GxP German Properties AG

  • WKN: A2E4L0
  • ISIN: DE000A2E4L00
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.05.2018 | 07:34

GxP German Properties AG: GxP German Properties startet erfolgreich ins Geschäftsjahr 2018

DGAP-News: GxP German Properties AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

14.05.2018 / 07:34
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


- Nettovermögenswert (NAV) je Aktie steigt auf 6,14 Euro
- Gesamtwert des Immobilienportfolios (GAV) erhöht sich auf 166,1 Mio. Euro
- Neue Mietverträge für insgesamt 638 Quadratmeter abgeschlossen

Berlin, 14. Mai 2018 - Die GxP German Properties AG (ISIN: DE000A1YCNN8, WKN: A1YCNN) ist erfolgreich in das Geschäftsjahr 2018 gestartet und hat im ersten Quartal weitere Erfolge im Asset Management erzielt.

Insgesamt wurden im Berichtszeitraum mit drei Mietern neue Mietverträge über insgesamt 638 Quadratmeter abgeschlossen, die im Laufe des zweiten Quartals begonnen haben beziehungsweise noch beginnen werden. Unter Hinzurechnung aller bereits abgeschlossenen Mietverträge erwirtschaftet das Portfolio für das Jahr 2018 annualisierte Mieteinnahmen von 10,8 Millionen EUR, und es ergibt sich eine Leerstandsquote von 11,34 Prozent (31.12.2017: 13,15 Prozent). Die gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge im Portfolio (WAULT) liegt zum 31.03.2018 bei 3,48 Jahren.

Das Portfolio der Gesellschaft umfasst zwölf Gewerbeimmobilien mit einer Gesamtfläche von 106.594 Quadratmetern, die sich an elf Standorten innerhalb Deutschlands befinden. Ihr Gesamtwert (GAV) beläuft sich auf 166,1 Mio. Euro (31.12.2017: 165,3 Mio. Euro); der NAV lag zum Berichtsstichtag bei 64,9 Mio. Euro (31.12.2017: 64,8 Mio. Euro). Der NAV je Aktie betrug zum 31.03.2018 6,14 Euro (31.12.2017: 6,12 Euro).

Aus der annualisierten vertraglichen Jahresnettomiete von über 10,8 Mio. Euro resultiert - gemessen am Wert der Immobilien in Höhe von 166,1 Millionen Euro - eine Bruttorendite (Gross Initial Yield) von 6,48 Prozent (31.12.2017: 6,32 Prozent).

Die Umsatzerlöse beliefen sich im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018 auf insgesamt 3,3 Mio. Euro, wovon der weitaus überwiegende Teil auf erzielte Mieterlöse entfiel. Das Betriebsergebnis betrug 1,3 Mio. Euro. Unter Berücksichtigung des Finanzergebnisses von -0,743 Mio. Euro sowie von Ertragssteuern in Höhe von 0,2 Mio. Euro ergab sich für das erste Quartal ein Konzernergebnis nach Ertragsteuern von 0,4 Mio. Euro.

Die finanzielle Situation der Gesellschaft ist weiterhin stabil. Der Verschuldungsgrad (Loan-to-value bzw. LTV) lag zum Ende des ersten Quartals bei 59,3 Prozent (31.12.2017: 59,0 Prozent). Die Eigenkapitalquote erhöhte sich leicht auf 35,8 Prozent (31.12.2017: 35,5 Prozent).

Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit summierte sich im Berichtszeitraum auf 1,2 Mio. Euro.

Boris Tramm, CEO der GxP German Properties AG, sagt: "Mit der stabilen Entwicklung unseres operativen Geschäfts im ersten Quartal haben wir eine solide Grundlage für die Entwicklung im Gesamtjahr 2018 geschaffen, an die wir in den folgenden Monaten weiter anknüpfen können."
 

Kennzahlen im Überblick:

Bilanzkennzahlen:

(IFRS-Konzernabschluss)
31.03.2018 31.12.2017
  Millionen Euro Millionen Euro
NAV 64,9 64,8
NAV je Aktie (in Euro) * 6,14 6,12
Bilanzsumme 175,3 176,1
Eigenkapital 62,8 62,5
Nettofinanzschulden 98,5 97,6
Loan to value (in Prozent) 59,3 59,0
 
Portfoliokennzahlen: 31.03.2018 31.12.2017
Anzahl der Objekte 12 12
Gesamtfläche (in qm) 106.594 106.700
Leerstandsrate (in Prozent) 11,34 13,15
WAULT (in Jahren) 3,48 3,67
 

 

Pressekontakt:
RUECKERCONSULT GmbH
Peter Dietze-Felberg
Wallstr. 16
D-10179 Berlin

TEL: +49 (0)30 28 44 987 62
E-MAIL: gxp@rueckerconsult.de

Investor Relations:
GxP German Properties AG

Europa Center 9. OG
Tauentzienstr. 9
D-10789 Berlin

TEL: +49 (0)30 886 267 40
FAX: +49 (0)30 886 267 411
E-MAIL: info@gxpag.com


Über die GxP German Properties AG

Die GxP German Properties AG mit Sitz in Berlin konzentriert sich auf die Akquisition, die Bestandhaltung und das Asset Management von Büro- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland. Der Investitionsfokus umfasst attraktive Gewerbeimmobilien in den Segmenten "Core+" und "Value add" in Metropolregionen sowie ausgewählten mittelgroßen deutschen Städten. Die Gesellschaft verfolgt die Strategie, durch aktives Bestandsmanagement deutliche Wertsteigerungspotentiale zu heben und gleichzeitig nachhaltige Mieterträge zu sichern. Sie greift hierfür auf ihre langjährige Erfahrung am Immobilienmarkt und ein umfangreiches Netzwerk zurück.

Die Website der Gesellschaft ist unter der Adresse: www.gxpag.com zu erreichen.



14.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
<

GBC-Fokusbox

HELMA Eigenheimbau: Klarer Kauf

Die HELMA Eigenheimbau hat mit dem Zugang weiterer Ferienimmobilienprojekte das potenzielle Umsatzvolumen um 150 Mio. € gesteigert. Ohnehin verfügt die Gesellschaft über einen umfangreichen Grundstücksbestand für das Bauträgergeschäft, womit in den kommenden Geschäftsjahren Umsätze in Höhe von über 1,4 Mrd. € realisiert werden könnten. Damit dürften unsere Schätzungen, in denen wir ein nachhaltiges Überschreiten der Umsatzmarke von 300 Mio. € annehmen, gut unterfüttert sein. Bei einem Kursziel von 65,00 € ist die HELMA-Aktie ein klarer Kauf.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia unterstützt Initiative Rhein-Ruhr City bei Bewerbung für Olympia 2032 (News mit Zusatzmaterial)

18. Februar 2020, 10:00

Aktuelle Research-Studie

Godewind Immobilien AG

Original-Research: Godewind Immobilien AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Add

19. Februar 2020