück hat heute allen zur Abstimmung gestellten Beschlussvorschlägen mit entsprechenden Mehrheiten zugestimmt.

Der Vorstandsvorsitzende Ulrich Wallin blickte in seiner Rede noch einmal auf das Geschäftsjahr 2017 zurück, das die Hannover Rück - trotz einer außerordentlich hohen Belastung aus Schäden - mit einem sehr zufriedenstellenden Konzerngewinn von 958,6 Mio. EUR abgeschlossen hat.

Die ordentliche Hauptversammlung stimmte dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu, für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 5,00 EUR je Aktie zu zahlen: Die Auszahlung setzt sich wie schon für das Geschäftsjahr 2016 aus einer Basisdividende von 3,50 EUR je Aktie und einer Sonderdividende von 1,50 EUR je Aktie zusammen. Die Sonderdividende ist als Kapitalmanagementmaßnahme zu verstehen, da die Kapitalisierung der Hannover Rück weiterhin oberhalb ihres Kapitalbedarfs liegt. Somit schüttet das Unternehmen erneut mehr als 600 Mio. EUR an seine Aktionäre aus.

Die nächste ordentliche Hauptversammlung der Hannover Rück findet am 8. Mai 2019 in Hannover statt.

Die Hannover Rück ist mit einem Bruttoprämienvolumen von 17,8 Mrd. EUR der drittgrößte Rückversicherer der Welt. Sie betreibt alle Sparten der Schaden- und Personen-Rückversicherung und ist mit rund 3.300 Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten. Gegründet 1966, umfasst der Hannover Rück-Konzern heute mehr als 140 Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen weltweit. Das Deutschland-Geschäft wird von der Tochtergesellschaft E+S Rück betrieben. Die für die Versicherungswirtschaft wichtigen Ratingagenturen haben sowohl Hannover Rück als auch E+S Rück sehr gute Finanzkraft-Bewertungen zuerkannt: Standard & Poor's AA- "Very Strong" und A.M. Best A+ "Superior".

Bitte beachten Sie den Haftungshinweis unter:
https://www.hannover-rueck.de/535878


Kontakt
 
Corporate Communications:
Karl Steinle
Tel. +49 511 5604-1500
karl.steinle@hannover-re.com
 
Media Relations:
Gabriele Handrick
Tel. +49 511 5604-1502
gabriele.handrick@hannover-re.com
 
Investor Relations:
Julia Hartmann
Tel. +49 511 5604-1529
julia.hartmann@hannover-re.com
 
www.hannover-rueck.de
 


07.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UniDevice AG: Rekord-Ergebnis in 2018

Nach starkem Schlussspurt hat die UniDevice AG in 2018 Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Der B2B-Broker für hochpreisige Smartphones sollte auch künftig eine hohe Nachfrage verzeichnen und von der Ausnutzung unterschiedlicher Preisniveaus in den verschiedenen Ländern profitieren. Der Umsatz soll 2019 auf mindestens 380 Mio. € und in 2020 auf mindestens 410 Mio. € ansteigen, nachdem 2018 317 Mio. € erreicht wurden. Bei einem ermittelten Kursziel in Höhe von 2,35 € lautet das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Linde plc: Linde plc Investor & Media Conference Call - Information

22. Februar 2019, 19:38

Aktueller Webcast

Ströer SE & Co. KGaA

Vorläufige Geschäftszahlen 2018

26. Februar 2019

Aktuelle Research-Studie

Sanochemia Pharmazeutika AG

Original-Research: Sanochemia Pharmazeutika AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

21. Februar 2019