M1 Kliniken AG

  • WKN: A0STSQ
  • ISIN: DE000A0STSQ8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 27.08.2019 | 09:17

Halbjahresbericht 2019 der M1 Kliniken AG: Starkes Wachstum im Kernsegment 'Beauty'; operative Ziele bestätigt

DGAP-News: M1 Kliniken AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

27.08.2019 / 09:17
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Halbjahresbericht 2019 der M1 Kliniken AG: Starkes Wachstum im Kernsegment "Beauty"; operative Ziele bestätigt
 
  • Konzernumsatz steigt um14 % auf 32,9 Mio. Euro
  • Kernsegment "Beauty" wächst um 40 %
  • Ergebnis vor Steuern:+21 % auf 5,2 Mio. Euro
  • Ziele 2019 bestätigt: Zweistelliges Wachstum von Umsatz und Gewinn

Berlin, 27.08.2019 - Die M1 Kliniken AG (ISIN: DE000A0STSQ8) hat im ersten Halbjahr 2019 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. In den ersten sechs Monaten des Jahres hat Deutschlands Marktführer im Bereich der Schönheitsmedizin den Umsatz von 28,9 Mio. Euro um 14 % auf 32,9 Mio. Euro gesteigert. Wachstumstreiber war das margenstarke Kernsegment "Beauty" mit einem Erlösanstieg um 40 % auf 20,3 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) legte im ersten Halbjahr 2019 von 4,3 Mio. Euro um 21 % auf 5,2 Mio. Euro zu.

"Die Investitionen der vergangenen Jahre zahlen sich mehr und mehr aus. Allein in den vergangenen beiden Jahren haben wir die Anzahl unserer Fachzentren für ästhetische Medizin mehr als verdoppelt. Diese haben inzwischen eine hohe Auslastung erreicht und ermöglichen künftig das Heben von Synergien und Cross-Selling-Potenzialen", sagt Patrick Brenske,Vorstand der M1 Kliniken AG. "Darüber hinaus verfügen wir weiterhin über erhebliches Wachstumspotenzial in Deutschland und beginnen, unser etabliertes Geschäftsmodell international auszurollen."

Neben der positiven operativen Entwicklung hat die M1 Gruppe im ersten Halbjahr 2019 auch die Weichen für weiteres Wachstum im In- und Ausland gestellt. So wurden vier neue Fachzentren eröffnet. Hierzu gehörte neben zwei Fachzentren für zahnmedizinische Behandlungen (Frankfurt und Hamburg) unter der Marke "M1 Dental" und einem weiteren Beauty-Zentrum (Dortmund) mit Melbourne/Australien auch der zweite internationale Standort. Zudem wurden in mehreren deutschen Standorten die Behandlungskapazitäten erweitert. Bereits in zehn Beauty-Fachzentren hat die Gruppe kosmetische Laserbehandlungen etabliert und nutzt erfolgreich Cross-Selling-Potenziale. Bis zum Jahresende sollen die Leistungen von "M1 Laser" in nahezu allen deutschen Standorten angeboten und das Behandlungsspektrum ausgebaut werden. Aufgrund dieser positiven Geschäftsentwicklung bestätigt M1 Kliniken die operativen Ziele für 2019: Steigerung von Konzernumsatz und -ergebnis im zweistelligen Bereich.

Auch im zweiten Halbjahr 2019 sollen zahlreiche neue Standorte hinzukommen und künftig zum operativen Wachstum der Gruppe beitragen. Mitte Juli wurdemit Amsterdam das erste Fachzentrum in den Niederlanden eröffnet. Weitere Standorte sollen mit kurzem Abstand folgen. Weiterhin sind in den kommenden Monaten Neueröffnungen in Deutschland, der Schweiz und Großbritannien sowie in Australien geplant.Die Finanzierung der Expansion im In- und Ausland hat M1 im September 2018 durch eine Kapitalerhöhung gesichert.

Der Halbjahresbericht 2019 der M1 Kliniken AG zum Download: www.m1-kliniken.de

Über die M1 Kliniken AG
Die M1 Kliniken AG ist der führende Anbieter schönheitsmedizinischer Gesundheitsdienstleistungen in Deutschland. Im ästhetischen und chirurgischen Bereich bietet die Unternehmensgruppe Produkte und Dienstleistungen mit höchstem Qualitätsstandard an. Unter den Marken "M1 Med Beauty", "M1 Laser" und "M1 Dental" werden derzeit an mehr als 25 Fachzentren schönheitsmedizinische Behandlungen angeboten. Dabei zählt die M1 Schlossklinik für plastische und ästhetische Chirurgie in Berlin mit sechs Operationssälen und 35 Betten zu den größten und modernsten Einrichtungen dieser Art in Europa. Darüber hinaus vermarktet die Gruppe unter den Marken "M1 Select" und "M1 Aesthetics" hochwertige Produkte an private Kunden sowie Ärzte, Apotheken und Großhändler. www.m1-kliniken.de

Kontakt
M1 Kliniken AG
Grünauer Straße 5
12557 Berlin
Telefon: +49 (0)30 347 47 44 14
E-Mail: ir@m1-kliniken.de
 


27.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Anleihe im Fokus

Deutsche Rohstoff
"Anleihe - Jetzt zeichnen!"

- Emissionsvolumen: bis zu 100 Mio. EUR
- Zeichnungsfrist: 11.11. bis 04.12.2019
- ISIN: DE000A2YN3Q8 / WKN: A2YN3Q
- Börsenesegment: Börse Frankfurt, Open Market (Quotation Board)
- Stückelung / Emissionspreis: 1.000 EUR/ 100%
- Zinssatz (Kupon): 5,25 %
- Laufzeit: 5 Jahre
- Fälligkeit: 5 Jahre / 6.12.2024 (vorbehaltliche vorzeitige Rückzahlung gemäß Anleihebedingungen)
- Zinszahlung: Angebot an Inhaber der 5,625 % Schuldverschreibung 2016/2021 (WKN A2AA05, ISIN DE000A2AA055) diese in die neue Anleihe zu tauschen
- Umtauschfrist: 11.11.2019 – 29.11.2019 (18.00 Uhr)

GBC-Fokusbox

Expedeon AG mit attraktiver Produktpipeline

Durch die konsequente Fortsetzung der „Grow, Buy & Build“-Strategie hat die im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von DNA-Technologien, Proteomik- und Antikörper-Konjugations-Anwendungen tätige Expedeon AG das Umsatzniveau angehoben und auf operativer Ergebnisebene zugleich den Break-Even nachhaltig überschritten. Für die kommenden Perioden ist der Ausbau der Umsatzerlöse mit den bestehenden Produkten geplant. Darüber hinaus verfügt die Expedeon AG über eine attraktive Produktpipeline mit hohem Umsatzpotenzial. Unser Kursziel liegt bei 3,20 € je Aktie. Das Rating lautet KAUFEN.

News im Fokus

Henkel AG & Co. KGaA: Henkel bestätigt Ausblick für das Geschäftsjahr 2019

14. November 2019, 07:30

Aktueller Webcast

EQS Group AG

Conference Call zu den Neunmonatszahlen 2019

15. November 2019

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: GBC Insider Focus Index (von GBC AG): GBC Insider Focus Index

13. November 2019