GK Software SE

  • WKN: 757142
  • ISIN: DE0007571424
  • Land: Deutschland

Nachricht vom 10.12.2019 | 11:53

GK Software ist weltweiter Marktführer bei den innerhalb des letzten Jahres neu installierten POS-Systemen

DGAP-News: GK Software SE / Schlagwort(e): Studie/Marktbericht
10.12.2019 / 11:53
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

10.12.2019 | Schöneck

GK Software ist weltweiter Marktführer bei den innerhalb des letzten Jahres neu installierten POS-Systemen

  • Führender Anbieter von Einzelhandelssoftware beschleunigt Wachstum der weltweit installierten Basis

Laut der aktuellen RBR-Studie Global POS Software 2019 setzte GK Software sein weltweites Wachstum fort und verbesserte seine Marktposition erneut. RBR stellte fest, dass GK Software in seinem Zielmarkt Einzelhandel (ohne Tankstellen und Hospitality) in diesem Zeitraum mehr neue POS-Installationen ausrollte, als jeder andere Anbieter. Die Studie evaluierte dafür die Anzahl der neuen POS-Installationen bei Einzelhändlern mit mehr als 1.000 Systemen von Juni 2018 bis Juni 2019.

Der Bericht analysiert jährlich die globale Point-of-Sale-Installationsbasis von mehr als 75 Anbietern in sechs Regionen. Unter Betrachtung aller Segmente (inklusive Tankstellen und Hospitality) ist GK Software die weltweite Nr. 2 bei Neuinstallationen. Darüber hinaus ist GK Software jetzt im Bereich der gesamten weltweiten POS-Installationen auf Platz Nr. 6 vorgerückt.

Europaweit war GK Software mit einem Anteil von insgesamt 30 Prozent für mehr Neuinstallationen verantwortlich als jeder andere Wettbewerber. Auch bei den Gesamtinstallationen ist das Unternehmen der eindeutige Marktführer in Mittel- und Osteuropa und die Nr. 2 in ganz Europa.

Im Rahmen seiner globalen Expansionsstrategie installierte GK Software die marktführenden POS-Lösungen (The Forrester Wave(TM): Point Of Service, Q3 2018) auch in neuen Regionen und startete Rollouts für Großkunden mit Filialen in den USA, Mexiko, Indien sowie dem asiatisch-pazifischen Raum.

RBR ist ein strategisches Forschungs- und Beratungsunternehmen mit drei Jahrzehnten Erfahrung in den Bereichen Bank- und Einzelhandelsautomatisierung, Karten und Zahlungsverkehr. RBR unterstützt seine Kunden durch unabhängige Beratung und Informationen mit Berichten, Beratung, Newslettern und Veranstaltungen.

Über die GK Software SE
Die GK Software SE ist ein global agierender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 22 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Laut einer von RBR 2019 veröffentlichen Studie gehört die Gesellschaft zu den international führenden Anbietern von POS-Software und ist weltweit gemessen an den Installationszahlen das am zweitschnellsten wachsende Unternehmen der Branche. Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für mittlere sowie große Einzelhändler und ist führend bei der Umsetzung von modernen Omni-Channel-Konzepten. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Das Produktportfolio der Gesellschaft ermöglicht großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software bietet ihren Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- Servicedienstleistungen. Die GK Software SE akquirierte 2013 die AWEK GmbH und 2015 das Retail-Segment der DBS Data Business Systems, Inc. 2017 erwarb die Gesellschaft die Mehrheitsbeteiligung an der auf künstliche Intelligenz fokussierten prudsys AG. 2018 wurde die valuephone GmbH übernommen, die führende Lösungen für mobile Konsumenten entwickelt.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland, Ukraine und den USA beschäftigt das Unternehmen 1.173 Mitarbeiter (Stand: 30. September 2019). GK Software verfügt über namhafte deutsche und ausländische Einzelhandelskunden, darunter Parfümerie Douglas, Coop (Schweiz), EDEKA, Hornbach, Lidl, Migros, Netto Marken-Discount und Tchibo. In fast 60 Ländern ist die Software mit rund 304.000 Installationen in über 56.400 in- und ausländischen Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist seit dem Börsengang im Jahr 2008 um mehr als das Siebenfache gewachsen und hat im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 106,2 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.gk-software.com


Kontakt:
Investor Relations
GK Software SE
Dr. René Schiller
Tel.: +49 (0)37464-84-264
Fax: +49 (0)37464-84-15
E-Mail: rschiller@gk-software.com


10.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this

GBC-Fokusbox

UmweltBank AG mit deutlichem Kurspotenzial

Die UmweltBank AG, die als einzige Bank Deutschlands den Umweltgedanken in der Satzung verankert hat, präsentierte in den letzten Jahren beeindruckende Wachstumszahlen. Sowohl die Kundeneinlagen als auch das Kreditbuch legten um durchschnittlich gut 6,3 % zu. Seit seiner Gründung hat das Kreditinstitut stets positive Ergebnisse erzielt, zuletzt im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss in Höhe von 25,3 Mio. €. Wir haben ein Kursziel von 14,30 € je Aktie ermittelt, was deutlich oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegt. Die Dividendenrendite liegt bei fast 3,0 %.

Aktueller Webcast

SeaChange Corporation

22nd Annual Needham Growth Conference

15. Januar 2020

Aktuelle Research-Studie

amalphi AG

Original-Research: amalphi AG (von Sphene Capital GmbH): Buy

17. Januar 2020