GORE German Office Real Estate AG

  • WKN: A0Z26C
  • ISIN: DE000A0Z26C8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 17.07.2020 | 10:00

GORE German Office Real Estate AG übernimmt Immobilienportfolio von PREOS für 200 Mio. Euro

DGAP-News: GORE German Office Real Estate AG / Schlagwort(e): Immobilien
17.07.2020 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

GORE German Office Real Estate AG übernimmt Immobilienportfolio von PREOS für 200 Mio. Euro

- Portfolio mit 12 Objekten mit jeweiligen Marktwerten von bis zu 19,2 Mio. Euro an GORE übertragen

- GORE erweitert Fokus auf Büroimmobilien in deutschen Ballungszentren im Preissegment bis zu 40 Mio. Euro

- PREOS erhält neue GORE-Aktien; PREOS-Anteil an GORE bei 59,9 %

Frankfurt am Main, 17. Juli 2020 - Die GORE German Office Real Estate AG ("GORE"; ISIN DE000A0Z26C8) hat im Zuge ihrer Wachstumsstrategie einen weiteren wichtigen Schritt umgesetzt. Wie bereits im Juni angekündigt (vgl. Ad hoc vom 05.06.2020) und auf der Hauptversammlung am 14. Juli beschlossen, hat die Gesellschaft ein Immobilienportfolio, bestehend aus 12 Büroimmobilien mit jeweiligen Marktwerten von jeweils bis zu 19,2 Mio. Euro, von der PREOS Real Estate AG ("PREOS") übernommen. Im Zuge der Transaktion erhält GORE Zugang zur extensiven Immobilien-Pipeline der PREOS auch im Segment der höherpreisigen Gewerbeimmobilien bis 40 Mio. Euro in deutschen Ballungszentren.

Im Rahmen der Transaktion hat GORE 89,9 % am Stammkapital der PREOS-Tochtergesellschaft PREOS Immobilien GmbH ("PREOS Immo"), in der das entsprechende Immobilienportfolio gebündelt war, mit einem Wertansatz von 200 Mio. Euro übernommen. Im Gegenzug hat PREOS neue GORE-Aktien im Austauschverhältnis 1.000:1 erhalten, d.h. für je einen Geschäftsanteil an der PREOS Immo erhält PREOS 1.000 neue Aktien an GORE. Infolge der Transaktion liegt der Anteil der PREOS an GORE nunmehr bei 59,9 %. Die publity AG, Großaktionärin der PREOS, wird durch die Transaktion mittelbare Großaktionärin von GORE. Sie wird für GORE und PREOS weiterhin als Asset Managerin fungieren.

Jörg Reinhardt, CEO der GORE: "Der nun erfolge Abschluss der Transaktion bedeutet einen wichtigen Schritt in unserer Wachstumsstrategie. Wir erweitern unseren Fokus auf höherpreisige Gewerbeimmobilien und wollen sich bietende Marktopportunitäten nutzen. Wir wollen auch künftig weiter erfolgreich und profitabel wachsen und können dabei auf eine gut gefüllte Pipeline zurückgreifen."

Über GORE
Die GORE German Office Real Estate AG ("GORE") ist ein dynamisch wachsender Immobilieninvestor mit Fokus auf Büroimmobilien in deutschen Ballungszentren. Mit einem Manage-to-Core-Ansatz erwirbt GORE Objekte in bevorzugten Lagen nach Möglichkeit unter Marktwert, um sie nachhaltig aufzuwerten. Der Schwerpunkt der Investmentaktivitäten liegt auf Objekten mit einem Marktwert zwischen 1 und 15 Mio. Euro. Diese Größenklasse bietet nach Einschätzung der GORE im Ankauf ein, im Vergleich zu anderen Objektgrößen, weniger wettbewerbsintensives Marktumfeld. Ziel der GORE ist es, von der Akquisition über das Management bis hin zum Verkauf gemeinsam mit ihren Partnern überdurchschnittliches Wertsteigerungs- und Renditepotenzial entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu generieren. Durch Zukäufe soll das Volumen des Immobilienportfolios in den kommenden Jahren vervielfacht werden.


Pressekontakt:

Finanzpresse und Investor Relations:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus
Telefon: +49 69 905505-52
E-Mail: gore@edicto.de



17.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von Vonovia voraussichtlich nicht erfolgreich

23. Juli 2021, 19:10

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

H1 2021 Analyst Call

04. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Diversified Energy PLC (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Diversified Energy PLC

23. Juli 2021