GORE German Office Real Estate AG

  • WKN: A0Z26C
  • ISIN: DE000A0Z26C8
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 14.07.2020 | 16:06

GORE German Office Real Estate AG: Hauptversammlung beschließt Erwerb von 89,9 % der PREOS Immobilien GmbH im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung gegen Ausgabe neuer Aktien

DGAP-News: GORE German Office Real Estate AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Immobilien
14.07.2020 / 16:06
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

GORE German Office Real Estate AG: Hauptversammlung beschließt Erwerb von
89,9 % der PREOS Immobilien GmbH im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung gegen Ausgabe neuer Aktien

Frankfurt am Main, 14. Juli 2020 - Auf der heutigen ordentlichen Hauptversammlung der GORE German Office Real Estate AG ("GORE"; ISIN DE000A0Z26C8) haben die Aktionäre der Gesellschaft den Erwerb von 89,9 % am Stammkapital der PREOS Immobilien GmbH ("PREOS Immo") im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre gegen Ausgabe neuer Aktien beschlossen. PREOS Immo ist eine 100 %ige Tochtergesellschaft der PREOS Real Estate AG ("PREOS"). Der Beschluss wurde mit einer Mehrheit von 97,63 % der Stimmen gefasst. Die Sachkapitalerhöhung erfolgt gegen Gewährung von Stück 22.475.000 neuen Aktien zu einem Wert von EUR 8,00 je Aktie. Das Austauschverhältnis beträgt 1.000:1, d.h. für je einen Geschäftsanteil an der PREOS Immo erhält die PREOS 1.000 neue Aktien an der GORE. Dem Austauschverhältnis zugrunde liegt eine Bewertung der PREOS Immo mit EUR 200 Mio.

Zudem wurde Hans-Dieter Sacher von den Aktionären zum Aufsichtsrat gewählt. Er war seit 30.06.2020 gerichtlich als Aufsichtsrat bestellt. Der Aufsichtsrat hat am 07.07.2020 durch Beschluss Herrn Sacher zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt. In ihren Ämtern im Aufsichtsrat der GORE bestätigt wurden Stephan Noetzel und Christoph Blacha. Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender bleibt Stephan Noetzel.

Auch sämtlichen weiteren Tagesordnungspunkten wurde mit großer Mehrheit von mehr als 97 % zugestimmt. Die Abstimmungsergebnisse sind auf der Internetseite des Unternehmens unter der Rubrik "Investor Relations" abrufbar.

Über GORE
Die GORE German Office Real Estate AG ("GORE") ist ein dynamisch wachsender Immobilieninvestor mit Fokus auf Büroimmobilien in deutschen Ballungszentren. Mit einem Manage-to-Core-Ansatz erwirbt GORE Objekte in bevorzugten Lagen nach Möglichkeit unter Marktwert, um sie nachhaltig aufzuwerten. Der Schwerpunkt der Investmentaktivitäten liegt auf Objekten mit einem Marktwert zwischen 1 und 15 Mio. Euro. Diese Größenklasse bietet nach Einschätzung der GORE im Ankauf ein, im Vergleich zu anderen Objektgrößen, weniger wettbewerbsintensives Marktumfeld. Ziel der GORE ist es, von der Akquisition über das Management bis hin zum Verkauf gemeinsam mit ihren Partnern überdurchschnittliches Wertsteigerungs- und Renditepotenzial entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu generieren. Durch Zukäufe soll das Volumen des Immobilienportfolios in den kommenden Jahren vervielfacht werden.

 

Pressekontakt:

Finanzpresse und Investor Relations:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus
Telefon: +49 69 905505-52
E-Mail: gore@edicto.de



14.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

Event im Fokus

Termine 2021

10. Juni 2021:Fachkonferenz Immobilien

14./15. Juli 2021: Fachkonferenzen Beteiligungsgesellschaften & Consumer/Leisure

13./14. Oktober 2021: Fachkonferenzen Finanzdienstleistungen/Technologie

10./11. November 2021: Fachkonferenzen Software/IT & Branchenmix

„Je nach aktueller Covid-19 Situation und den bestehenden Vorschriften für Versammlungen entscheidet sich ca. 5 Wochen vor dem Termin, in welcher Form die Konferenzen stattfinden.“

GBC-Fokusbox

Cryptology Asset Group PLC: 120 % Kurspotenzial

GBC Research hat mit der Coverage der Cryptology Asset Group PLC (ISIN: MT0001770107) begonnen. Die Bewertung der führenden europäischen Investmentgesellschaft für Krypto-Assets und Blockchain-Unternehmen erfolgte mittels der Berechnung des Net Asset Value (NAV). Unter Berücksichtigung aller Beteiligungen ergibt sich zum 05. Juli 2021 eine GBC-Fair-NAV-Bewertung in Höhe von 1,04 Mrd. EUR. Daraus ergibt sich ein NAV je Cryptology-Aktie von 358,43 EUR. Daher empfiehlt GBC Research die Cryptology-Aktie zum Kauf und sieht ein Kurspotenzial von über 120 %.

News im Fokus

Deutsche Wohnen SE: Freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot von Vonovia voraussichtlich nicht erfolgreich

23. Juli 2021, 19:10

Aktueller Webcast

HENSOLDT AG

H1 2021 Analyst Call

04. August 2021

Aktuelle Research-Studie

Original-Research: Diversified Energy PLC (von First Berlin Equity Research GmbH): Kaufen Diversified Energy PLC

23. Juli 2021