GRAMMER Aktiengesellschaft

  • WKN: 589540
  • ISIN: DE0005895403
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 11.04.2022 | 15:04

GRAMMER benennt zwei neue Kandidaten für den Aufsichtsrat

DGAP-News: GRAMMER Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Personalie
11.04.2022 / 15:04
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

GRAMMER benennt zwei neue Kandidaten für den Aufsichtsrat

 

- Dagmar Rehm und Dr. Martin Kleinschmitt als Nachfolger für die ausscheidenden Mitglieder Alfred Weber und Dr. Peter Merten nominiert

- Beide Kandidaten mit jahrzehntelanger Erfahrung aus operativen Führungs- und Beratungspositionen sowie Aufsichtsratsmandaten börsennotierter Unternehmen

- Hauptversammlung am 18. Mai 2022 findet erneut als virtuelle Veranstaltung statt


Ursensollen, 11. April 2022 - Die GRAMMER AG gibt mit der heute veröffentlichten Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung am 18. Mai 2022 bekannt, dass der Aufsichtsrat Dagmar Rehm und Dr. Martin Kleinschmitt als neue Mitglieder des Kontrollgremiums vorschlägt. Sie stehen als Nachfolger für Alfred Weber und Dr. Peter Merten zur Wahl, die ihr Amt als Aufsichtsratsmitglieder der GRAMMER AG zum Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung niederlegt haben.

Dagmar Rehm verfügt über mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung im Bereich Finance Management in unterschiedlichsten Branchen, darunter Infrastruktur, Mechanical Construction, Transport und Logistik. Sie bringt reichhaltige Expertise in allen kaufmännischen Bereichen einer CFO Funktion mit, insbesondere im Corporate Finance, Accounting, Controlling, Compliance und Business Development sowie aus der Umsetzung von Ratingprozessen und Restrukturierungsprojekten. Im Laufe ihrer Karriere hat sie auch zwei IPOs an der London Stock Exchange begleitet. Dagmar Rehm fungierte zuletzt als CFO der Juwi AG, einem der führenden deutschen Projektentwickler für Windkraft- und Solaranlagen weltweit, und zuvor als CFO und Geschäftsführungsmitglied in verschiedenen Gesellschaften der börsennotierten Bilfinger Gruppe. Sie ist unter anderem stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats der Koenig & Bauer Gruppe (SDAX; Umsatz > 1 Mrd. EUR) und fungiert dort als Vorsitzende des Prüfungsausschusses - eine Funktion, für die sie auch im Kontrollgremium der GRAMMER AG vorgeschlagen werden soll. Mit der Wahl von Frau Rehm würde der Frauenanteil unter den Aufsichtsratsmitgliedern der Anteilseigner auf 50 % ansteigen. Insgesamt läge der Frauenanteil des Gremiums dann bei rund 42 %.
Dr. Martin Kleinschmitt ist Rechtsanwalt und CEO der Noerr Consulting AG, einer Beratungseinheit der führenden europäischen Kanzlei Noerr (500+ Anwälte). Er verfügt über ein breites Kompetenzspektrum in den Bereichen Finanzierung, Restrukturierung, Managementberatung und Interim Management. Als ausgebildeter Bankkaufmann mit langjähriger CFO-Erfahrung auch in börsennotierten Unternehmen verbindet sein Profil kaufmännische und strategische Expertise mit juristischer Fachkompetenz. Er fungiert als Vorsitzender des Aufsichtsrats der SAF-HOLLAND SE, einem global agierenden börsennotierten Nutzfahrzeug-Zulieferer und verfügt somit über wertvolles Branchen-Know-how, insbesondere im Hinblick auf die GRAMMER Division Commercial Vehicles.

Gabriele Sons, Vorsitzende des Nominierungsausschusses des GRAMMER Aufsichtsrats: "Wir freuen uns, der Hauptversammlung mit Dagmar Rehm und Dr. Martin Kleinschmitt zwei ausgewiesene Finanzexperten vorschlagen zu können, die zudem noch Kapitalmarkt-Know-how und Restrukturierungsexpertise mitbringen. Damit stärken wir das Kompetenzspektrum des Gremiums und fühlen uns für die Weiterentwicklung von GRAMMER in einem herausfordernden Marktumfeld sehr gut aufgestellt."

Die ordentliche Hauptversammlung der GRAMMER AG wird in diesem Jahr erneut als virtuelle Veranstaltung ohne physische Präsenz abgehalten und wie üblich live im Internet übertragen. Die Einladung und vollständige Tagesordnung sind auf der Website unter https://www.grammer.com/investor-relations/hauptversammlung/2022.html und im Bundesanzeiger verfügbar.


Unternehmensprofil

Die GRAMMER AG mit Sitz in Ursensollen ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von gefederten Fahrer- und Passagiersitzen für On- und Offroad-Fahrzeuge. Im Bereich Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen, Mittelkonsolen, hochwertige Interieur-Komponenten und Bediensysteme sowie innovative thermoplastische Komponenten für die Automobil-Industrie an namhafte Pkw-Hersteller und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie. Der Geschäftsbereich Commercial Vehicles umfasst die Geschäftsfelder LKW- und Offroad-Sitze (Traktoren, Baumaschinen, Stapler) sowie Bahn- und Bussitze. Mit rund 14.000 Mitarbeiter:innen ist GRAMMER in 19 Ländern weltweit tätig. Die GRAMMER Aktie ist im Prime Standard notiert und wird an den Börsen München und Frankfurt sowie über das elektronische Handelssystem Xetra gehandelt.




Kontakt:
GRAMMER Aktiengesellschaft
Tanja Bücherl
Tel.: 09621 66 2113
investor-relations@grammer.com


11.04.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Events im Fokus

Termine 2022

1./2. Juni 2022: Fachkonferenz Immobilien & Software | IT

13./14. Juli 2022: Fachkonferenz Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

12./13. Oktober 2022: Fachkonferenz Finanzdienstleistungen/Technologie

Aktueller Webcast

SUSE S.A.

Webcast Q2 2022

07. Juli 2022

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS (von GBC AG): Deutscher Mittelstandsanleihen FONDS

05. Juli 2022