GRENKE AG

  • WKN: A161N3
  • ISIN: DE000A161N30
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 28.07.2021 | 10:32

GRENKE AG hebt Gewinnprognose für 2021 an

DGAP-News: GRENKE AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung
28.07.2021 / 10:32
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

GRENKE AG hebt Gewinnprognose für 2021 an

  • Konzerngewinn von 60-80 Mio. Euro erwartet (vorherige Prognose: 50-70 Mio. Euro)
  • Zahlungsverhalten der Kunden stabil - Aufwand für Schadensabwicklung gesunken und Risikovorsorge angepasst

Baden-Baden, den 28. Juli 2021: Die GRENKE AG, globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen, hebt ihre Gewinnprognose für 2021 an. Nach Steuern erwartet der Vorstand nun einen Konzerngewinn zwischen 60 und 80 Mio. Euro gegenüber der vorherigen Prognose von 50 bis 70 Mio. Euro, die mit Vorlage des Geschäftsberichts 2020 veröffentlicht worden war. Nach vorläufigen Zahlen erreichte der Konzerngewinn in den ersten sechs Monaten 32 Mio. Euro (1. Halbjahr 2020: 33,2 Mio. Euro).

Auf Basis der vorläufigen Halbjahreszahlen 2021 hat sich herausgestellt, dass der Risikovorsorgebedarf gesunken ist. Dieser wurde - bedingt durch die hohe Unsicherheit infolge der Pandemie - vom Vorstand bislang höher eingeschätzt. Wesentlicher Grund für die veränderte Einschätzung ist das anhaltend stabile Zahlungsverhalten der Kunden. Der Vorstand der GRENKE AG erwartet, dass sich dies im zweiten Halbjahr 2021 fortsetzt. Der Korridor für die Gewinnprognose des laufenden Geschäftsjahres wurde daraufhin angehoben.

"Auch wenn eine hohe Pandemie-bedingte Unsicherheit bestehen bleibt, erkennen wir doch allmählich eine Normalisierung unseres operativen Geschäfts. Das stimmt uns sehr zuversichtlich für die zweite Jahreshälfte. Unsere Risikovorsorge zu Jahresbeginn war in Anbetracht der Umstände angemessen vorsichtig taxiert. Die tendenziell gute Entwicklung erlaubt uns jetzt, trotz nach wie vor konservativer Risikovorsorge, den Gewinn-Ausblick für das zweite Halbjahr anzuheben", kommentierte Finanzvorstand Dr. Sebastian Hirsch.

Die GuV-Position Schadensabwicklung und Risikovorsorge sank nach vorläufigen Zahlen im ersten Halbjahr 2021 auf 84 Mio. Euro (1. Halbjahr 2020: 123,1 Mio. Euro). Im vergangenen Jahr war diese Position aufgrund erwarteter Zahlungsausfälle zu Beginn der COVID-19-Pandemie noch deutlich erhöht worden. Vor allem aufgrund der anhaltend negativen Einflüsse der Pandemie erwartet der Vorstand unverändert ein Leasingneugeschäft zwischen 1,7 und 2,0 Mrd. Euro nach 2,0 Mrd. Euro im Jahr 2020. Der Vorstand geht unverändert davon aus, dass eine bilanzielle Eigenkapitalquote von mehr als
16 Prozent erreicht wird.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

GRENKE AG
Team Investor Relations
Neuer Markt 2
76532 Baden-Baden
Telefon: +49 7221 5007-204
E-Mail: investor@grenke.de
Internet: www.grenke.de

Pressekontakt
Stefan Wichmann
Executive Communications Consulting
Neuer Markt 2
76532 Baden-Baden
Mobil: +49 (0) 171 20 20 300
E-Mail: presse@grenke.de

Über GRENKE

Die GRENKE Gruppe (GRENKE) ist globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen. Kunden erhalten alles aus einer Hand: vom flexiblen Small-Ticket-Leasing über bedarfsgerechte Bankprodukte bis zum praktischen Factoring. Die schnelle und einfache Abwicklung sowie der persönliche Kontakt zu Kunden und Partnern stehen dabei im Mittelpunkt.

1978 in Baden-Baden gegründet, ist die Gruppe heute mit über 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (gemessen nach Vollzeitäquivalenten) in 33 Ländern weltweit aktiv. Die GRENKE-Aktie ist an der Frankfurter Börse im SDAX gelistet (ISIN: DE000A161N30).



28.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Interview im Fokus

„Eine Investition in Mutares lohnt sich“

Mutares ist ein europaweit führender Private-Equity-Investor, der sich auf Sondersituationen wie Abspaltungen von großen Konzernen oder Turnaround- und Nachfolgesituationen spezialisiert hat. Ziel ist es, mit den Investments einen Return auf das eingesetzte Kapital von 7 bis 10 zu erzielen. Mit der jüngsten Mittelfristprognose hat der Münchner Finanzinvestor auf Basis von 5 Mrd. Euro Konzernumsatz eine Nettorendite für die börsennotierte Holding von 1,8 bis 2,2 % in Aussicht gestellt. In der Mitte der Zielspanne wird somit ein Nettogewinn von circa 100 Mio. Euro anvisiert. Hauck & Aufhäuser hat in der jüngsten Analyse ein Buy-Rating mit Kursziel für Mutares von 37,50 Euro ausgegeben.

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Kaufen: Aspermont Limited hat Turnaround abgeschlossen

Aspermont Limited ist der weltweit führende Anbieter von Business-to-Business-Medien (B2B) für den Rohstoffsektor. Mit einem neuen Management hat das Unternehmen seit 2016 den erfolgreichen Turnaround von einem traditionellen Medienunternehmen zu einem digitalen B2B-XaaS-Geschäftsmodell umgesetzt. Das Unternehmen hat diesen Turnaround im GJ 2020 abgeschlossen, als es sein erstes positives EBITDA-Ergebnis verzeichnete. Auf der Grundlage unseres DCF-Modells haben wir ein Kursziel von 0,09 AUD (0,06 Euro) pro Aktie ermittelt und vergeben das Rating KAUFEN.

News im Fokus

Vonovia SE: Vonovia on the election of the Berlin House of Representatives and the referendum to expropriate Deutsche Wohnen & Co.: Berlin needs a new way of working together on housing

27. September 2021, 11:07

Aktueller Webcast

Stealth BioTherapeutics

Cantor Global Healthcare Conference Fireside Chat

30. September 2021

Aktuelle Research-Studie

Schloss Wachenheim AG

Original-Research: Schloss Wachenheim AG (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen

28. September 2021