Ina Invest Holding AG

  • WKN: A2P2BK
  • ISIN: CH0524026959
  • Land: Schweiz

Nachricht vom 23.10.2020 | 16:45

Grundstein für das vollvermietete Gebäude Elefant in der Lokstadt gelegt

EQS Group-News: Ina Invest Holding AG / Schlagwort(e): Immobilien
23.10.2020 / 16:45

Heute wurde der Grundstein für das Gebäude Elefant in der Lokstadt gelegt. Mit dem Elefant und den sich bereits im Bau befindenden Wohnüberbauungen Tender und BigBoy nimmt das erste 2000-Watt-Areal Winterthurs weiter Gestalt an. Mit dem Einzug der ersten Krokodil-Bewohner kehrt Leben in die Lokstadt ein.

Winterthur, 23. Oktober 2020 - Im Beisein von Michael Künzle, Stadtpräsident von Winterthur, und Reto Dahinden, CEO von SWICA, wurde heute im kleinen Kreis die Grundsteinlegung für das neue Gebäude Elefant in der Winterthurer Lokstadt gefeiert. «Der Elefant ist ein Vorzeigeprojekt in Sachen Nachhaltigkeit. Das Gebäude wird als reiner Holzbau umgesetzt, welcher graue Energie spart, CO2-schonend ist und hocheffizient hinsichtlich Verbrauch und Kosten», sagt Adrian Wyss, Head Division Development bei Implenia, welche für die Arealentwicklung und deren Umsetzung verantwortlich zeichnet. Das Minergie-zertifizierte Gebäude Elefant konnte bereits vor Baubeginn an die SWICA vollvermietet werden.

Für die Wohnüberbauungen Tender und BigBoy hat der Bau bereits begonnen. Bis 2023 entstehen im Tender Hochhaus auf zehn Etagen hochwertige Eigentumswohnungen, sowie eine Gewerbeeinheit im Erdgeschoss. Bereits über 60% der Wohnungen sind reserviert. Währenddessen kehrt Leben in den neuen Stadtteil ein: Die ersten Wohnungen im Krokodil wurden übergeben und die allerersten Lokstadt-Pioniere sind eingezogen.

Die Lokstadt ist ein ideales Beispiel dafür, wie Implenia und Ina Invest ihre Verantwortung wahrnehmen. Die Mixed-Use-Gebäude sollen in Bezug auf ihre Konstruktion und ihre Materialien rund 11% weniger Treibhausgase ausstossen als der schweizerische Durchschnitt, während des Betriebs sogar rund 90% weniger. «Die Lokstadt steht beispielhaft für die Strategie von Ina Invest. Das Areal ist ein Leuchtturm für bedürfnisgerechte Zukunftsplanung, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt - nachhaltig, hybrid und urban», sagt Marc Pointet, CEO von Ina Invest.

 

Kontakt für Medien:
Corporate Communications
T +41 44 552 97 27
communications@ina-invest.com

Ina Invest ist ein neues Schweizer Immobilienunternehmen, das aus dem Spin-off der Hälfte des Entwicklungsportfolios von Implenia hervorgegangen ist. Ina Invest wird das bestehende Portfolio entwickeln, um Bestandsimmobilien aufzubauen, aber auch weiterhin Akquisitionen tätigen, um eine überdurchschnittliche Entwicklungsquote aufrechtzuhalten. Die Immobilien in der ganzen Schweiz sind von hoher Standortqualität und weisen einen differenzierten Nutzungsmix mit Fokus auf Wohnliegenschaften auf. Ina Invest plant, weiter in ihr Portfolio zu investieren und zu wachsen. Durch die transparente Kooperation mit Implenia profitiert Ina Invest von der Expertise des führenden Schweizer Baudienstleisters. In der Entwicklung und Bewirtschaftung ihres Portfolios wird Ina Invest dank eines holistischen Einbezugs der Nachhaltigkeit über alle Phasen der Wertschöpfungskette hinweg höchste Nachhaltigkeitsstandards erfüllen. Das Unternehmen ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (INA, CH0524026959). Weitere Informationen unter ina-invest.com.

Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: Bild (JPG)


Ende der Medienmitteilungen



show this

ESG-Whitepaper im Fokus

The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends

Die ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) werden auch für Emittenten immer wichtiger, wenn sie für Investoren attraktiv bleiben wollen. In dem Whitepaper “The Corporate ESG Guide: A 360 view on the current landscape and trends” beantworten die Experten von Investor Update grundlegende Fragen von Emittenten. Außerdem kommen Vermögensverwalter, Unternehmensberater Manager und ESG-Ratingagenturen zu wichtigen ESG-Themen zu Wort.

GBC-Fokusbox

"GBC Best of m:access 2020": Neue vielversprechende Auswahl

Unsere letztjährige „GBC Best of m:access“-Auswahl hat sich mit einer Performance von über 50 % überdurchschnittlich stark entwickelt und alle relevanten Indizes hinter sich gelassen. Im Rahmen der vorliegenden aktualisierten Studie präsentieren wir Ihnen eine in Teilen neu zusammengesetzte Selektion, die weiterhin 15 Unternehmen umfasst. Die aktuellen Einschätzungen zu den Einzeltiteln und auch weitere Informationen zur Entwicklung des m:access sind in der vollständigen Studie „GBC Best of m:access 2020“ enthalten.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia kauft 1.000 Wohnungen in Kiel (News mit Zusatzmaterial)

02. Dezember 2020, 18:01

Aktueller Webcast

Adler Group S.A.

Neunmonats-
Investor Call
Q3 2020

30. November 2020

Aktuelle Research-Studie

ERWE Immobilien AG

Original-Research: ERWE Immobilien AG (von GSC Research GmbH): Halten

03. Dezember 2020