Varengold Bank AG

  • WKN: 547930
  • ISIN: DE0005479307
  • Land: Germany

Nachricht vom 16.07.2020 | 17:11

Halbjahreszahlen 2020: Varengold Bank AG hält Ergebnisniveau

DGAP-News: Varengold Bank AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Sonstiges
16.07.2020 / 17:11
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

  • Erträge rund EUR 2 Mio. höher als im 1. Halbjahr 2019
  • Vorsteuerergebnis trotz Pandemie und Risikovorsorge mit EUR 1,6 Mio. auf Vorjahresniveau
  • New Work-Initiative weiter vorangetrieben
  • Schnellzugang zu KfW-Corona-Hilfe ermöglicht


Hamburg, 16.07.2020 - Erst kürzlich erklärte die Varengold Bank AG das Geschäftsjahr 2019 zum erfolgreichsten der Firmengeschichte. Nun wird deutlich: Auch in der 1. Hälfte seines Jubiläumsjahres lieferte das 1995 gegründete Hamburger Kreditinstitut eine starke Performance ab.

Insbesondere die von EUR 6,6 Mio. auf EUR 8,9 Mio. gesteigerten Provisionserträge, die in erster Linie auf Kredit- und Zahlungsverkehrsleistungen im Kerngeschäftsfeld Commercial Banking zurückzuführen sind, erwiesen sich als Treiber eines gegenüber dem 1. Halbjahr 2019 um rund EUR 2 Mio. gesteigerten Ertrags.

Angesichts der Unwägbarkeiten der anhaltenden Corona-Pandemie wird die Varengold Bank AG die Ertragssteigerung für die Risikovorsorge verwenden. Dennoch bleibt der EBT mit EUR 1.631.482 auf dem Niveau des Vorjahres (30. Juni 2019: EUR 1.687.816).

Mitverantwortlich für das positive finanzielle Ergebnis war die Tatsache, dass die Varengold Bank AG im Rahmen ihrer New Work-Initiative bereits 2019 alle Mitarbeiter mit Laptops und der Kollaborationssoftware MS Teams ausgestattet hatte. In Kombination mit einer umgehend eingeführten vollständigen Flexibilisierung der Arbeitszeit, konnten die Geschäftsabläufe trotz der Coronakrise reibungslos fortgesetzt werden.

Die um die Erkenntnisse aus der Pandemie ergänzte New Work-Initiative wird auch über das 1. Halbjahr 2020 hinaus für Veränderungen sorgen: Neben weiteren Digitalisierungsmaßnahmen stehen unter anderem die aktuellen Räumlichkeiten der Bank gegenüber der Hamburger Fischauktionshalle hinsichtlich einer modernen Arbeitsplatzgestaltung auf dem Prüfstand.

Ein weiterer Schwerpunkt der Varengold Bank AG im 1. Halbjahr 2020 lag auf der Unterstützung deutscher Unternehmen bei der Bewältigung der finanziellen Folgen der Corona-Pandemie: Nach einer zügig erfolgten Hausbank-Akkreditierung durch die KfW und in Zusammenarbeit mit dem Berliner FinTech Kapilendo, stellt die Bank seit Juni in Not geratenen Mittelstandsunternehmen einen schnellen und unkomplizierten Zugang zur KfW-Corona-Hilfe bereit, der bereits großen Anklang gefunden hat.

Disclaimer

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Die Varengold Bank AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.


Kontakt:
Frau Sanja Schultz-Szabo (Head of Corporate Development)


16.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

Anleihe der German Real Estate Capital S.A. stark überdurchschnittlich attraktiv

Die Anleihe der German Real Estate Capital S.A. weist aktuell eine Effektivverzinsung von ca. 14 % auf. Da es sich hier quasi um eine Immobilien-Anleihe handelt, ist das Anleiherisiko überschaubar. Insgesamt verfügt die German Real Estate-Gruppe über 6 Objekte, 24 Bestands- und 22 Handelsobjekte, womit eine Kombination aus stetigen Einnahmen und attraktiven Entwicklerrenditen erreicht wird. Wir stufen die Anleihe als stark überdurchschnittlich attraktiv ein.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel mit robuster Geschäftsentwicklung trotz starker Belastungen durch COVID-19-Pandemie

06. August 2020, 07:34

Aktueller Webcast

New Work SE

Q2 Results 2020

06. August 2020

Aktuelle Research-Studie

Adler Modemärkte AG

Original-Research: Adler Modemärkte AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

07. August 2020